Seniorenbeirat der Hansestadt Stralsund

Information des Seniorenbeirats der Hansestadt Stralsund

Peter Sobottka – eines der ältesten Mitglieder des Seniorenbeirats der Hansestadt Stralsund – hat aus gesundheitlichen Gründen alle seine Ehrenämter niederlegen müssen. Diese persönliche Entscheidung respektieren wir. Als Seniorenbeirat wissen wir aber auch, dass dadurch große Lücken in unserer Arbeit entstehen und wieder geschlossen werden müssen.

Von der Gewerkschaft der Lokführer wurde er in den Seniorenbeirat 1999 delegiert.

In dieser ehrenamtlichen Funktion hat er bis in hohe Regierungskreise aktiv für die Anerkennung und die Rechte der Lokführer der ehemaligen DDR gekämpft und auch Teilerfolge erreicht.

Stets war er aktiv in den Gremien des Seniorenbeirats, des Kreisseniorenbeirat und im Landesseniorenbeirat.

Er organisierte aktiv die Zusammenarbeit zwischen der IGS Grünthal und dem Seniorenbeirat. In 23 Fußballturnieren traten Schüler, Lehrer und Senioren im sportlichen Wettkampf gegeneinander an. Fünf Fotoausstellungen von Schülern und Senioren über die Geschichte Stralsunds, über Baumeister der Stadt, Gärten und Höfe wurden unter seiner Leitung erarbeitet und in der Öffentlichkeit gezeigt.

Ein weiterer Schwerpunkt seiner Aktivitäten war das Wohnumfeld für Senioren. Er machte sich stark für die Barrierefreiheit und seniorengerechte Sitzgelegenheiten in unserer Stadt. Und die Entwicklung des öffentlichen Nahverkehrs gestaltete er aus Seniorensicht intensiv mit.

Bei der Ehrenamtsmesse unterstütze er aktiv den Seniorenbeirat. Dies galt auch für das Fest der Generationen im Stralsunder Zoo, bei welchem er sich immer umfangreich einsetzte.

Engagiert und mit Freude unterstütze er neue Mitglieder für den Seniorenbeirat und stand ihnen tatkräftig zur Seite.

Er hat auf seine Weise für unsere Stadt Geschichte geschrieben und wir bedanken uns recht herzlich.

Wir wünschen unserem langjährigen Mitglied alles Gute und noch viele Jahre.