Seniorenbeirat der Hansestadt Stralsund

Stralsunder Seniorenticket 70+ ein voller Erfolg

(Artikel der Pressestelle der Hansestadt Stralsund)

Als erste Kommune in Mecklenburg-Vorpommern und als eine von wenigen in Deutschland hat die Hansestadt Stralsund ein kostenfreies Seniorenticket eingeführt. Seit zweieinhalb Monaten (1. September) können alle Stralsunderinnen und Stralsunder, die ihren 70. Geburtstag bereits gefeiert haben, das Ticket 70+ in Anspruch nehmen. Den Antrag erhalten sie automatisch. Inzwischen nutzen mehr als 8.500 Seniorinnen und Senioren - Tendenz steigend. „Mit dem Ticket stärken wir nicht nur den Busverkehr als umweltfreundliches Verkehrsmittel, sondern danken auch all jenen, die ihr Leben lang dafür Sorge getragen haben, dass es uns heute so gut geht. Darum freue ich mich, dass die Bürgerschaft unserem Vorschlag gefolgt ist und unsere älteren Stralsunderinnen und Stralsunder jederzeit kostenfrei an jeden Ort unserer Hansestadt fahren können", so Oberbürgermeister Alexander Badrow. Zur Finanzierung des zunächst einjährigen Pilotprojekts überweist Stralsund bis zu 2 Millionen Euro an den für den Nahverkehr zuständigen Landkreis. 

Begeisterung aus der Bevölkerung: Die einen sagen, dass man mit dem Seniorenticket als Rentner in der Stadt kein Auto mehr braucht. Die anderen, dass sie sich jetzt viel mobiler fühlen. Die 80-jährige Barbara Littmann aus dem Stadtteil Knieper West schreibt in einem Brief an den Oberbürgermeister: "Das Seniorenticket ist für mich aufgrund meiner geringen Rente sehr wichtig und außerdem umweltfreundlich zugleich. Ich bin sehr dankbar dafür." Mit Blick in die Zukunft meint Oberbürgermeister Alexander Badrow: "Der Erfolg ist für mich Ansporn, das Projekt im Sommer 2022 fortzusetzen. Und wer weiß, vielleicht schaffen wir es zusammen mit der Bürgerschaft und mit finanzieller Unterstützung sogar, dass bald alle Stralsunderinnen und Stralsunder kostenfrei Bus fahren können."