newsfeed

newsfeed Feed abonnieren newsfeed
Aktualisiert: vor 36 Minuten 11 Sekunden

Formel 1: Die Rennen 2020 im legalen Live-Stream verfolgen – GP von Monaco ist abgesagt(Video)

Fr, 05/22/2020 - 16:57

Am 24. Mai 2020 startet die Formel 1 in das nächste Rennen der Saison 2020. Allerdings wieder nur theoretisch. Denn aufgrund des Coronavirus ist der GP von Monaco in Monte Carlo abgesagt. Es ist auch noch unklar, welche Rennen diese Saison überhaupt stattfinden. Wenn wieder Rennen stattfinden, stellen stellt sich die Frage: Welcher Fahrer/Rennstall das Rennen gewinnt. Sie erfahren es in der Live-TV-Berichterstattung oder via legalem Stream live im Internet. Wie Sie diesen empfangen und alle wichtigen Fakten zum jeweiligen Rennen erfahren Sie in unserem Artikel.

Die vergangene Rennsaison konnte wiederholt Lewis Hamilton für sich entscheiden. Die deutsche Hoffnung Sebastian Vettel lag weit abgeschlagen dahinter und geht die neue Saison an. Allerdings ist derzeit noch fraglich, ob der Saisonauftakt in Australien überhaupt stattfindet. Denn der neue Coronavirus könnte dem Rennen einen Strich durch die Rechnung machen.

Derzeit gibt es bei McLaren einTeammitglied, welches positiv getestet wurde. Der Rennstall hat daraufhin bekannt gegeben, nicht in Australien zu starten. Die Formel 1 und Fia zögern allerdings noch mit der Absage des Rennens. Denn dann würden Sie vertragsbrüchig werden. Das will man nicht. Demzufolge wird gehofft, dass die australischen Behörden einschreiten.

Eine Absage könnte allerdings auch von den Fahrern ausgehen. Aber auch die schauen erst einmal und schreiten noch nicht ein. Derweil hängen im Fahrerlager überall Desinfektionen. Begrüßt wird sich nicht mehr per Handschlag und Mundschutz wird ebenfalls getragen.

Update: 13.03.2020 Der Formel 1-Auftakt in Australien wurde abgesagt. Die Formel 1 hat sich mit den Teams nach Bekanntwerden der Infektion eines McLaren-Teammitgliedes dazu entschieden, das Rennen in Melbourne abzusagen.

Update: 19.03.2020 Auch die Rennen in Bahrein, Vietnam und China sind abgesagt. Die Rennen am 3. Mai in den Niederlanden und am 10. Mai in Spanien finden ebenfalls nicht statt.

Update: 22.05.2020 Der GP von Monaco wurde ebenfalls abgesagt.

Welche Rennen in der Saison überhaupt gefahren werden können, ist aufgrund des Coronakrise nicht klar. Um überhaupt eine gültige Weltmeisterschaft zu fahren, wären laut Reglement acht wertbare Rennen nötig.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)
Sendetermine für die Formel 1-Saison 2019

15. März 2020 Australien (Melbourne) – Abgesagt

22. März 2020 Bahrain (Sachir) – Abgesagt

5. April 2020 Vietnam (Hanoi) – Abgessagt

19. April 2020 China (Shanghai) – Abgesagt

3. Mai 2020 Niederlande (Zandvoort) – Abgesagt

10. Mai 2020 Spanien (Barcelona) – Abgesagt

24. Mai 2020 Monaco (Monte Carlo)

7. Juni 2020 Aserbaidschan (Baku)

14. Juni 2020 Kanada (Montreal)

28. Juni 2020 Frankreich (Le Castellet)

5. Juli 2020 Österreich (Spielberg)

19. Juli 2020 Großbritannien (Silverstone)

2. August 2020 Ungarn (Budapest)

30. August 2020 Belgien (Spa)

6. September 2020 Italien (Monza)

20. September 2020 Singapur

27. September 2020 Russland (Sotschi)

11. Oktober 2020 Japan (Suzuka)

25. Oktober 2020 USA (Austin)

1. November 2020 Mexiko

15. November 2020 Brasilien (Sao Paulo)

29. November 2020 Vereinigte Arabische Emirate (Abu Dhabi)

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Formel 1 im TV und via Live-Stream verfolgen

Wenn Sie die Berichterstattung nicht via RTL oder Sky auf dem Fernseher verfolgen können, bleibt Ihnen die Möglichkeit, einen legalen Internet-Stream zu nutzen. Da die Übertragungsrechte in Deutschland bei den zwei genannten Sendern liegen, gibt es auch mehrere Möglichkeiten, den Livestream zu empfangen. So bieten sich beispielsweise Zattoo und Magine TV für den Empfang von RTL an.

Beide Apps nutzen Sie für einen gewissen Zeitraum kostenfrei: Magine TV für sieben und Zattoo für 30 Tage. Anschließend müssen Sie das entsprechende Abo mit RTL wählen. Nutzbar sind beide Anwendungen auch am Computer und Mac.

DownloadZattoo DownloadMagine TV Formel 1 2019 im TVNow Web-Stream 

RTL bietet mit TVNow einen Livestream an, den Sie sowohl per App auf dem Smartphone als auch im Webbrowser auf dem PC oder Mac empfangen. Nach einer 30tägigen Testphase müssen Sie aber auch hier in die Tasche greifen und für den Stream bezahlen.

RTL Live-StreamTVNow  DownloadTVNow App
F1 TV Pro 

F1 TV Pro ist der eigene Livestream auf formula1.com. Der offiziellen Formel 1-Webseite.

Wer hier die Formel 1 über alle Kameras inklusive der Fahrerkameras verfolgen möchte, muss für die werbefreie Plattform schon etwas Geld hinlegen. Knapp 8 Euro pro Monat beziehungsweise 65 Euro pro Jahr werden für das Abonnement berechnet.

Der Kommentar steht in vier verschiedenen Sprachen zu Verfügung: Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch.

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie die neuesten Nachrichten von F1 TV erhalten wollen.

RegistrierungF1 TV  BerichterstattungF1 TV Sky 

Sollten Sie bereits Kunde des Pay-TV-Sendes Sky sein, nutzen Sie am Smartphone oder auf dem Tablet PC die Sky Go App. Alternativ sehen Sie sich die Internet-Streams via Sky Ticket im Browser auf www.sky.de an.

Sky Go AppDownload iOS  SkyGo AppDownload Android

Achten Sie beim Streamen auf eine gute WLAN-Verbindung. Sollten Sie den Live-Stream im mobilen Internet schauen, beansprucht das Ihr Datenvolumen enorm.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:


Weitere Informationen rund um die Formel 1

Wenn Sie sich in der Saison 2019 näher mit der Formel 1 befassen und wirklich alle Informationen rund um das Renngeschehen verfolgen möchten, bieten sich noch die folgenden Informationsquellen an.

Offizielle RTL Webseite

Wenn RTL schon die Rechte an der Übertragung für die Rennen hat, wird das ganze natürlich durch eigene offizielle Webseite für das Geschehen rund um den Rennsport ergänzt. Ob ergänzende Videos, Fahrer und Teams, WM-Stand oder Liveticker. Hier findet der Formel 1-Fan, was sein Herz begehrt.

RTL WebseiteFormel 1 auf RTL  RTL LivetickerFormel 1 auf RTL
Offizielle deutsche Rennsportseite

Auch eine offizielle deutsche Rennsportseite gibt es, die Sie mit News und Informationen rund um das Renngeschehen informiert. Dort finden Sie auch einen Countdown bis zum nächsten Rennen und können so die Stunden zählen, die Sie bis zum nächsten Start noch über die Runden bringen müssen. Die geballten Informationen auf der Seite sorgen jedoch dafür, dass genau diese Zeit zwischen den Rennen nicht langweilig wird.

Formel 1 Deutsche Webseite Offizielle Formel 1-Webseite

Die offizielle Formel 1-Webseite ist nur in englischer Sprache. Dafür bekommen Sie die Informationen hier direkt aus erster Hand. Neben Ergebnissen, Weltrangliste, Neuigkeiten und Videos gibt es hier auch einen Onlineshop mit passenden Klamotten und Andenken. Mit dem entsprechenden Kleingeld können Sie sich hier wie die Fahrer einkleiden.

Formel 1 Offizielle Webseite

 

Wir haben für Sie ein paar Videos rund um das Thema Formel 1 zusammengesucht. Unter anderem erfahren Sie, was Fans von der Formel 1 2019 halten und welche Brennpunkte es beim Abu Dhabi-Rennen geben wird.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)

Zeitplan für das Formel 1-Rennen (Grand Prix …)

Wenn Sie nichts vom Rennen verpassen wollen, sollten Sie sich an diesen vorläufigen Rennplan für das Wochenende halten.

Aufgrund des Coronavirus sind die nächsten drei Rennen abgesagt. Deshalb sehen Sie nachfolgend keinen aktualisierten Zeitplan.

Freitag, 13.03.2020

02:00 Uhr – 03:30 Uhr: 1. Freies Training (LIVE: n-tv, tvnow.de, Sky, F1 TV Pro)
06:00 Uhr – 07:30 Uhr: 2. Freies Training (LIVE: n-tv, tvnow.de, Sky, ORF1, F1 TV Pro)

Samstag, 14.03.2020

04:00 Uhr – 05:00 Uhr: 3. Freies Training (LIVE: Sky, F1 TV Pro; Highlights: RTL 06:00 Uhr)
07:00 Uhr: Qualifying (LIVE: RTL, tvnow.de, Sky, ORF1, SRF2, F1 TV Pro)

Sonntag, 15.03.2020

06:10 Uhr: Rennen (LIVE: RTL, tvnow.de, Sky, ORF1, SRF2, F1 TV Pro)

Live-Streams und Informationen zu beliebten TV-Serien und Sport-Events werden oft auch von unseriösen Geschäftemachern beworben. Die Angebote führen Sie dann zu Fake-News oder in Abofallen. Im Extremfall holen Sie sich einen Trojaner auf das Smartphone oder den PC. Deshalb raten wir von der Nutzung illegaler Angebote generell ab. Aktueller WM-Stand

Wir listen unter dieser Überschrift die ersten drei Fahrer und die ersten drei Teams. Denn schließlich zählt am Ende der Weltmeisterschaft auch nur, wer auf dem Treppchen steht. Solange das erste Rennen noch nicht bestritten ist, sehen Sie hier den Endstand der letzten Saison.

Fahrerwertung WM 2020

  1. Platz: Hamilton (413 Punkte)
  2. Platz: Bottas (326 Punkte)
  3. Platz: Verstappen (278 Punkte)
  4. Platz: Leclerc (264 Punkte)
  5. Platz: Vettel (240 Punkte)

Teamwertung

  1. Platz: Mercedes (739 Punkte)
  2. Platz: Ferrari (504 Punkte)
  3. Platz: Red Bull Racing (417 Punkte)
  Wie schauen Sie die Formel 1-Rennen?

In den Kommentaren unter dem Artikel können Sie uns verraten, wie Sie die Formel 1-Rennen verfolgen. Machen Sie es sich zu Hause bequem, schauen Sie zusammen mit Freunden oder genießen Sie das Rennfeeling lieber live im Internet per Stream von unterwegs?

Nützliche Links zu diesem Thema

Weitere Artikel zu dem Thema Live-Stream finden Sie hier.

Der Beitrag Formel 1: Die Rennen 2020 im legalen Live-Stream verfolgen – GP von Monaco ist abgesagt(Video) erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

Brief von der Bundesstelle für Seuchenschutz – so reagieren Sie richtig

Fr, 05/22/2020 - 14:56

Haben Sie auch Post von der Bundesstelle für Seuchenschutz bekommen, in der es um einen COVID-19 Test geht? Aus dem Schreiben geht hervor, dass Sie zu einer Risikogruppe gehören und von Amtswegen zum Test verpflichtet sind.

Wir mussten in den letzten Monaten schon häufiger vor Betrugsmaschen rund um den Coronavirus warnen. Beispielsweise haben wir über die persönlichen Besuche eines vermeintlichen Mitarbeiters des Gesundheitsamtes gewarnt. Diese kommen nicht immer persönlich. In einem weiteren Bericht erfahren Sie, wie die falschen Mitarbeiter des Gesundheitsamtes Ihnen das Geld am Telefon aus der Tasche ziehen. Aktuell sind gefälschte Briefe im Namen zahlreicher Bundesbehörden im Umlauf, in denen es um die Soforthilfe für Unternehmen geht.

Auch in den Schreiben der Bundesstelle für Seuchenschutz geht es um COVID-19, berichtet das Bayrische Rote Kreuz. Bei diesem Thema reagieren die Menschen derzeit besonders sensibel, gleichzeitig aber auch unsicher. Das gefälschte Anschreiben sieht täuschend echt aus. Dafür sorgt unter anderem der Bundesadler im Kopf des Briefes und die optische Gestaltung. 

Worum geht es im Brief der Bundesstelle für Seuchenschutz?

Die Empfänger der vermeintlichen Behördenpost werden in dem Schreiben aufgefordert, einen Test auf COVID-19 zu machen. Angeblich wurde der Empfänger des Briefes als Risikogruppe eingestuft und ist von Amtswegen zum COVID-19 Test verpflichtet.

Für den Test auf COVID-19 sollen Sie nicht etwa zu einem spezialisierten Arzt oder einer Teststelle gehen. Das Test-Kit können Sie bestellen und per Vorkasse bezahlen. Dafür müssen Sie 110,50 Euro per Überweisung senden. Bezahlen Sie auf keinen Fall Geld im Voraus. Der COVID-19 Test wird ohnehin von der Krankenkasse bezahlt, wenn dieser notwendig ist und von einem Arzt oder einer Behörde verordnet wird.


Fallen Sie auf den klassischen Vorkasse-Betrug nicht herein

Wie so oft, handelt es sich auch in diesem Fall um einen sogenannten Vorschussbetrug. Denn es gibt weder die Bundesstelle für Seuchenschutz, noch müssen Sie einen COVID-19 Test machen. Wenn Sie Geld überweisen, ist dieses für immer verloren. Ein COVID-19 Test-Set werden Sie natürlich nicht erhalten.

Es handelt sich bei dieser Betrugsmasche um einen besonders gemeine Falle. Vor allem menschen ohne Internetzugang könnten aufgrund fehlender Informationen auf die Vorgehensweise hereinfallen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie auch Menschen in Ihrem Bekanntenkreis informieren. 

KFZ-Versicherungen: Autofahrer bekommen wegen Corona Geld zurück (Video) vom: 11. Mai 2020

Aufgrund der Corona-Pandemie fahren die meisten Autobesitzer deutlich weniger Kilometer. Je nach Versicherungsvertrag können sich viele Verbraucher auf eine Rückerstattung der Versicherungsbeiträge freuen. Das gilt nicht nur für Kunden der […]

So schützen Sie sich vor derartigen Betrugsmaschen

Ganz gleich ob Sie Post bekommen oder fremde Personen vor der Tür stehen: Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Die Betrüger versuchen es mit diversen Tricks und manchmal auch aus einer Kombination mehrerer Maschen. Die nachfolgenden Maßnahmen dienen Ihrem Schutz vor Betrügern. Vor allem ältere und einsame Menschen sollten diese Verhaltensregeln kennen:

  • Lassen Sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung. Sie sind grundsätzlich nicht verpflichtet, jemanden unangemeldet in die Wohnung zu lassen.
     
  • Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt oder die den Brief versendet hat. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben. Die bundesweite Rufnummer 115 kann über die Zuständigkeit und die Rufnummern von Behörden Auskunft geben.
     
  • Sind Sie allein, dann bitten Sie einen Nachbarn hinzu oder bestellen Sie den Besucher zu einem späteren Termin, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist. Zwei Personen haben die Besucher besser im Blick.
     
  • Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt: Notrufnummer 110.

Bitte sehen Sie sich ergänzend unseren Übersichtsartikel zu allen Betrugsmaschen rund um das Coronavirus an.

Der Beitrag Brief von der Bundesstelle für Seuchenschutz – so reagieren Sie richtig erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

lat-onlineshop.com: Vorsicht Fakeshop-Verdacht! Ihre Erfahrungen

Fr, 05/22/2020 - 13:54

Google könnte Ihnen bei der Suche nach günstigen Kaffeevollautomaten, Haushaltstechnik oder Heimelektronik Werbung von lat-onlineshop.com anzeigen. Die Preise sind besonders niedrig. Das ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass Sie überhaupt Ware bekommen.

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop lat-onlineshop.com für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)
Welche Probleme gibt es auf lat-onlineshop.com

Bei diesem Onlinehsop haben sich die Macher viel Mühe gegeben. Er ist für den Laien nicht ganz so leicht zu erkennen. Dennoch gibt es einige Ungereimtheiten, die Sie vor dem Kauf unbedingt wissen sollten.

Faktencheck für lat-onlineshop.com
  • Die im Impressum verwendeten Angaben zum Inhaber des Onlineshops werden entweder missbräuchlich verwendet oder sind frei erfunden.
  • Bezahlen können Sie nur per Vorkasse via Überweisung. Damit übernehmen Sie das vollständige Risiko.
  • Beworbene Zahlungswege stehen an der virtuellen Kasse nicht zur Verfügung.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA oder der Standort soll verschleiert werden. 
  • Die Domain lat-onlineshop.com wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert.
  • Auf der Webseite gibt es Fehler, die nur Fakeshop-Betreibern passieren.
  • Es gibt bereits Auffälligkeiten, die einen Fakeshop-Verdacht bekräftigen.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem Fakeshop nicht. Denn unabhängig von dem verlorenen Geld geben Sie dem Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.


Unser Fazit zu lat-onlineshop.com

Da Sie bei lat-onlineshop.com keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf auf Vorkasse ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um einen Fakeshop handelt. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diesen Onlineshop überhaupt betreibt und für lat-onlineshop.com verantwortlich ist.

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück vom: 30. Januar 2020

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir […]

Widerrufsrecht im Fakeshop

Viele Leser fragen uns, ob Sie den Kaufvertrag im mutmaßlichen Fakeshop widerrufen sollen. Grundsätzlich ist das möglich, jedoch wenig aussichtsreich. Da es das Unternehmen im Falle eines Fakeshops nicht gibt, gibt es auch keinen Kaufvertrag. Hinzu kommt, dass die betrügerischen Onlineshops auf den Widerruf des Kaufvertrages in der Regel nicht reagieren. Geld wird natürlich auch nicht erstattet. Schaden kann ein vorsorglicher Widerruf jedoch nicht, vor allem für den Fall, dass es sich doch um keinen Fakeshop handelt. Weitere Informationen zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Widerrufsrecht.

Haben Sie schon gelesen?
Ihre Erfahrungen mit lat-onlineshop.com

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf lat-onlineshop.com eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an kontakt@verbraucherschutz.com. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Haben Sie diese Videos schon gesehen?

DRK warnt vor erhöhter ZeckengefahrDatenklau bei EasyJet: Hacker erbeuten Daten von neun Millionen KundenErschreckend: Onlinebewertungen können Sie nicht trauen Was ist mit Ihren Daten, wenn Sie in einem Fakeshop bestellt haben?

Diese Fragen stellen sich immer mehr Verbraucher. Zu Recht, denn bei Ihrer Bestellung übermitteln Sie einige persönliche Daten. Diese können von den Kriminellen missbräuchlich für weitere Straftaten verwendet werden. Leider lassen sich die einmal übermittelten Daten nicht zurückholen oder gar löschen. Sie können selbst nichts tun. Wir empfehlen, dass Sie die nächsten Monate und Jahre wachsam sind und auf Unregelmäßigkeiten schnell regieren.


Ich habe in einem Fakeshop eingekauft. Kann ich sofort Anzeige erstatten?

Einige Verbraucher merken bereits kurz nach dem Kauf, dass etwas nicht stimmt. Unter Umständen haben Sie sich auch im Internet informiert und sind auf den Fakeshop-Verdacht gestoßen. Aber können Sie schon Anzeige erstatten, obwohl es sich erst um einen Fakeshop-Verdacht handelt? Oder müssen Sie abwarten, ob Ware kommt? Die Antwort ist einfach: Sie können sofort Strafanzeige bei der Polizei erstatten. Es genügt, wenn ein Anfangsverdacht vorliegt. Bis zu einer möglichen Verurteilung durch ein Gericht, wird aufgrund der Unschuldsvermutung immer von einem Verdacht gesprochen. Das gilt auch dann, wenn die Indizien eigentlich klar darauf hinweisen. Tipp: Oft ist die Strafanzeige von Vorteil, wenn Sie das Geld über Ihre Bank zurückrufen zu lassen.

Es wird von einem Fakeshop-Verdacht gesprochen. Handelt es sich nun sicher um einen Fakeshop?

Wir sprechen in den meisten Fällen von einem Verdacht, auch wenn im Grunde teils klar ist, dass es ein Fakeshop ist. Das ist für manchen Leser unverständlich, hängt jedoch mit dem Presserecht zusammen. Wir möchten und dürfen niemanden vorverurteilen. Vielmehr geben wir Ihnen die richtigen Fakten an die Hand, um selbst entscheiden zu können, ob Sie einkaufen oder nicht. Und wenn Sie per Vorkasse bezahlen sollen, dann raten wir zu besonders großem Misstrauen.

Diese Fakeshop-Meldungen sollten Sie auch kennen: lat-onlineshop.com: Vorsicht Fakeshop-Verdacht! Ihre Erfahrungen vom: 22. Mai 2020

Google könnte Ihnen bei der Suche nach günstigen Kaffeevollautomaten, Haushaltstechnik oder Heimelektronik Werbung von lat-onlineshop.com anzeigen. Die Preise sind besonders niedrig. Das ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass Sie überhaupt Ware […]

Wie seriös sind die Onlineshops für Netzteile und Akkus? vom: 22. Mai 2020

Sie benötigen einen neuen Akku für Ihren Notebook oder das Netzteil ist defekt? Dann könnten Sie im Internet auf diverse Onlineshops stoßen, die scheinbar auf Notebookzubehör spezialisiert sind. Doch wie […]

Warnung vor Onlineshops: Hier sollten Sie keine Ray-Ban-Brillen kaufen vom: 22. Mai 2020

Brillen und Sonnenbrillen der Marke Ray-Ban sind sehr beliebt. Das machen sich auch Betrüger zu nutzen und eröffnen einen Fakeshop nach dem anderen. Damit Sie beim Onlineeinkauf nicht hereinfallen und […]

elec-bent.de: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen vom: 21. Mai 2020

Suchen Sie nach einer neuen Spielkonsole, einem Fernseher oder einem Kaffeeautomaten? Dann könnten Ihnen die günstigen Artikel von elec-bent.de vorgeschlagen werden. Doch von einer Bestellung in diesem Shop sollten Sie […]

berlin-konsolen.com: Achtung Fakeshop! Ihre Erfahrungen vom: 20. Mai 2020

Auf der Suche nach einer derzeit sehr beliebten Spielekonsole, einem Staubsauger oder günstigen Küchengeräten, könnte Ihnen der Onlineshop berlin-konsolen.com mit seinen Schnäppchenpreisen empfohlen werden. Doch Sie sollten hier nicht unüberlegt […]

Der Beitrag lat-onlineshop.com: Vorsicht Fakeshop-Verdacht! Ihre Erfahrungen erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

eBay Phishing E-Mail: Diese Spam-Mails sind eine Fälschung und Betrug

Fr, 05/22/2020 - 13:36

Wir warnen vor bösartigen E-Mails im Namen des Auktionshauses eBay und des Kleinanzeigenmarktes eBay-Kleinanzeigen. Kriminelle versuchen auf diversen Wegen an die Zugangsdaten von eBay-Nutzern zu gelangen. Aktuell sind Nachrichten mit dem Betreff „Der Käufer hat Ihnen eine Nachricht zu dieser Anfrage gesendet“ im Umlauf. In diesem Artikel erklären wir, auf welche E-Mail-Fälschungen Sie nicht reagieren dürfen.

Fast alle großen Unternehmen haben mit Datenmissbrauch und gefälschten E-Mails oder SMS zu kämpfen. Auch eBay und eBay Kleinanzeigen machen da keine Ausnahme. Wir warnen seit Monaten vor den gefälschten SMS im Namen von eBay Kleinanzeigen, mit denen Kriminelle die Zugangsdaten von eBay-Nutzern ausspionieren. Mit Einladungen zu Webinaren und Umfragen wurden Nutzer der Auktionsplattform eBay in der Vergangenheit angegriffen.

Gleich vorweg möchten wir ausdrücklich betonen, dass eBay und eBay Kleinanzeigen nicht der Versender der nachfolgenden E-Mails ist. Das Unternehmen ist durch den Missbrauch der Daten und des Corporate Designs selbst geschädigt.

So sehen die gefälschten E-Mails im Namen von eBay aus

Nachfolgend listen wir die aktuell im Umlauf befindlichen Spam-Mails im Namen von eBay oder eBay Kleinanzeigen auf. Bitte beachten Sie, dass der Betreff und der Absender sowie der Inhalt sich sehr schnell ändern kann. Falls Sie eine dubiose E-Mail in Ihrem Postfach finden, dann leiten Sie diese bitte an kontakt@verbraucherschutz.com weiter. Wir prüfen diese und aktualisieren unsere Warnung.

Übrigens: Wussten Sie schon, dass der Absender einer E-Mail ganz leicht gefälscht werden kann?

Folgende E-Mails sind uns bisher bekannt:

AktuellArchiv 22.05.2020 Wichtige Information von Kundenservice ebay Kleinanzeigen

Lieber Nutzer!

Es wurden ungewöhnliche Aktivitäten im Zusammenhang mit deinem eBay Nutzerkonto festgestellt, aber keine Sorge dein eBay Nutzerkonto ist nicht in Gefahr.

Bitte nutze das Formular im Anhang um eine Sperrung deines eBay Nutzerkontos zu verhindern.

1. Öffne das Formular im E-Mail Anhang.

2. Melde dich wie gewohnt an.

3. Dein eBay Nutzerkonto wurde erfolgreich bestätigt und es sind keine weiteren Schritte notwendig.

Dein eBay Kleinanzeigen-Team

Bitte beantworte diese E-Mail NICHT per ‚Reply‘ (Antwort-Button in deinem E-Mail-Programm).

Anlage: Formular.html (~34 KB)

(Quelle: Screenshot) 02.04.2020 … hat eine Frage zu Artikelnr. 184154537106 von eBay

Neue Nachricht von: …

Hallo, habe gerade einen Produkt Bei ihnen gekauft und jetzt erst gesehen das sie kein paypal machen. Oder liege ich da falsch???

Antworten  Angebot aufrufen

(Quelle: Screenshot) 28.03.2020 Sie haben 50 Euro erhalten von eBay <giftcards@ebay.uk>

Hallo …,
Sie haben für Ihren nächsten Einkauf eine eBay-Geschenkkarte im Wert von 50 Euro erhalten.

Holen Sie sich Ihr Geschenk

Mit Liebe,
The eBay-Team

(Quelle: Screenshot) 22.03.2020 Bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse von eBay <ebay@ebay.com>

Sie haben es fast geschafft!
Hallo …,

Bitte bestätigen Sie Ihre neue bei eBay hinterlegte E-Mail-Adresse durch Klicken auf diese Schaltfläche. Dann sind Sie fertig.

E-Mail-Adresse bestätigen

(Quelle: Screenshot) 04.03.2020 eBay - Ruckgabe beantragt: Mercedes-Benz original GLC Coupe C253 Heckspoiler Spoiler schwarz AMG von eBay

Auf Ruckgabeanfrage antworten

Hallo …,

.. hat uns mitgeteilt, dass mit Mercedes-Benz original GLC Coupe C253 Heckspoiler Spoiler schwarz AMG etwas nicht stimmt. Daher mochte er den Artikel gegen eine Rückerstattung zurückschicken.

Sehen Sie sich die Einzelheiten zur Anfrage an und antworten Sie dem Kaufer bis 05. Mrz. 2020. Beachten Sie bitte, dass Sie ein Rucksendeetikett bereitstellen sollten, wenn Sie die Ruckgabe akzeptieren. Sie konnen ein Rucksendeetikett bei eBay kaufen oder dem Kaufer ein eigenes Etikett senden. Ab diesem Tag kann der Kaufer uns einschalten, indem er einen Fall offnet. Dies konnte sich negativ auf Ihren Servicestatus auswirken.

Sollte ein Problem mit der Anfrage des Kaufers auftreten, konnen Sie eBay einschalten, damit wir Ihnen helfen.

Einzelheiten zur Rückgabe ansehen

(Quelle: Screenshot) 20.02.2020 Anfrage Nr. 5211970182: Der Käufer hat Ihnen eine Nachricht gesendet von eBay <ebay@ebay.co.de>

Der Käufer hat Ihnen eine Nachricht zu dieser Anfrage gesendet

Hallo .

Der Käufer hat Ihnen eine Nachricht gesendet.

Nachricht des Käufers:
„Guten Tag, ich erwarte immer noch die Erstattung meines Geldbetrages. Falls das nicht geschieht sehe ich mich gezwungen bei der Polizei Anzeige gegen Sie zu erstatten. Hochachtungsvoll“

Fall aufrufen

(Quelle: Screenshot) 13.02.2020 Das Smartphone APPLE IPHONE 11 PRO ist versandbereit....! von ebay <info@naifenpaihang.com>

Vorsicht: Bei dieser Nachricht handelt es sich nicht direkt um Phishing. Vielmehr sollen Sie in eine gemeine Abofalle gelockt werden. Sie können hier kein iPhone für 1 € oder 1,50 Euro bestellen. Vielmehr gelangen Sie in eine Kostenfalle und müssen monatlich 85 Euro bezahlen, ohne ein iPhone zu bekommen.

Hallo,

Wir sind uns nicht sicher, ob Sie unsere vorherige Nachricht gesehen haben. (Siehe unten)

Sie müssen Ihre Angaben bestätigen und zusagen, ein APPLE IPHONE 11 PRO Smartphone zu erhalten.

Ihr Preis beträgt nur 1 €. Sobald dies bezahlt wurde, können wir ein APPLE IPHONE 11 PRO Smartphone versenden.

Klicken Sie hier, um zu bestätigen

(Quelle: Screenshot) 10.02.2020 … hat eine Nachricht gesendet von eBay

Neue Nachricht von: er-metallbau (58Blue Star)

Guten Tag, Ich hatte den Betrag leider schon überwiesen.
Könnten Sie mir das Geld dann bitte zurück überweisen?

Verstoßen diese Fotos gegen eBay-Grundsätze? Geben Sie uns Bescheid!

Antworten

(Quelle: Screenshot) 29.01.2020 Ein Käufer möchte einen Kauf abbrechen von eBay <kneackich@lenqueteur.net>

Der Käufer möchten diesen Kauf abbrechen

Hallo,

Bitte sehen Sie sich die Einzelheiten zum Abbruch an und antworten Sie dem Käufer bis 30. Jan. 2020.

Wenn Sie die Bestellung bereits verschickt haben, brauchen Sie sie nicht abzubrechen. Geben Sie uns einfach Bescheid.

Stimmen Sie anderenfalls dieser Abbruchanfrage zu. Sie müssen keine Rückerstattung veranlassen, da der Käufer noch nicht bezahlt hat. Sie erhalten auf Ihrem Konto eine Gutschrift der Verkaufsprovision, die Sie für das Einstellen weiterer Artikel bei eBay verwenden können.

Details zum Abbruch ansehen

(Quelle: Screenshot) 27.01.2020 Ihr Käufer hat eine Anfrage geöffnet: Referenznr. 5219433177 von eBay <noreplay@ebay.co.de>

Bitte klären Sie das Problem gemeinsam mit Ihrem Käufer

Hallo,

Ihr Käufer hat eine Anfrage geöffnet, da der Artikel nicht ankam. Bitte antworten Sie so schnell wie möglich.

Klären Sie die Anfrage des Käufers, indem Sie Angaben zur Sendungsverfolgung oder weitere Versanddetails bereitstellen. Wenn Sie keine Angaben zur Sendungsverfolgung haben, sollten Sie in Betracht ziehen, eine Rückerstattung an den Käufer zu veranlassen.

Mehr zum eBay-Käuferschutz

Einzelheiten zur Anfrage ansehen

Bestellnummer: 13-04429-53398

Käufer: catiasdan ( 64 )

Stückzahl: 1

Fallnr.: 5219433177

Fall geöffnet: 27. Jan 2020

(Quelle: Screenshot) 11.12.2019 Rechnung für den Monat 12.2019 von eBay

In der Anlage befindet sich eine HTML-Datei. Klicken Sie diese nicht an. Es handelt sich um Phishing.

Hallo …,

Im Anhang dieser E-Mail befindet sich die Rechnung für den Monat 12.2019.

Um es zu sehen, laden Sie es herunter und bezahlen Sie die Rechnung.

Um es zu sehen, laden Sie es bitte herunter.

Der Betrag beträgt 90,00 Euro und wird von Ihrem Paypal-Konto abgebucht.

Wir hoffen, Sie bald wieder zu sehen.
eBay.de

Anlage: eBay.Rechnung.html (0,3 kB)  

10.12.2019 Ihre Updates von Aktuelle News

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

ein abwechslungsreiches Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Es wurden bereits große Fortschritte gemacht, doch es bleibt noch mehr zu tun. Durch die konsequente Weiterentwicklung unserer Services und Dienstleistungen sind wir in der Lage Ihnen ein noch bequemeres aber vor allem sicheres Shopping bieten zu können.

Jetzt Updaten

Dazu sind regelmäßige Updates notwendig. Damit wir Ihnen den bestmöglichen Service bieten und Sie von allen Vorteilen und Funktionen profitieren können, ist es notwendig, dass auch Ihre Daten aktuell sind. Wir bitten Sie daher diese zeitnah auf den neusten Stand zu bringen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Ebay-Community

(Quelle: Screenshot) 08.11.2019 Ihre Rechnung für Oktober 2019 kann heruntergeladen werden von eBay

Die Gefahr steckt bei dieser E-Mail in der angehängten HTML-Datei.

Guten Tag,

Anbei senden wir Ihnen die elektronisch erstellte Steuerrechnung fur den Monat 10/2019 als Dokument. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nicht um eine Zahlungsaufforderung handelt.

Laden Sie das Dokument herunter, und Bitte melden Sie sich in Ihrem Verkauferkonto, um sich im Bereich „Berichte“ uber den Link „Steuerdokumente“ die Ubersicht fur Ihr Konto anzeigen zu lassen oder Kopien anderer Steuerrechnungen anzufordern.

Falls Sie dazu weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unseren Verkauferservice. Sie können die Rechnung nur anhand des beigefügten Dokuments anzeigen.

Grüße,
eBay.de

Generell sollten Sie sich nie auf den angegebenen Absender von E-Mails verlassen. Dieser kann mit recht einfachen Mitteln gefälscht werden. Wir erklären in unserem Spam-Ratgeber, woran Sie Spam-Nachrichten selbst erkennen. Interessant ist sicher auch unser Phishing-Ratgeber. Darin zeigen wir Schritt für Schritt, woran Sie eine gefälschte E-Mail erkennen.

KFZ-Versicherungen: Autofahrer bekommen wegen Corona Geld zurück (Video) vom: 11. Mai 2020

Aufgrund der Corona-Pandemie fahren die meisten Autobesitzer deutlich weniger Kilometer. Je nach Versicherungsvertrag können sich viele Verbraucher auf eine Rückerstattung der Versicherungsbeiträge freuen. Das gilt nicht nur für Kunden der […]


Was passiert nach dem Klick auf einen Phishing-Link

Nachdem Sie Links in den gefälschten E-Mails angeklickt haben, werden Sie auf eine ebenso gefälschte Webseite geleitet. Diese ist für den Laien von der echten eBay-Webseite optisch nahezu nicht zu unterscheiden. Allerdings werden dort eingegebene Daten wie Benutzernamen, Passwörter und Kreditkartendaten direkt an Kriminelle übermittelt. Diese können die Daten sofort für einen weiteren Datenmissbrauch nutzen oder in Ihrem Namen Straftaten begehen.

Das ist ein Muster einer gefälschten Login-Seite. Der Screenshot stammt von einer gefälschten Webseite, nicht von der echten eBay-Webseite. (Screenshot)

Welche Tricks Kriminelle anwenden und wie so ein Phishing-Angriff abläuft, erklären wir in unserem Phishing-Ratgeber mit einem Video.

Wie kann man sich vor eBay-Phishing schützen?

Grundsätzlich gilt, dass Sie immer vorsichtig sein sollten. Das gilt vor allem, wenn Sie eine unerwartete E-Mail bekommen. Phishing-Mails kommen nämlich immer unerwartet. Aber auch wenn Sie gerade etwas mit eBay zutun haben, sollten Sie nicht gleich jedem Link folgen. Aufgrund der vielen bösartigen E-Mails raten wir dazu, grundsätzlich keine Links in E-Mails anzuklicken oder gar Anhänge in elektronischen Nachrichten zu öffnen.

Falls eine E-Mail Sie über ein Problem mit Ihrem Benutzerkonto informiert, dann besuchen Sie die eBay-Webseite manuell in Ihrem Webbrowser. Melden Sie sich auf der Seite an und prüfen Sie Ihr Konto. Damit umgehen Sie recht erfolgreich die meisten Fallen und gefälschten E-Mails.

Unabhängig davon sollten Sie natürlich auch technische Möglichkeiten nutzen. Halten Sie Ihr Betriebssystem und die gesamten installierten Programme auf dem aktuellen Stand. Ein hochwertiger Virenscanner ist heute für PC-Nutzer ebenfalls Pflicht.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)

Nutzen Sie den Spam-Filter Ihres E-Mail-Programmes

Fast jedes E-Mail-Postfach verfügt über einen Spam-Filter. Diesen sollten Sie nutzen und permanent mit Informationen füttern. Dann erhalten Sie zukünftig noch weniger Spam-Nachrichten. Wir erklären in unserer Anleitung, wie Sie den Spam-Filter von GMX nutzen und bei Gmail Spam verwalten. Sie können auch zu einem Anbieter wechseln, der nahezu keine Spam-Mails im Posteingang zustellt.

Reingefallen und nun?

Falls Sie auf eine Phishing-Mail von eBay hereingefallen sind und das selbst bemerken, sollten Sie möglichst rasch reagieren. Stecken Sie auf keinen Fall den Kopf in den Sand. Wir erklären in einer separaten Anleitung, wie Sie sich nach dem Diebstahl Ihrer Zugangsdaten oder einem Phishing-Angriff auf Ihr eBay-Benutzerkonto verhalten sollten.

Falls Kriminelle Ihre Zugangsdaten für eBay Kleinanzeigen gestohlen haben, sollten Sie unverzüglich versuchen Ihr Passwort zu ändern (Anleitung). Beachten Sie bei jeder Passwortänderung, dass Sie ein sicheres Passwort verwenden. Lesen Sie dazu auch unseren Passwort-Ratgeber mit Video.

Haben Sie schon gelesen?
Melden Sie Spam

Jeder kann zu einem sicheren Internet beitragen. Helfen Sie mit, indem Sie Spam-Mails und Phishing-Nachrichten sowie andere Betrugsversuche melden. Leiten Sie die E-Mails möglichst vollständig an kontakt@verbraucherschutz.comweiter.

Falls Sie eine Spam-Mail im Namen von eBay bekommen haben, würde uns interessieren, ob Sie unlängst auf eBay aktiv waren, längere Zeit nicht aktiv waren oder mit der E-Mail-Adresse gar kein Nutzerkonto auf eBay haben. Sie können diese Information anonym über die Kommentare unter diesem Artikel posten.

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee? Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Der Beitrag eBay Phishing E-Mail: Diese Spam-Mails sind eine Fälschung und Betrug erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

finua.shop: Wie seriös ist der Webshop für Damenmode? Ihre Erfahrungen

Fr, 05/22/2020 - 11:36

In dem Webshop finua.shop werden Ihnen schon auf der Startseite bis zu 70 Prozent Rabatt angeboten. Da stellt sich die Frage, ob das ein seriöser Onlineshop ist, bei dem Sie Geld sparen können? Oder müssen Sie mit Problemen rechnen?

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop finua.shop für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)
Welche Probleme gibt es auf finua.shop?

Die Webseite macht zunächst keinen schlechten Eindruck. Genau genommen könnte es sich bei flüchtiger Betrachtung um einen deutschen Onlineshop handeln. Doch diese Einschätzung ist falsch. Die Ware wird aus Asien geliefert und wo der Betreiber des Wesbshops tatsächlich sitzt ist fraglich.

Faktencheck für finua.shop
  • Auf der Webseite finua.shop fehlt das Impressum. Dieses ist in Deutschland jedoch gesetzlich vorgeschrieben. 
  • Die Domain finua.shop wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert.
  • Der Server des Onlineshops steht in Kanada, was für deutsche Onlineshops unüblich ist.
  • Kontakt sollen Sie ausschließlich über ein Kontaktformular aufnehmen. Eine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse wird nicht angegeben.
  • Der Bestellprozess entspricht nicht den gesetzlichen Vorgaben in Deutschland.
  • Da die Ware aus Fernost versendet wird, müssen Sie die anfallenden Zollkosten und die Umsatzsteuer selbst bezahlen. So ist die Ware schnell kein Schnäppchen mehr.

Nach unserer Einschätzung handelt es sich bei diesem Onlineshop um einen sogenannten China-Shop. Bei diesen Webshops gibt es eine ganze Menge Probleme, von langen Lieferzeiten und zusätzlichen Kosten für Zoll und Mehrwertsteuer über die möglicherweise minderwertige Qualität der Ware bis zu Problemen bei dem Rückgaberecht. Lesen Sie selbst, welche Risiken Sie beim Einkauf in unseriösen, asiatischen Shops erfahrungsgemäß erwarten.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem China-Shop zudem nicht. Denn unabhängig von dem möglicherweise verlorenen Geld geben Sie dem anonymen Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.


Ist die Bezahlung via PayPal sicher?

Onlineshops aus dem asiatischen Raum bieten oft die Bezahlung via PayPal an. Dadurch wiegen sich viele Verbraucher in Sicherheit. Sie meinen, dass der Einkauf über den Käuferschutz abgedeckt ist. Doch die Erfahrung zeigt, dass dies nicht der Fall ist. In der Regel hilft PayPal nicht, da die Kunden tatsächlich Ware bekommen. Entspricht diese nicht den Vorstellungen des Kunden, greift der Käuferschutz nicht. Zudem gibt es Probleme mit der Rückgabe. Auch hier kennen sich die Betreiber der China-Shops aus und stiften so viel Verwirrung, dass Paypal letztlich kein Geld zurückzahlt. Oder der Kunde freiwillig Abstand von einer Rücksendung nimmt, weil die Kosten viel zu hoch sind.

Bewertungen zu finua.shop im Internet

Bis zum Redaktionsschluss konnten wir im Internet noch keine Bewertungen und Erfahrungen von Nutzern des Onlineshops finua.shop finden. Wahrscheinlich handelt es sich um einen recht neuen Webshop. Bitte teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit und bewerten Sie finua.shop über die Kommentare unterhalb des Artikels. Mit Ihrer Praxiserfahrung helfen Sie anderen Lesern bei der Einschätzung des Webshops.


Unser Fazit zu finua.shop

Da Sie bei finua.shop keinen Ansprechpartner in Europa haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um einen unseriösen Onlineshop handelt, da sich dieser nicht an deutsche Rechtsnormen hält. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diesen Onlineshop überhaupt betreibt und für finua.shop verantwortlich ist.

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück vom: 30. Januar 2020

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir […]

Widerrufsrecht in asiatischen Onlineshops

Grundsätzlich haben deutsche Verbraucher natürlich ein Widerrufsrecht. Allerdings wird es schwierig, wenn Sie in einem unseriösen China-Shop einkaufen und gar nicht wissen, wer dafür verantwortlich ist. Häufig sorgen die dubiosen Geschäftemacher mit vielen Tricks dafür, dass es zu keinen Rücksendungen kommt. Und wenn doch, ist das für Sie noch einmal mit erheblichen Kosten verbunden, und es steht in den Sternen, ob Sie je Geld zurück bekommen. Weitere Informationen zu Ihren Rechten erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Widerrufsrecht.

Haben Sie schon gelesen?
Ihre Erfahrungen mit finua.shop

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware in jedem Fall liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf finua.shop eingekauft und warten noch auf die Ware oder können Aussagen zur Qualität machen? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind. Bitte hinterlassen Sie auch einen Kommentar, wie Sie auf diesen Webshop aufmerksam geworden sind.

Haben Sie das schon gesehen? REWE: Welche Bedeutung hat die Abkürzung und wer gehört zu REWE?Erschreckend: Onlinebewertungen können Sie nicht trauenAufgepasst: Händler dürfen unsichere Smartphones verkaufen

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an kontakt@verbraucherschutz.com. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Kennen Sie die neuesten Fakeshops schon? Wie seriös sind die Onlineshops für Netzteile und Akkus? vom: 22. Mai 2020

Sie benötigen einen neuen Akku für Ihren Notebook oder das Netzteil ist defekt? Dann könnten Sie im Internet auf diverse Onlineshops stoßen, die scheinbar auf Notebookzubehör spezialisiert sind. Doch wie […]

Warnung vor Onlineshops: Hier sollten Sie keine Ray-Ban-Brillen kaufen vom: 22. Mai 2020

Brillen und Sonnenbrillen der Marke Ray-Ban sind sehr beliebt. Das machen sich auch Betrüger zu nutzen und eröffnen einen Fakeshop nach dem anderen. Damit Sie beim Onlineeinkauf nicht hereinfallen und […]

elec-bent.de: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen vom: 21. Mai 2020

Suchen Sie nach einer neuen Spielkonsole, einem Fernseher oder einem Kaffeeautomaten? Dann könnten Ihnen die günstigen Artikel von elec-bent.de vorgeschlagen werden. Doch von einer Bestellung in diesem Shop sollten Sie […]

berlin-konsolen.com: Achtung Fakeshop! Ihre Erfahrungen vom: 20. Mai 2020

Auf der Suche nach einer derzeit sehr beliebten Spielekonsole, einem Staubsauger oder günstigen Küchengeräten, könnte Ihnen der Onlineshop berlin-konsolen.com mit seinen Schnäppchenpreisen empfohlen werden. Doch Sie sollten hier nicht unüberlegt […]

haushalt24h.net/ superhaushalt.net: Onlineshops unter Fakeshop-Verdacht – Ihre Erfahrungen vom: 20. Mai 2020

Im Onlineshop unter haushalt24h.net und superhaushalt.net bekommen Sie jede Menge Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen, Trockner, Staubsauger oder Kaffeemaschinen. Die Preise sind sehr stark reduziert. Wir klären, ob der Einkauf sicher ist […]

Der Beitrag finua.shop: Wie seriös ist der Webshop für Damenmode? Ihre Erfahrungen erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

Warnung vor Facebook Gewinnspiel: Volksbank Deutschland verlost 10 Kitchenaid

Fr, 05/22/2020 - 11:10

Auf der Facebook-Seite „Volksbank Deutschland“ verlost das Kreditinstitut scheinbar 10 Kitchenaid Küchenmaschinen an seine Facebook-Fans. Bilder zeigen sogar schon die ersten glücklichen Gewinner. Können Sie diesem Gewinnspiel trauen?

Grundsätzlich ist gegen ein Gewinnspiel nichts einzuwenden, wenn dieses ordentlich durchgeführt wird und es den Anbieter und vor allem die Gewinne wirklich gibt. Doch gerade daran kommt auf Facebook immer wieder Zweifel auf. Aufgrund zahlreicher Ungereimtheiten bei Gewinnspielen ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie an der Nase herumgeführt werden. Manchmal werden Sie als Nutzer auch ausgenutzt.

Aktuell sorgt die Facebook-Seite VoIksbank DeutschIand. für viel Aufregung. Dort gibt es ein Gewinnspiel, bei dem Sie angeblich  10 Kitchenaid Küchenmaschinen gewinnen können. Aktuell wird der Post gerade massenhaft auf Facebook geteilt und es haben schon knapp 6.000 Nutzer daran teilgenommen. Doch haben Sie hier wirklich eine Chance auf ein Küchenmaschine von der Volksbank oder was hat es mit diesem Gewinnspiel auf sich?

Die Volksbank hat mit dem Gewinnspiel nichts zu tun

Das Bankhaus ist durch den Missbrauch des Namens und des Logos selbst geschädigt. Dieses Gewinnspiel wird weder von der Volksbank durchgeführt, noch stellt das Unternehmen den Preis zur Verfügung.


Unkomplizierte Teilnahme kennzeichnet viele Fake-Gewinnspiele

Preisausschreiben auf gefälschten oder unseriösen Facebook-Seiten sind in der Regel mit einer einfachen Teilnahmemöglichkeit gekennzeichnet. Es genügt, wenn Sie den Post mit „Gefällt mir“ markieren, den Beitrag teilen und einen kurzen Kommentar schreiben. Im Gegensatz dazu ist der ausgelobte Preis oft sehr hochwertig. So ähnlich ist es auch auf der Facebook-Page VoIksbank DeutschIand. Schließlich gibt es hier gleich mehrere preisintensive Küchenmaschinen zu gewinnen. Bekommen wird den kostenlosen Küchenhelfer wohl kein Nutzer.

Trotzdem ist die Aktion schnell geteilt, kommentiert und ein „Gefällt mir“ für die Fanseite sowie das Gewinnspiel vergeben. Doch das kann für Sie unter Umständen unangenehme Folgen haben. Deshalb berichten wir immer wieder über Gewinnspiele auf Facebook mit Fake-Verdacht und erklären, welche Ungereimtheiten es konkret gibt. Diese sollten Sie vor einer Teilnahme unbedingt wissen.

So sieht das Gewinnspiel auf Facebook aus:

(Quelle: Screenshot) Deshalb handelt es sich um ein Fake-Gewinnspiel

Es gibt einige sehr eindeutige Merkmale von unseriösen Gewinnspielen auf Facebook. Diese kann auch der Laie sehr schnell erkennen. In diesem Fall sollten die nachfolgenden Punkte dafür sorgen, dass Sie den „Gefällt mir“-Button meiden:

  • Einfache Teilnahme bei gleichzeitig hochwertigem Preis.
  • Das vorgeschriebene Impressum auf der Info-Seite ist nicht vorhanden.
  • Es gibt keine Gewinnspielbedingungen, obwohl Facebook diese verlangt.
  • Sie können nicht erkennen, welchen Geschäftszweck der Seiteninhaber verfolgt. Eine Seite, die außer einem Gewinnspiel keine weiteren sinnvollen Posts hat, ist in der Regel unglaubwürdig.
  • Sie wissen nicht, wer der Betreiber des Gewinnspiels ist. Niemand verschenkt einen so wertvollen Preis anonym.

Bei diesen Merkmalen raten wir immer davon ab, an dem Gewinnspiel teilzunehmen. Der anonyme Betreiber möchte Ihnen nichts Gutes tun. Er hat womöglich ganz andere Ziele.


Worin besteht die Gefahr nach der Teilnahme?

Viele Facebook-Nutzer sind der Auffassung, dass durch ein „Gefällt mir“ oder das Teilen des Beitrags nichts passieren kann. Nach dem Motto „Ich habe ja nichts zu verlieren“, nehmen sie an derartigen Aktionen teil. Ganz so unproblematisch ist es jedoch nicht. In der Regel hat der Initiator der Aktion ganz konkrete Ziele.

Angefangen von Seitenverkäufen bis hin zu bösen Abofallen ist vieles denkbar. Zu beobachten ist, dass die Seiten sehr ähnlich vorgehen. In einer ersten Stufe glänzen sie mit der einfachen Teilnahme. Man soll einen hochwertigen potenziellen Gewinn teilen und liken. Das kann jeder und es ist keine Hürde. Damit werden Menschen angelockt. Doch Vorsicht. Die Posts auf Facebook können nicht nur gelöscht, sondern auch verändert werden. Dann könnte Ihr „Gefällt mir“ unter einem anderen Vorzeichen stehen. Oder Ihre Zuneigung zu der Seite wird einfach zu Geld gemacht. Folgende Szenarien kennen wir aus Erfahrung bereits:

    • Seitenverkauf: Mithilfe dieser Gewinnspiele werden massenhaft Fans eingesammelt, die auf normalem Wege niemals „Gefällt mir“ klicken würden. Der Seitenbetreiber arbeitet also daran, die Fanzahlen in die Höhe zu treiben. Schließlich hat jeder Fan einen Wert und bei passender Gelegenheit wird das harmlose „Gefällt mir“ verkauft. Diese Seite steht später samt Fans zum Verkauf. Diese wundern sich irgendwann, welche Inhalte sie nach dem Verkauf zu Gesicht bekommen und warum sie diese Seite mit einem „Gefällt mir“ versehen haben. Hin und wieder werden diese Facebookseiten auch bei eBay zum Verkauf angeboten.
       
(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});
  • Geld verdienen durch Links zu Datensammlern: Ab einer bestimmten Fan-Anzahl wird die Beschreibung des Gewinnspiels verändert. Die Teilnahmebedingungen bekommen einen Zusatz und meist wird ein Link eingefügt, den man besuchen soll. Dort warten dann irgendwelche Partnerprogramme, über welche der “Veranstalter” Provisionen einsackt. Fanseiten mit vielen Nutzern müssen die Links dann nur wenige Stunden online stellen, um Geld zu verdienen.  Im harmlosen Fall sind es Partnerprogramme, die dem Teilnehmer viel Werbung bescheren, im Extremfall verbirgt sich für die Besucher via Smartphone eine Abofalle hinter dem Link. Nicht selten werden die kommentierenden Gewinnspielteilnehmer per Messenger angeschrieben und sollen ihre Adresse auf einer Webseite hinterlegen. Auch da handelt es sich um einen Datensammler und der dubiose Facebookseiten-Betreiber bekommt für jeden Nutzer eine Provision. Im schlimmsten Fall gelangen Sie in eine Abofalle. Wer über einen Link an einem Gewinnspiel eines Datensammlers teilnimmt, muss sich auf viel Werbung per E-Mail, SMS, Post und nervige und trickreiche Werbeanrufe einstellen.
     
  • Spaßseiten: Einige Fanseiten werden von lustigen Zeitgenossen einfach nur als Spaß in das soziale Netzwerk gestellt. Sie erfreuen sich dann daran, wie viele Menschen auf den Unsinn hereinfallen. Oft ist dann unter Info „Just for fun“ oder Ähnliches zu lesen.

Etwas haben alle unseriösen Gewinnspielseiten auf Facebook gemeinsam:

Sie werden nichts gewinnen. Woran erkennen Sie gefälschte Gewinnspiele auf Facebook?

Natürlich können Sie unseriöse Fanseiten und Gewinnspiele auch selbst erkennen. Sehen Sie sich dazu einfach unseren kostenlosen Ratgeber „Facebook: Gefälschte Gewinnspielseiten erkennen“ an. Hier geben wir Ihnen einige Merkmale an die Hand, die Sie vor der Teilnahme prüfen sollten.


Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee? Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Der Beitrag Warnung vor Facebook Gewinnspiel: Volksbank Deutschland verlost 10 Kitchenaid erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

GMX: Diese E-Mails sind Spam, Betrug oder eine Falle

Fr, 05/22/2020 - 10:40

Haben Sie unerwartet eine E-Mail von GMX bekommen, in der Ihnen ein Gewinn versprochen wird? Oder sollen Sie an einer Umfrage teilnehmen, um ein Geschenk zu bekommen? Wir zeigen, welche Spam-Mails im Namen von GMX im Umlauf sind.

Immer wenn Sie eine überraschende E-Mail bekommen, sollten Sie besonders misstrauisch sein. Das gilt erst Recht, wenn Ihnen in diesen Nachrichten Geschenke oder ein hochwertiger Preis in Aussicht gestellt werden. Schon oft haben wir über E-Mails berichtet, die Ihnen Gutscheine oder Geld für Ihre Einkäufe in den diversen Discountern oder Onlineshops versprechen. Doch meistens verbergen sich hinter diesen Angeboten keine Gewinne, sondern Fallen und Datensammler.

Die Nachrichten sollen den Eindruck erwecken, dass sie von GMX stammen. Fakt ist jedoch, dass GMX nichts mit dem Versand der E-Mail oder mit dem Gewinnspiel zu tun hat. Die Spam-Nachrichten werden oft von Drittunternehmen versendet, die für jeden Klick auf den Link Geld bekommen. Und am Ende landen Sie nicht bei GMX, sondern auf Webseiten von Datensammlern. Unabhängig von dubiosen Gewinnspielen im Namen von GMX warnen wir seit Monaten vor bösartigen Phishing-Mails im Namen des Freemail-Anbieters.

Haben Sie das schon gesehen? REWE: Welche Bedeutung hat die Abkürzung und wer gehört zu REWE?Erschreckend: Onlinebewertungen können Sie nicht trauenAufgepasst: Händler dürfen unsichere Smartphones verkaufen

Wir warnen: Klicken Sie keine Links in unaufgefordert zugesandten E-Mails an und geben Sie keine persönlichen Daten ein. Wir raten zudem davon ab, auf die E-Mails zu antworten.

Um diese vermeintlichen Preise geht es in den Fake-Mails:

  • Zahlreiche Preise wie Apple Produkte, Samsung Smart TV oder ein Samsung Galaxy Note10+
Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)
Übersicht der Fake-Mails im Namen von GMX

Das bekannte Logo des Freemailers GMX und die bekannten Farben sollen in den Fake-Mails den Eindruck erwecken, dass GMX tatsächlich hinter der angepriesenen Aktion steckt. In einigen Fällen kommt hinzu, dass der Absender der E-Mail gefälscht wird und Sie dort tatsächlich GMX lesen. Wir warnen nachfolgend vor E-Mails, die entweder in die Werbefalle oder sogar in eine Kostenfalle führen.

Falls Sie eine Fake-Mail im Namen von GMX mit einem anderen Absender erhalten haben, dann leiten Sie uns die E-Mail bitte an kontakt@verbraucherschutz.com weiter. Alternativ posten Sie den Text unterhalb des Artikels in den Kommentaren. So warnen Sie andere Nutzer am schnellsten.

AktuellArchivBetreffzeilenAbsender 22.05.2020 Wir haben versucht, Sie zu erreichen - Ihr Angebot ist verfügbar von GMX.DE (Quelle: Screenshot) 11.05.2020 Holen Sie sich die Chance, eine exklusive Belohnung zu gewinnen von GMX ©

Sehr geehrter GMX-Kunde,
Sie wurden für eine exklusive Belohnung ausgewählt
Haben Sie 30 Sekunden Zeit, um eine Meinung zu äußern?
As a valued customer, we would like to further improve our service this year! We offer a great and exclusive reward! To qualify for this special offer, all you have to do is complete our 30-second marketing survey about your savings experience
NEHMEN SIE DIE UMFRAGE JETZT

(Quelle: Screenshot) 01.05.2020 GMX - BITTE ANTWORTEN! von GMX ©

Mit dieser E-Mail werden Sie in eine gemeine Abofalle gelockt. Scheinbar gewinnen Sie einen wertvollen Preis und sollen nur die Kosten für den Versand bezahlen. Tatsächlich schließen Sie ein teures Abo ab, was mehr als 50 Euro pro Monat kostet.

(Quelle: Screenshot)   17.04.2020 Ihre Bestätigungsnummer lautet BBR2155 von GMX © (Quelle: Screenshot) (Quelle: Screenshot)

Die nachfolgenden Betreffzeilen werden besonders häufig verwendet: (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

  • Ihre Bestätigungsnummer lautet …
  • GMX – BITTE ANTWORTEN!

Nachfolgend listen wir auf, von welchen Absendern und E-Mail-Adressen die Fake-Mails versendet werden. Teilweise werden E-Mail-Adressen als Absender verwendet, die von beliebigen Privatpersonen oder Unternehmen stammen. Dabei handelt es sich um Datenmissbrauch. Die Inhaber dieser E-Mail-Adressen haben mit dem Versand der Nachrichten nichts zu tun. (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

  •  
web.de Login: Anmeldung beim kostenlosen E-Mail-Dienst – Probleme und Tipps vom: 3. Januar 2020

Sie möchten sich bei web.de anmelden und suchen den web.de Login oder haben Probleme damit? Wir erklären wie Sie sich bei web.de anmelden können, die Sicherheit des Onlinekontos erhöhen und […]


Was passiert, wenn Sie Ihre Daten eingeben?

Nach einem Klick auf den Link oder das verlinkte Bild in den E-Mails, gelangen Sie nicht zu GMX. Sie werden auf Webseiten weitergeleitet, mit denen GMX nichts zu tun hat, auch wenn sie optisch diesen Eindruck vermitteln sollen. Tatsächlich gelangen Sie jedoch in vielen Fällen auf die Webseite von Datensammlern.

Mit der Eingabe Ihrer persönlichen Daten auf der Gewinnspielseite erteilen Sie dem Gewinnspielveranstalter eine Werbeerlaubnis. Das bedeutet, dass dieser Ihre Daten für den Versand von Werbung nutzen und Ihre persönlichen Informationen an andere Unternehmen verkaufen darf. Sie müssen sich also auf viel Werbung per Post, E-MailSMS und auf Werbeanrufe einstellen. Sind Ihre Daten einmal im Umlauf, wird es schwer diese wieder zurückzuholen.

Nach der Teilnahme an derartigen Gewinnspielen im Internet bekommen viele Verbraucher einen Anruf. Angeblich hätten sie etwas gewonnen und sind unter den Finalisten für den Hauptpreis. Oft geht es beispielsweise um einen Reisegutschein oder Einkaufsgutschein. Bei der Gelegenheit wird Ihnen mit einer Lüge allerdings ein Abo für eine Zeitschrift untergejubelt. Wie das genau funktioniert, lesen Sie in unserem Artikel „Sie sind Finalist“ .

So erkennen Sie Spam-E-Mails – einfach erklärt vom: 9. April 2020

Ihr elektronisches Postfach quillt mal wieder über und schuld daran sind die ganzen Spam-Mails, welche Sie nicht haben wollen? Wir erklären in diesem Ratgeber, woran Sie Spam-Nachrichten erkennen und was […]

E-Mails locken in eine Abofalle

Immer häufiger werden ahnungslose Verbraucher über Werbe-Mails in eine Abofalle gelockt. Zunächst wird dem vermeintlich glücklichen Gewinner suggeriert, dass er einen wertvollen Preis bekommt. Er muss nur die Versandkosten bezahlen. Doch genau hier lauert die Kostenfalle. Tatsächlich wird Ihre Kreditkarte nämlich für den Abschluss eines Abos auf einer meist unbekannten Webseite abgeschlossen. Die angeblichen Versandkosten zahlen Sie für eine kurze Probemitgliedschaft von 1 bis 3 Tagen. Danach müssen Sie den vollen Preis bezahlen, der meist um die 50 Euro monatlich liegt. Doch das bekommen viele Verbraucher erst viel zu spät mit, wenn das Geld bereits abgebucht ist.

Wenn Sie versehentlich teilgenommen und Ihre Kreditkartendaten eingegeben haben, sollten Sie schnellstmöglich reagieren:

  • Lassen Sie Ihre Kreditkarte sperren, damit keine Abbuchungen mehr vorgenommen werden können.
  • Kündigen Sie das Abo, wenn Sie noch wissen, auf welcher Seite Sie das Abo abgeschlossen haben.
  • Erstatten Sie Strafanzeige bei der Polizei.

Ist der Klick auf den Link in der Werbe-Mail schon gefährlich?

Ja, denn Sie wissen vorher gar nicht, welche Webseite geöffnet wird. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Sie nach dem Klick in der E-Mail bei einem anderen Datensammler oder gar auf eine Webseite mit einer Abofalle oder Schadsoftware geleitet werden. Der Initiator der E-Mail entscheidet allein, auf welche Webseite er Sie weiterleitet.

Unser Rat bei derartigen E-Mails ist immer wieder, dass Sie ganz exakt lesen und sich nicht von großen Buttons und großer Schrift sowie vielversprechenden Betreffzeilen locken lassen.

Was sollten Sie mit den E-Mails tun?

Solchen E-Mails sollten Sie niemals öffnen. Wir empfehlen, die E-Mail ungelesen zu löschen beziehungsweise in den Spam-Ordner zu verschieben, nicht zu antworten und den Links nicht zu folgen.

Der Spam-Filter Ihres E-Mail-Anbieters lernt unter Umständen mit jeder E-Mail dazu, die Sie ihm zur Verfügung stellen. Deshalb ist es oft besser, wenn Sie die Nachricht nicht löschen, sondern als Spam markieren. Dann bekommen Sie zukünftig weniger unerwünschte E-Mails in Ihren Posteingang. Was es dabei zu beachten gibt, erfahren Sie in unseren Spam-Filter-Anleitungen.

Haben Sie schon gelesen?
GMX Spam melden

Sie haben in Ihrem Postfach auch eine E-Mail von GMX, die Sie sich nicht erklären können oder die vollkommen unerwartet kommt? Wenn Sie eine Fälschung vermuten, können Sie die Nachricht direkt bei uns melden. Leiten Sie die E-Mail einfach an kontakt@verbraucherschutz.com, eine SMS beziehungsweise WhatsApp-Nachricht an unsere WhatsApp-Nummer 03054909774 weiter. Wir werden die Nachricht prüfen und unsere Leser zeitnah warnen. Bei Bedarf geben wir Ihnen auch gern eine Rückmeldung, ob es sich um Spam oder Phishing handelt.

Haben Sie Fragen zu Fake-Mails im Namen von GMX?

Ihre Fragen können Sie uns über die Kommentare unterhalb des Artikels zukommen lassen. Wir werden diese so schnell als möglich beantworten. Alternativ erhalten Sie dort Tipps von anderen Lesern, die sich mit dem Thema schon beschäftigt haben.

Der Beitrag GMX: Diese E-Mails sind Spam, Betrug oder eine Falle erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

Wie seriös sind die Onlineshops für Netzteile und Akkus?

Fr, 05/22/2020 - 09:28

Sie benötigen einen neuen Akku für Ihren Notebook oder das Netzteil ist defekt? Dann könnten Sie im Internet auf diverse Onlineshops stoßen, die scheinbar auf Notebookzubehör spezialisiert sind. Doch wie sicher ist der Einkauf in diesen Webshops? 

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Seit längerer Zeit sorgen diverse Onlineshops für Notebookzubehör für Verunsicherung und Aufsehen im Netz. Es geht um Webshops, die Original-Netzteile und Akkus diverser Marken anbieten. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriöse Onlineshops oder Fakeshops handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseiten einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)
Welche Probleme gibt es auf socan.de?

Auf socan.de bekommen Sie nicht nur Netzteile und Akkus, sondern auch Tastaturen, Bildschirme und anderes Zubehör. Als seriös können wir den Webshop dennoch nicht einstufen, denn es ist vollkommen unbekannt, wer den Onlineshop betreibt. 

Faktencheck für socan.de
  • Die Webseite verfügt über kein Impressum. Das ist aber in Deutschland vorgeschrieben. So wissen Sie nicht, mit wem Sie es überhaupt zu tun haben und bei wem Sie einkaufen. 
  • Der Onlineshop ist telefonisch nicht erreichbar.
  • Der Server des Onlineshops steht in Australien, was für deutsche Onlineshops unüblich ist.
  • Die Rücksendung von Waren muss auf eigene Kosten erfolgen. Vor dem Kauf ist aber nicht klar ob sich die Rücksendeadresse in Deutschland oder im Ausland befindet.
  • Auf der Webseite sind Fehler zu finden, die seriösen Onlineshops nicht passieren.

Welche Probleme gibt es auf de-3cmarkt.com?

Handelt es sich bei diesem Onlineshop um einen deutschen Webshop? Das könnte man beim ersten Anblick denken. Tatsächlich führen die Spuren jedoch nach China und von dort wird auch die Ware kommen, wenn überhaupt etwas geliefert wird. Auf jeden Fall müssen Sie lange auf die Ware warten. Zudem wissen Sie nicht, bei wem Sie überhaupt eingekauft haben.

Faktencheck für de-3cmarkt.com
  • Die Webseite verfügt über kein Impressum. Das ist aber in Deutschland vorgeschrieben. So wissen Sie nicht, mit wem Sie es überhaupt zu tun haben und bei wem Sie einkaufen. Die auf der Kontaktseite angegebene Adresse stimmt vermutlich nicht.
  • Der Onlineshop ist telefonisch nicht erreichbar.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für deutsche Onlineshops unüblich ist.
  • Die Webseite de-3cmarkt.com wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert. Der Inhaber will also unerkannt bleiben.
  • Die Rücksendung von Waren muss auf eigene Kosten erfolgen. Vor dem Kauf ist aber nicht klar ob sich die Rücksendeadresse in Deutschland oder im Ausland befindet.
Welche Probleme gibt es auf neunotebookakkus.com?

Den Onlineshop auf neunotebookakkus.com scheint es schon eine ganze Weile zu geben. Im Netzt gibt es einige Erfahrungsberichte zu den Produkten und dem Ablauf des Verkaufes. In vielen ist die Rede von nicht gelieferter Ware und fehlender Kommunikation. Wie auch. Anrufen können Sie den Shop jedenfalls nicht. Durch das fehlende Impressum wissen Sie ja nicht einmal, wer der Betreiber des Shops ist. Viele Verbraucher lassen sich durch die Zahlungsmöglichkeit PayPal und dem vermeintlichen Käuferschutz zu einem Kauf verleiten.

Faktencheck für neunotebookakkus.com
  • Die Webseite verfügt über kein Impressum. Das ist aber in Deutschland vorgeschrieben. So wissen Sie nicht, mit wem Sie es überhaupt zu tun haben und bei wem Sie einkaufen.
  • Der Onlineshop ist telefonisch nicht erreichbar.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für deutsche Onlineshops unüblich ist.
  • Die Webseite neunotebookakkus.com wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert. Der Inhaber will also unerkannt bleiben.
  • Die Rücksendung von Waren muss auf eigene Kosten erfolgen. Vor dem Kauf ist aber nicht klar ob sich die Rücksendeadresse in Deutschland oder im Ausland befindet.
  • Die Texte auf der Webseite sind durch eine fehlerhafte Übersetzung teilweise unverständlich. 

Welche Probleme gibt es auf hotechnetzteil.de?

Mit der Domain suggeriert der Onlineshop, dass es sich um einen deutschen Webshop handelt. Doch das ist nicht der Fall. Die Ware kommt aus China und muss auch dorthin wieder zurück geschickt werden, wenn Sie mit der Qualität nicht einverstanden sind. Und genau das ist ein Problem. Der Versand nach China ist oft teurer als der Warenwert. Hinzu kommt, dass einige Produkte gar nicht befördert werden.

Faktencheck für hotechnetzteil.de
  • Die Webseite verfügt über kein korrektes Impressum. Sie wissen dadurch nicht, mit wem Sie es überhaupt zu tun haben und bei wem Sie einkaufen.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für deutsche Onlineshops unüblich ist.
  • Geliefert werden womöglich Produktfälschungen oder minderwertige Artikel.
  • Die Rücksendung von Waren muss nach China auf eigene Kosten erfolgen. Das lohnt sich in der Regel nicht.
  • Die Texte auf der Webseite passen teils nicht zu dem Onlineshop und wurden wahrscheinlich von anderen Webseiten kopiert.
Welche Probleme gibt es auf netzteilekaufen.de?

In diesem Onlineshop bekommen Sie Netzteile und Akkus für ganz verschiedene Geräte. Optisch gibt der Onlineshop zunächst keinen Grund zur Sorge. Doch bei näherer Betrachtung könnte es aufgrund von Ungereimtheiten zu Problemen kommen. Wir vermuten, dass es sich bei dem Onlineshop um einen Händler aus Fernost und kein deutsches Unternehmen handelt.

Faktencheck für netzteilekaufen.de
  • Die Webseite verfügt über kein korrektes Impressum. Sie wissen dadurch nicht, mit wem Sie es überhaupt zu tun haben.
  • Der Onlineshop ist telefonisch nicht erreichbar.
  • Es gibt keinerlei AGB auf der Webseite.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für deutsche Onlineshops unüblich ist.

Welche Probleme gibt es auf netzteil-akku.com?

In dem Webshop netzteil-akku.com erhalten Sie KFZ-Netzteile, PC-Akkus und PC-Netzteile. Die Preise sind verhältnismäßig günstig, aber nicht unrealistisch. Angeboten werden allerdings Original-Netzteile. Hier ist die Frage, ob Sie wirklich ein Original vom Hersteller bekommen. Aus der Erfahrung mit anderen vergleichbaren Onlineshops wissen wir, dass oft billige Fälschungen verschickt werden. Aufgrund unserer Sicherheitsanalyse raten wir von einem Einkauf ab.

Faktencheck für netzteil-akku.com
  • Die Webseite verfügt über kein korrektes Impressum. Sie wissen dadurch nicht, mit wem Sie es überhaupt zu tun haben.
  • Der Onlineshop ist telefonisch nicht erreichbar.
  • Die AGB sind in so schlechtem Deutsch verfasst, dass diese teils kaum noch verständlich sind.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für deutsche Onlineshops unüblich ist.
Welche Probleme gibt es auf netzteiledirekt.de?

Auf netzteiledirekt.de gibt es Akkus und Netzteile namhafter Hersteller wie Apple, Epson oder Toshiba. Doch auch hier sind uns einige Probleme aufgefallen, die vor allem dann nachteilig sein können, wenn Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen möchten.

Faktencheck für netzteiledirekt.de
  • Die Webseite verfügt über kein korrektes Impressum. Sie wissen dadurch nicht, mit wem Sie es überhaupt zu tun haben.
  • Der Onlineshop ist telefonisch nur über eine Telefonnummer in China erreichbar. Wir konnten in unserem Test unter dieser Telefonnummer niemanden erreichen.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für deutsche Onlineshops unüblich ist.
  • Als Adresse auf der Kontaktseite wird eine Anschrift in China angegeben. Einen Firmennamen suchen Sie vergebens. Dieser ist jedoch in den AGB zu finden.
  • Laut der Webseite handelt es sich um einen deutschen Anbieter, was stark anzuzweifeln ist. „Netzteiledirekt.de ist ein Online-Marktplatz von Ersatzakkus und anderen Produkten in Deutschland.“

Welche Probleme gibt es auf akkusdirekt.com?

Auch bei diesem Onlineshop dürfte es sich ganz klar um einen Händler aus dem asiatischen Raum handeln. Unter Kontakt ist jedenfalls eine Adresse in China angegeben (6C, Building 2 of Tianmian Design Capital, Futian District, Shenzhen 518000, Guangdong, China). Offensichtlich handelt es sich um das gleiche Unternehmen wie bei netzteiledirekt.de (Shenzhen Yuandongli Electronic Technology Co. Ltd).

Faktencheck für akkusdirekt.com
  • Die Webseite verfügt über kein korrektes Impressum. Sie wissen dadurch nicht, mit wem Sie es überhaupt zu tun haben.
  • Der Onlineshop ist telefonisch nicht erreichbar. Bei der angegebenen Telefonnummer 15875515134 handelt es sich um keine gültige Rufnummer. Es fehlt die Landesvorwahl.
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA, was für deutsche Onlineshops unüblich ist.
  • Als Adresse auf der Kontaktseite wird eine Anschrift in China angegeben. Einen Firmennamen suchen Sie vergebens. Dieser ist jedoch in den AGB zu finden.
  • Laut der Webseite handelt es sich um einen deutschen Anbieter, was stark anzuzweifeln ist. „Akkusdirekt.com ist ein Online-Marktplatz von Ersatzakkus und anderen Produkten in Deutschland.“
Welche Probleme gibt es auf netzteilladen.de?

Aus China ist auch der Onlineshop mit der Webadresse netzteilladen.de. Allerdings bleibt auch dieser Webshop den Namen des Shopbetreibers schuldig. Doch selbst wenn dieser bekannt wäre, ist eine Durchsetzung unserer deutschen Verbraucherrechte in China nicht nur schwierig, sondern oft auch sehr teuer.

Faktencheck für netzteilladen.de
  • Die Webseite verfügt über kein korrektes Impressum. Sie wissen dadurch nicht, mit wem Sie es überhaupt zu tun haben.
  • Der Onlineshop ist telefonisch nicht erreichbar.
  • Als Adresse auf der Kontaktseite wird eine Anschrift in China angegeben. Einen Firmennamen suchen Sie vergebens.

Dennoch kann es sein, dass Sie hier Ware erhalten. Denn die Shops arbeiten teilweise mit PayPal zusammen. Wir vermuten, dass es sich um eine Plattform handelt, wie auch Wish es eine ist. Damit würden Sie am Ende zwar Produkte bekommen. Da diese aber aus dem asiatischen Raum stammen, kann dies in Punkto Qualität und Gewährleistung zu Problemen führen. 

Da es sich bei diesen Unternehmen um kein deutschen Firmen handelt, könnte das zu massiven Problemen führen. Das bedeutet, dass Sie bei Rückgabe der Ware diese nach Fernost senden müssen – auf eigene Kosten. Das lohnt sich oft nicht, da der Versand nach China teurer ist, als das gekaufte Produkt.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem Fakeshop nicht. Denn unabhängig von dem verlorenen Geld geben Sie dem Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.


Rückgabe teils nicht möglich

Einige Leser haben in der Vergangenheit eine besonders schlechte Erfahrungen mit vergleichbaren Onlineshops gemacht. Die bestellten Akkus wurden nach längerer Wartezeit tatsächlich geliefert. Allerdings handelte es sich bei den Akkus um keine Neuware, sondern eher um gebrauchte Artikel mit eindeutigen Gebrauchsspuren oder keine Original-Produkte. Nach der Reklamation über die Webseite sollte die Ware zurückgesendet werden. Als Rücksendeadresse wurde China angegeben. Und damit begann das Problem, denn die Kosten waren noch die geringste Sorge des Käufers.

Viele Versanddienstleister verweigerten den Transport der Akkus nach China, weil eine direkte Lieferung des Akkus nach China nicht zulässig sei. Damit werden die Käufer den gebrauchten Akku nicht mehr los und bleiben wohl auch auf dem Kaufpreis sitzen.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben: Unser Fazit

Da Sie bei den hier erörterten Onlineshops keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf ab. Auch der Einkauf über PayPal ist kritisch zu sehen. Denn wenn Sie am Ende Ware bekommen und Sie „nur“ mit der Qualität nicht einverstanden sind, springt der Käuferschutz vermutlich nicht ein. Hinzu kommt, dass aktuell vollkommen unbekannt ist, wer diese Onlineshops überhaupt betreibt und für die Webseiten verantwortlich ist.

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück vom: 30. Januar 2020

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir […]

Widerrufsrecht im Fakeshop

Viele Leser fragen uns, ob Sie den Kaufvertrag im mutmaßlichen Fakeshop widerrufen sollen. Grundsätzlich ist das möglich, jedoch wenig aussichtsreich. Da es das Unternehmen im Falle eines Fakeshops nicht gibt, gibt es auch keinen Kaufvertrag. Hinzu kommt, dass die betrügerischen Onlineshops auf den Widerruf des Kaufvertrages in der Regel nicht reagieren. Geld wird natürlich auch nicht erstattet. Schaden kann ein vorsorglicher Widerruf jedoch nicht, vor allem für den Fall, dass es sich doch um keinen Fakeshop handelt. Weitere Informationen zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Widerrufsrecht.

KFZ-Versicherungen: Autofahrer bekommen wegen Corona Geld zurück (Video) vom: 11. Mai 2020

Aufgrund der Corona-Pandemie fahren die meisten Autobesitzer deutlich weniger Kilometer. Je nach Versicherungsvertrag können sich viele Verbraucher auf eine Rückerstattung der Versicherungsbeiträge freuen. Das gilt nicht nur für Kunden der […]

Ihre Erfahrungen

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob die Webshops Ware liefern und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf einer dieser Webseiten eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an kontakt@verbraucherschutz.com. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee? Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Der Beitrag Wie seriös sind die Onlineshops für Netzteile und Akkus? erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

myversand24.com: Ihre Erfahrungen mit dem Onlineshop

Fr, 05/22/2020 - 09:15

Sie möchten in dem Onlineshop unter myversand24.com einkaufen und interessieren sich für Erfahrungen und Bewertungen anderer Kunden. Oder haben Sie bereits eingekauft und sind auf Probleme gestoßen?

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere unseriöse Onlineshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald eine Fehlinvestition. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit. 

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop myversand24.com für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)
Welche Probleme gibt es auf myversand24.com

Das Sortiment ist groß und die Optik sieht gut aus. Doch bei genauer Betrachtung der Webseite fallen einige Ungereimtheiten auf. Diese sollten Sie vor einem Einkauf wissen. Wir erklären, was uns aufgefallen ist.

Faktencheck für myversand24.com
  • Das Impressum auf der Webseite ist fehlerhaft, unvollständig und entspricht nicht den deutschen Rechtsnormen. Letztlich wissen Sie nicht genau, bei wem Sie einkaufen.
  • Als Inhaber des Onlineshops ist eine Firma mit dem Namen MyVersand24 angegeben. Das ist keine korrekte Firmenbezeichnung. 
  • Die Webadresse myversand24.com wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert. Das bedeutet, dass der tatsächliche Inhaber namentlich nicht in Erscheinung treten möchte.
  • Auf der Webseite sind Fehler zu finden, die seriösen Onlineshops üblicherweise nicht passieren. 

Unser Fazit zu myversand24.com

Letztlich müssen Sie selbst entscheiden, ob Sie bei myversand24.com einkaufen. Wir raten zu großer Vorsicht. Da der Onlineshop deutsche Rechtsnormen offensichtlich nicht akzeptiert, kann es hier zu großen Problemen kommen. Letztlich wissen Sie nicht genau, bei wem Sie überhaupt einkaufen und wo Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können.

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück vom: 30. Januar 2020

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir […]

Ihre Erfahrungen mit myversand24.com

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf myversand24.com eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an kontakt@verbraucherschutz.com. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Haben Sie diese Videos schon gesehen?

DRK warnt vor erhöhter ZeckengefahrDatenklau bei EasyJet: Hacker erbeuten Daten von neun Millionen KundenErschreckend: Onlinebewertungen können Sie nicht trauen

Der Beitrag myversand24.com: Ihre Erfahrungen mit dem Onlineshop erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

Sparkasse-Phishing: E-Mails „Ihre Sparkasse“ und weitere Bedrohungen (Update)

Fr, 05/22/2020 - 08:35

Derzeit werden wieder massenhaft gefälschte E-Mails im Namen der Sparkasse versendet, um Nutzer des Onlinebankings der Sparkassen in eine Falle zu locken. Damit sollen persönliche Daten wie das Geburtsdatum, die Telefonnummer und die Kreditkartendaten gestohlen werden. Fallen Sie auf die Fälschung nicht herein.

Zahlreiche Banken werden derzeit mit einer Phishing-Welle angegriffen. Ziel der Kriminellen sind die Daten der Bankkunden, die über gefälschte E-Mails und Webseiten gestohlen werden. Auch im Namen der Sparkasse werden die betrügerischen E-Mails versendet. Teilweise sind diese so gut gemacht, dass selbst Experten es schwer haben, den Betrug zu erkennen. Deshalb raten wir Ihnen immer wieder: klicken Sie keine Links in unaufgefordert zugesendeten E-Mails an.

Nachfolgend erklären wir, woran Sie die gefälschte Nachricht erkennen und wie Sie sich verhalten sollten. Außerdem bekommen Sie eine Auflistung der aktuellsten Phishing-Nachrichten im Namen der Sparkasse. Sollten Sie eine andere Nachricht bekommen, dann können Sie uns diese gern weiter leiten. Die Sparkasse hat mit dem Versand der E-Mails nichts zu tun. Sie ist selbst geschädigt, da der Name von Kriminellen missbraucht wird.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)
Daran erkennen Sie die Fake-Nachrichten im Namen der Sparkasse

Achten Sie auf Ihren Posteingang. Die gefälschten E-Mails sind schwer zu erkennen, da die Cyberkriminellen alles sehr gut gefälscht haben. Als Absender der vermeintlichen Sparkassen-Mails sind verschiedene Firmierungen und E-Mail-Adressen angegeben. Bitte beachten Sie: Die E-Mail-Adresse des Absenders lässt sich mit einfachen Mitteln fälschen. Bei Spam-Mails ist der angegebene Absender nie der tatsächliche Absender.

Falls Sie eine E-Mail mit einem anderen Betreff oder einer anderen E-Mail-Adresse bekommen haben, leiten Sie diese bitte an kontakt@verbraucherschutz.com weiter oder posten Sie den Betreff und die E-Mail-Adresse des Absenders als Kommentar unter dieser Warnung.

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, woher die Kriminellen eigentlich Ihre Daten haben? Wir empfehlen Ihnen eine Überprüfung Ihrer E-Mail-Adresse. Eventuell wurde diese im Rahmen eines Hackerangriffes oder Datendiebstahls gemeinsam mit anderen vertraulichen Daten gestohlen und wird im Internet veröffentlicht. Sehen Sie sich dazu unseren Ratgeber „Email Account gehackt?“ an.

Der Inhalt der E-Mail wirkt mit dem Sparkassen-Logo fast wie echt. Teilweise versenden die Kriminellen die Nachricht auch als Bild. Das bedeutet, es ist egal wohin Sie klicken. Sie gelangen immer auf die gefälschte Webseite. Solche E-Mails sind mit Vorsicht zu betrachten. Außerdem enthält ein Teil der Nachrichten in der Fußzeile die Signatur der Sparkassen-Finanzportal GmbH aus Berlin. Folgende gefälschte E-Mails im Namen der Sparkasse sind uns bisher bekannt:

AktuellArchivBetreffzeilen 22.05.2020 Ihre Sparkasse von Kundeninformationen

Guten Tag,
Aufgrund der aktuellen Situation lähmt der Virus ganz Europa. Viele Einrichtungen sind wegen der Pandemie noch geschlossen. Die Sparkasse empfiehlt, das Haus unnötig nicht zu verlassen und alle finanziellen Angelegenheiten von zu Hause aus zu führen.
Jetzt ist es sehr wichtig, dass Ihre Kontaktinformationen bei der Bank aktuell sind. Um dies zu tun, bitten wir Sie, ein paar Minuten zu finden und Ihre Informationen sicher online zu aktualisieren, indem Sie auf die Schaltfläche unten klicken.
Info aktualisieren
Ihre Sparkasse.

(Quelle: Screenshot) 14.05.2020 Wichtige Nachricht zu Ihrem Konto! von Kunden-Portal

Sehr geehrte/r …,

Der Verbund der Deutschen Sparkassen hat in der Ratskonferenz vom 12. Mai 2020 verschiedene Optimierungen verabschiedet, die unter anderem Ihnen als Kunde das Banking einfacher gestalten sollen.

Ein Baustein der Optimierungen ist das „Connectupdate“, dieses sorgt zukünftig für eine bessere Vernetzung aller Deutschen Sparkassenverbände, ausserdem werden hierdurch Kosteneinsparungen durch verbesserte Automatisierungsvorgänge erzielt.

Durch die aktuelle Krise ist die gesamte Wirtschaft jedoch stark angeschlagen. Daher erheben wir für Konten die sich nicht für das Update registrieren einen Negativ-Zins von 0,8%.

Um sich für das Update zu registrieren melden Sie sich einfach in Ihrem Online-Banking Zugang an und folgen Sie den jeweiligen Schritten.

Hierdurch genießen Sie fortan die Vorteile des Connect-Updates und Ihnen werden keine Kosten durch den oben genannten Negativ-Zins entstehen.

Weiter zum Connect-Update

Die Registrierungsphase endet am 22. Mai 2020.

Wir danken für Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Kundenservice

(Quelle: Screenshot) 04.05.2020 Connect-Update zu Ihrem Konto von Kundenportal

Sehr geehrte/r …,

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband hat in Kooperation mit allen 385 Sparkassen bundesweit eine nähere Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Sparkassen beschlossen.

Mit der Kooperation will der DSGV einen weiteren großen Schritt in der Digitalisierung wagen und für Sie mehr Vorteile und Möglichkeiten im Bankgeschäft schaffen.

Im ersten Schritt wird ein einheitliches internes System eingeführt, welches für Sie noch keine direkten Auswirkungen hat. Die Umstellung auf das neue System erfolgt zum 11.05.2020.

Um bei der Umstellung für Sie einen reibungslosen Übergang zu garantieren, benötigen wir Ihre Mithilfe.

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Online-Banking Zugang an und registrieren sich für das Connect-Update.

Zur Registrierung

Sollten Sie sich bis zum 11.05.2020 nicht für das Connect-Update registriert haben, wird es zu Problemen bei Ihren Online Bankgeschäften kommen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Kundenservice

(Quelle: Screenshot) 18.04.2020 Neue Updates von Aktualisierung -N:8740... von Sparkasse-servicecentrum <sparkassen11998ye@onyc.hu>

Sehr geehrter Kunde:

in letzter Zeit kam es vermehrt zu sicherheitsrelevanten Problemen in Verbindung mit Kundendaten der Sparkasse

Daher sind wir verpflichtet, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Um die Sicherheit Ihres Kundenkontos

auch weiterhin gewährleisten zu können, bitten wir Sie ihre Kundendaten zu aktualisieren.

Nach Abschluss des Vorgangs befindet sich Ihr Kundenkonto automatisch auf dem aktuellen Stand der Sicherheitsbedingungen

nach §§ 12-20 des Bundesdatenschutzgesetzes.

Fortfahren >>

Sicherheit Warum ist dieser Schritt nötig?Um Sie als rechtmäßigen Inhaber zu identifizieren, ist eine Verifizierung unumgänglich.

Wir möchten dadurch verhindern, dass Dritte unrechtmäßig Zugang zu Ihrem Sparkassen-Konto erlangen. Auch möchten wir

Sie vor einem finanziellen Schaden und den damit verbundenen Folgen bewahren.
Wir bitten um Verständnis und entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre Spark

11.03.2020 Ihre Bestellung wurde erfolgreich bezahlt von Sparkasse GmbH <info@mueller-welt.de>

Sehr geehrter Kunde

Wir haben eine Transaktionsanfrage von Ihrer Kreditkarte erhalten vor Ort https://www.check24.de/ mit einer ip-adresse ausserhalb deutschland. Aus diesem Grund haben wir den Ladevorgang um 24 Stunden verschoben.

– Wenn die Transaktion von Ihnen bearbeitet wird, ignorieren Sie bitte diese Nachricht. Kündigung und der Transaktionsbetrag wird nach 24 Stunden abgebucht.

– Wenn die Transaktion von einer anderen Person bearbeitet wird, Sie können die Transaktion abbrechen und eine Rückerstattung beantragen, indem Sie auf den folgenden Link klicken und den Anweisungen folgen.

Klicken Sie hier

© 2020 Sparkassen-Finanzportal GmbH, Berlin

(Foto: Screenshot) 05.03.2020 Sparkasse Konto in Gefahr von Sparkasse <Support@Spk.com>

Die E-Mail wird mit abweichenden texten versendet:

(Quelle: Screenshot)

 

(Quelle: Screenshot) 04.03.2020 Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedinungen von SPK Kundenberater

Diese E-Mail wird mit geringfügig abweichenden Texten und Betreffzeilen versendet:

  • Anpassung der AGBs – Ihr Handeln ist erforderlich

Sehr geehrte/r Frau … ,
hiermit teilen wir Ihnen fristgerecht mit, dass sich unsere AGBs bzgl. der Teilnahme am Zahlungsverkehr geändert haben. Die Anpassungen bedürfen einer Bestätigung Ihrerseits.
Der Prozess ist verpflichtend, um weiterhin alle Funktionen nutzen zü können. Sie können die Anpassungen entweder online direkt bestätigen oder in Ihrer Filiale vor Ort.
Online Prozess beginnen: Hier
Sollten Sie mit den Anpassungen nicht einverstanden sein, können Sie innerhalb von 14 Tagen einen Widerruf einlegen. Bei nicht Bestätigung der Änderung wird Ihnen per Post die Kündigung zugestellt auf folgende Versandadresse:
Max Muster
Musterstraße 1
01234 Musterort

Diese E-Mail ist vertraulich und darf nicht weitergeleitet werden. Der Link zur Initialisierung des Vorganges ist 12 Stunden gültig.

Ihr Service Team

 

Guten Tag Frau … ,

hiermit setzen wir Sie davon in Kenntnis, dass sich unsere Allgemeinen Geschäftsbedinungen geändert haben. Die Änderungen sind bestätigungsbedürftig und müssen von Ihnen akzeptiert werden.

Der Prozess ist notwendig, um weiterhin alle Funktionen nutzen zü können. Sie können die Änderungen entweder online direkt bestätigen oder in Ihrer Filiale vor Ort.

Online Bestätigung: Hier

Diese E-Mail ist vertraulich und darf nicht weitergeleitet werden. Der Link zur Initialisierung des Vorganges ist 24 Stunden gültig.

Ihr Service Team

(Quelle: Screenshot) 03.03.2020 Neue Updates von Aktualisierung <levik@online.de>

Sehr geehrte Leserin, Sehr geehrter Leser,

um den aktuellen EU-Bestimmungen gerecht zu werden ist es notwendig, dass Sie ihre Daten aktuell halten. Diese müssen spätestens alle 90 Tage aktualisiert werden.

Unser System hat festgestellt, dass Ihre letzte Aktualisierung mehr als 90 tage zurückliegt.

Jetzt aktualisieren
Wir bitten Sie, dies zeitnah und sorgfältig zu tun, damit es zu keinen Problemen bei zukünftigen Zahlungen kommt.

Herzliche Grüße

(Foto: Screenshot) 28.02.2020 Neue Updates von Aktualisierung

Sehr geehrte Leserin, Sehr geehrter Leser,

wie Sie sicher wissen, sind regelmäßige Updates unabdingbar um Ihnen immer die besten Services sowie Dienstleistungen anbieten zu können. Außerdem ist es wichtig, dass Sie Ihre Daten ebenfalls aktuell halten.

Unser System hat festgestellt, dass Sie seit mehr als 90 Tagen keine Aktualisierung durchgeführt haben.

Jetzt aktualisieren

Wir bitten Sie, dies zeitnah und sorgfältig zu tun, damit es zu keinen Problemen bei zukünftigen Zahlungen kommt.

Herzliche Grüße

(Quelle: Screenshot) 27.02.2020 ihr Konto muss auf unbefegte Verwendung uberpruft werden. von Sparkasse@Kunden.nl

Sehr Heren und Dames,

ihr Konto muss auf unbefegte Verwendung uberpruft werden.
Bitte beachten Sie nach Uberprufung, dass sich ihre 24 stunden nicht anmelden konnen.
Klicken Sie auf den Link unten, um ihr Konto zu bestatigen.

https://sparkase.de/Überprüfung

Met freundlichen GruBen,

Sparkasse Deutsland

(Quelle: Screenshot) 25.02.2020 Finanzielle Schäden von Kundencenter der Sparkassen

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

dies ist eine automatisierte Benachrichtigung von unserem System. Sie haben Ihre persönlichen Daten seit über einem Jahr nicht mehr aktualisiert. Indem Sie Ihre persönlichen Daten immer auf dem aktuellen Stand halten, helfen Sie uns Ihr Sparkassen-Konto besser zu schützen.

Sie sind bis zur Aktualisierung Ihrer Daten nicht gegen finanzielle Schäden versichert, deswegen haben wir Ihr Konto vorsorglich deaktiviert, bis Sie Ihre Daten aktualisiert haben, um dem vorzubeugen.

zum Vorgang

Wir bitten um Ihr Verständnis und danken Ihnen für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Kundencenter der Sparkassen

(Quelle: Screenshot) 24.02.2020 Ihr Konto wurde gesperrt von Kundendienst@Sparkasse.de

Sehr Geehrte Damen / Heren ,

Aus Sicherheitsgründen Wir haben Ihr Konto vorübergehend gesperr. Um die Blockierung zu beseitigen, bitten wir Sie, Ihr Konto zu überprüfen. Nach dem Überprüfungsvorgang müssen Sie berücksichtigen, dass Sie sich 24 Stunden lang nicht anmelden können. Wegen des neuen Sicherheitsprozesses und des Übergangsverfahrens. https://sparkasse.de/anmelding

Klick Sie auf den unten stehenden Link, um die Überprüfung Ihres Kontos zu starten.

mit freundlichen Grüßen,

Sparkasse Deutschland

(Quelle: Screenshot) 22.02.2020 Schützen Sie Ihr Konto von Kontoservice der Sparkassen

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Sie haben Ihre persönlichen Daten seit über einem Jahr nicht mehr aktualisiert. Indem Sie Ihre persönlichen Daten immer auf dem aktuellen Stand halten, helfen Sie uns Ihr Sparkassen-Konto besser zu schützen. Wir haben Ihr Konto vorsorglich deaktiviert um finanziellen Schäden entgegenzuwirken.

Aktualisieren Sie umgehend Ihre Daten im Anschluss können Sie Ihr Konto wieder wie gewohnt nutzen.

Schützen Sie Ihr Konto

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe und bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Serviceteam

(Quelle: Screenshot) 16.02.2020 Prüfung Ihrer persönlichen Daten von Serviceteam der Sparkasse

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Ihr Konto wurde gesperrt. Bei einer Prüfung Ihres Kontos sind uns Unstimmigkeiten in Bezug auf Ihre persönlichen Daten aufgefallen. Wir bitten Sie umgehend Ihre Daten zu aktualisieren. Bis zur Aktualisierung bleibt Ihr Konto gesperrt das heißt Sie können keine Zahlungen senden und empfangen, ebenso können Sie keine Zahlungen mit Kredit-/EC-Karte tätigen oder Geld abheben. Lediglich das Ziehen von Kontoauszügen ist mit einem gesperrten Konto möglich.

Führen Sie die Aktualisierung umgehend über den folgenden Button durch um alle unsere Services uneingeschränkt nutzen zu können.

Aktualisierung durchführen

Wir bitten Sie um Verständnis und danken Ihnen für Ihre Mithilfe.

Freundliche Grüße
Ihr Serviceteam der Sparkasse

(Quelle: Screenshot) 10.02.2020 Ihr Konto wurde eingefroren von Finanzportal der Sparkassen <phi@arsphi.de>

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Dies ist eine automatische Benachrichtigung unseres Systems. Wir haben soeben festgestellt, dass Sie der letzten Aufforderung Ihr Konto durch eine Tan zu bestätigen versäumt haben. Ab dem 12.12.2019 sind Sie verpflichtet alle 90 Tage durch die Eingabe einer TAN den Zugang zu Ihrem Online-Banking zu bestätigen. Versäumen Sie dies wird Ihr Konto automatisch eingefroren.

Um Ihr Konto wieder zu aktivieren, müssen Sie sich einem kurzen Abgleich Ihrer Daten unterziehen. Der Vorgang läuft vollautomatisch und Ihr Konto ist nach Durchführung wieder freigeschaltet. Bis dahin können Sie keine Zahlungen senden und empfangen, Geld abheben oder mit EC-Karte zahlen. Lediglich Kontoauszüge können mit einem eingefrorenen Konto gezogen werden.

Durchführung

Wir bitten um Ihr Verständnis und verbleiben mit freundlichen Grüßen.

Ihr Sparkasse Finanzportal

(Quelle: Screenshot) 09.02.2020 Zugang deaktiviert von Kundenportal der Sparkassen

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Ihr Konto wurde temporär deaktiviert. Grund dafür ist die ausstehende Eingabe einer Tan in Ihrem Online-Banking. Sie wurden bereits mehrfach von uns informiert, dass ab dem 12.12.2019 alle 90 Tage eine TAN-Eingabe für den Zugang zum Online-Banking notwendig ist. Sie haben die letzte TAN-Eingabe versäumt und somit wurde Ihr Online-Banking deaktiviert.

Bitte führen Sie einen kurzen Abgleich Ihrer personenbezogenen Daten durch um den Zugang wieder freizuschalten. Bis dahin bleibt Ihr Zugang deaktiviert. Ebenso können Sie keine Zahlungen empfangen oder Geld abheben. Lediglich das Ziehen von Kontoauszügen ist mit einem deaktiviertem Konto möglich.

Durchführen

Wir bitten um Ihr Verständnis und verbleiben mit freundlichen Grüßen.
Ihr Sparkasse Finanzteam

08.02.2020 Probleme mit Ihrer Telefonnummer von Kundenservice der S-ID

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Bei einer automatischen Prüfung Ihres Kontos sind uns einige Ungereimtheiten in Bezug auf Ihre persönlichen Daten aufgefallen. Es war nicht möglich sie unter der angegebenen Telefonnummer zu erreichen. Wir bitten Sie diese über den folgenden Button zu bestätigen um Ihr Konto weiterhin in vollem Umfang nutzen zu können.

Bis zur Bestätigung Ihrer Telefonnummer bleibt Ihr Konto deaktiviert das heißt für Sie, dass Sie bis zur Bestätigung Ihrer Telefonnummer keine Zahlungen senden und empfangen können. Führen Sie die Bestätigung nicht innerhalb der nächsten 24 Stunden durch ist eine Reaktivierung nur noch durch einen unserer Kundenservicemitarbeiter möglich.

Telefonnummer bestätigen

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und bitte Sie angefallene Umstände zu entschuldigen.

Ihr S-ID Kundenservice

(Quelle: Screenshot) 06.02.2020 Sie können keine Zahlungen mehr durchführen von Kontoservice

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Wir haben Ihr Konto und Ihre Zahlungskarten vorerst gesperrt. Während einer Analyse Ihres Kontos stellte unser System fest, dass Ihr Konto aufgrund von veralteter Daten ein potenziell hohes Risiko für finanzielle Schäden birgt. Um Ihr Konto und Ihre Zahlungskarten wieder zu entsperren lassen Sie bitte umgehend eine Überprüfung Ihrer Daten durchführen. Dies können Sie ganz einfach Online über den nachfolgenden Button erledigen.

Echtzeit-Überprüfung durchführen

Führen Sie die Überprüfung nicht auf direktem Wege durch bleibt Ihr Konto und Ihre Zahlungsarten gesperrt und Sie können keine Zahlungen tätigen oder empfangen. Die Überprüfung findet in Echtzeit statt bei erfolgreicher Überprüfung können Sie im Anschluss alle Services uneingeschränkt nutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Serviceteam der Sparkasse

(Quelle: Screenshot) 30.01.2020 Technische Instandhaltung abgeschlossen von Sparkassen-Verband Arianna Holzschuh <admin@de-technik-banks.com>

Guten Tag,

unsere lang geplanten Wartungsarbeiten am System wurden soeben erfolgreich abgeschlossen.

Um weiterhin einen reibungslosen Zugang zu gewährleisten,vergewissern Sie sich, dass Ihre Zugangsdaten weiterhin Funktionieren.

Um etwaige Fehler in unserem System zu erkennen und zu beseitigen bitten wir Sie deshalb, Ihren Zugang zum Kundencenter zeitnahe zu überprüfen.

Falls hierbei Probleme auftreten sollten, kontaktieren Sie bitte Ihren Berater.

Zum Online-banking >>

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Dieses Postfach wird nicht überwacht, daher erhalten Sie keine Antwort.

(Quelle: Screenshot)

Die nachfolgenden Betreffzeilen werden besonders häufig verwendet: (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

  • Ihr Konto wurde deaktiviert
  • Wichtig: Registrieren Sie sich jetzt für den neuen Sicherheitsstandard 3‑D Secure für Online‑Zahlungen
  • Aktualisierung Ihrer Daten
  • Nachricht vom Kundendienst
  • Sparkasse – Aktualisierung fur Ihr Konto erforderlich
  • Sparkasse.de | Sicherheitsbenachrichtgung
  • Sparkasse Alarm
  • Wichtige Kundendurchsage!
  • Sparkasse – Wichtige Sicherheitsprüfung erforderlich
  • Sparkasse Sicherheitsprüfung erforderlich
  • Wichtige Mitteilung
  • Aktualisierung unserer Sicherheitsstruktur
  • Sicherheitsupdate Sparkasse
  • Sparkassen Update
  • Ihr Sparkassenkonto – wichtige Nachricht!
  • Aktualisierung der Sicherheitsnetzwerke!
  • Bankdaten bestätigen
  • Aktualisierung unserer Nutzungsbedingungen
  • Mitteilung: Ihr Konto wurde eingeschränkt
  • Einschränkung Ihres Kontos
  • Mitteilung: Sperrung bestimmter Funktionen
  • Einschränkung Ihres Online-Banking
  • Mitteilung zu Ihrem Online-Banking
  • Nachricht: Einschränkung Ihres Kontos
  • Ihr Online-Konto wurde begrenzt
  • Ihr Sparkasse-Konto braucht Ihre Hilfe
  • Sparkasse Kundenservice: Problem mit Ihrem Konto festgestellt
  • Kundenmitteilung | Ihre Mithilfe ist erforderlich!
  • Aktuelle Information zu ihrem Konto!
  • Aktualisierung Ihres Sparkassen-Kontos!
  • Ihre Liquidität ist gefährdet
  • Fehlgeschlagener Anmeldeversuch – Handlungsbedarf
  • Fehlgeschlagener Anmeldeversuch – Dringender Handlungsbedarf
  • Handlungsbedarf – Verifzierung erforderlich
  • Mehrfache Falscheingabe der PIN – Online Zugang gesperrt
  • Ihr Konto wurde eingefroren
  • Keine Reaktion auf das Einschreiben vom … – Handlungsbedarf
  • Handlungsbedarf – Datenschutzaktualisierung
  • Mitteilung zu Ihrem Kundenkonto
  • Reaktivierung ihres Zugangs
  • Sparkasse Kundenservice: Ihr Konto wurde eingefroren
  • Online-Zugangs Informationen
  • Registrieren Sie jetzt Ihre Kreditkarte!
  • Ihr Sparkasse Online Banking wird eingeschränkt!
  • Reaktivierung Ihres Online-Zugangs
  • Wir haben ungewöhnliche Aktivitäten in Ihrem Sparkasse-Konto festgestellt
  • Euro-Expresszahlung online
  • Artikelversand
  • Ihre Zahlungsanweisung
  • Information zu Ihrem Kundenkonto
  • Aktuelle Nutzungsinformation
  • Information zu Ihrem Sparkassenkonto
  • Hinterlegte Daten veraltet – Dringender Handlungsbedarf
  • Führen Sie schnell möglichst die Identifikation durch!
  • Zugang zum Sparkassen-Onlinbanking vorerst deaktiviert!
  • Bestätigung Ihres Kontos
  • Deaktivierung Ihres Kontos
  • Kundeninformation
  • Aktuallisierung Ihres Sparkassen-Onlinebankings!
  • Kontoinformation
  • Dringende Mitteilung!
  • Neue Mitteilung in ihrem ePostfach – Sparkasse.de
  • Geänderte Nutzungsbedingungen
  • Keine Reaktion auf Einschreiben – Letzte Aufforderung
  • Sparkasse | Wichtige Benachrichtigung!
  • Wichtiger Hinweis / Ihr Mitwirken erforderlich!
  • Sparkasse – Konto eingeschränkt
  • Sparkassenbank kunde.com.de Sparkassen KundenNR
  • Pеrsonbezogene Daten veraltet – Aktualisierung notwendig
  • Ihr Sparkasse-Konto erfordert Ihre Mitarbeit.
  • Sparkasse – Banking vorübergehend eingeschränkt
  • Wir haben unsere Datenschutzbestimmungen aktualisiert
  • Aktuelles zu Ihrem Nutzerkonto
  • Sparkasse – Banking eingeschränkt
  • Bestätigung erforderlich
  • Sparkasse – Konto gefährdet
  • Sparkasse – Mögliche Einschränkung
  • Autoamtisierte Sicherheitsbenachrichtigung
  • Probleme mit Ihren Kundendaten
  • Hinweis zu Ihrem Konto
  • Aktuelle Warnung
  • Kundenbenachrichtigung
  • Verdächtiger Login-Versuch
  • Sicherheitumstellung
  • Ihr Online-Banking wurde eingeschränkt!
  • News und Service Kreis-Sparkasse
  • Bearbeitung Ihrer persönlichen Kundendaten
  • Überprüfung Ihrer Nutzerdaten
  • Ihre Bestellung wurde erfolgreich bezahlt

Viele Verbraucher schenken den E-Mails ihr Vertrauen, weil sie darin mit ihrem richtigen Namen angesprochen werden. Das sollten Sie nicht tun. Klicken Sie auf keinem Fall den Link „Zur Verifizierung“ oder ähnliche Buttons an.


Wohin führt der Link in der E-Mail

Wer dem Link folgt, gelangt auf eine gefälschte Webseite. Dort wurde die Sparkassen-Webseite vollständig nachgebaut. Ziel der Kriminellen ist es, dass Sie sich mit Ihren Zugangsdaten für das Onlinebanking einloggen. Anschließend werden weitere persönliche Informationen abgefragt.

Da Sie sich nicht auf der Webseite der Sparkasse befinden, werden alle eingegebenen Informationen direkt an unbekannte Dritte übertragen. Diese können damit Straftaten begehen oder im schlimmsten Fall Ihr Konto plündern. Eine große Gefahr ist aktuell auch der Missbrauch von Daten und Identitäten.

Urteil: Aufpreis für Zahlung per SEPA-Überweisung ist unzulässig vom: 28. Oktober 2019

Einige Unternehmen verlangen für die Zahlung per Überweisung eine zusätzliche Gebühr. Damit wollen die Anbieter Ihre Kunden wohl zur Zahlung per Lastschrift zwingen. Das Landgericht München hat entschieden, dass SEPA-Überweisungen kostenfrei […]

Wird der Angriff von Virenscannern erkannt?

Aktuelle Phishing-Angriffe werden von Virenscannern oft nicht sofort erkannt. Deshalb ist die Gefahr besonders groß, auf diese Falle hereinzufallen. Dennoch sollten Sie Ihren Computer unbedingt mit einem der besten Virenscanner ausstatten, die zu erschwinglichen Preisen erhältlich sind.

Auch die Verwendung des Browsers ist für die Erkennung von Phishing-Angriffen relevant. Beispielsweise erkennt der Webbrowser Google Chrome Phishing-Seiten sehr schnell und zuverlässig, oft noch eher als die Antivirus-Software. Auch die gefälschte Webseite von der Sparkasse blockiert Google Chrome zuverlässig.

Unabhängig vom Browser und Virenscanner sollten Sie sich über die Merkmale gefälschter E-Mails und Webseiten informieren, um diese selbst erkennen zu können. Wir haben einen Ratgeber mit Tipps zusammengestellt, der Ihnen bei der Erkennung von Phishing-E-Mails hilft. Zudem sollten Sie sich unsere Checkliste für die Erkennung von gefälschten Webseiten ansehen.


Sind Sie auf den Betrug reingefallen?

Sie haben die gefälschte E-Mail der Sparkasse erhalten und Ihre Daten auf der zugehörigen Webseite bereits eingegeben? Jetzt müssen Sie schnell aktiv werden. Setzen Sie sich mit Ihrer örtlichen Sparkasse in Verbindung und schildern Sie den Vorfall. Falls Sie auch die Daten Ihrer Kreditkarte eingegeben haben, die eventuell nicht von der Sparkasse ist, müssen Sie diese schnellstmöglich sperren lassen. Hier hilft der zentrale Sperrnotruf 116 116. Weitere Ratschläge erhalten Sie in unserem Phishing-Ratgeber auf Seite 2. Außerdem finden Sie bei uns einen Ratgeber mit ausführlichen Informationen zu Kartensperrung und Kontensperre.

Stiftung Warentest: Probleme beim Onlinebanking mit neuen Regeln aufgrund PSD2 vom: 16. Oktober 2019

Funktioniert das Onlinebanking bei Ihnen reibungslos? Die Payment Services Directive2 (PSD2) sollte mehr Sicherheit für Bankgeschäfte im Internet bieten. Doch viele Nutzer empfinden die neuen Sicherheitsstufen als umständlich. Einige haben […]

Bitte melden Sie betrügerische E-Mails

Sie sind sich unsicher, ob eine erhaltene E-Mail echt ist? Wir prüfen das für Sie und geben Ihnen eine Rückinformation. Bitte senden Sie die zwielichtige Nachricht direkt an unserer Redaktion unter der E-Mail-Adresse kontakt@verbraucherschutz.com. Nur mit Ihrer Hilfe können wir schneller sein, als die Kriminellen.


Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee? Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Der Beitrag Sparkasse-Phishing: E-Mails „Ihre Sparkasse“ und weitere Bedrohungen (Update) erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

mmsales.de: Ihre Erfahrungen mit dem Onlineshop für Masken

Do, 05/21/2020 - 13:56

Gesichtsmasken und Schutzmasken sind nach wie vor ein Renner in diversen Onlineshops. Ständig entstehen neue Webshops, die Masken anbieten. Doch nicht jede Webseite macht einen seriösen Eindruck. Wir erklären, was uns bei mmsales.de aufgefallen ist.

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere unseriöse Onlineshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald eine Fehlinvestition. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit. 

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop mmsales.de für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)
Welche Probleme gibt es auf mmsales.de

Wie in vielen anderen Onlineshops sollen Sie auch bei mmsales.de per Vorkasse bezahlen. In diesem Fall geht das nur per Kreditkarte. Doch da sich der Onlineshop offensichtlich nicht an deutsche Rechtsnormen hält, raten wir zu großer Vorsicht.

Faktencheck für mmsales.de
  • Auf der gesamten Webseite des Onlineshops gibt es kein Impressum. Dieses ist in Deutschland jedoch gesetzlich vorgeschrieben.
  • Als Inhaber des Onlineshops ist eine Firma mit dem Namen M&M Direct Sales angegeben. Das ist keine korrekte Firmenbezeichnung. 
  • Es gibt keine Telefonnummer, unter der Sie den Onlineshop direkt erreichen.
  • Kontakt können Sie nur über ein Formular aufnehmen. Ob und wann Sie eine Antwort bekommen ist fraglich
  • Der Kaufprozess entspricht nicht den deutschen Rechtsnormen.

Unser Fazit zu mmsales.de

Letztlich müssen Sie selbst entscheiden, ob Sie bei mmsales.de einkaufen und den Kaufpreis im Voraus bezahlen. Wir raten die Selbstabholung zu nutzen, da Sie so Ware und Geld direkt austauschen. Da der Onlineshop deutsche Rechtsnormen offensichtlich nicht akzeptiert, kann es hier zu großen Problemen kommen. Letztlich wissen Sie nicht genau, bei wem Sie überhaupt einkaufen und wo Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können.

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück vom: 30. Januar 2020

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir […]

Ihre Erfahrungen mit mmsales.de

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf mmsales.de eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an kontakt@verbraucherschutz.com. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Haben Sie diese Videos schon gesehen?

DRK warnt vor erhöhter ZeckengefahrDatenklau bei EasyJet: Hacker erbeuten Daten von neun Millionen KundenErschreckend: Onlinebewertungen können Sie nicht trauen

Der Beitrag mmsales.de: Ihre Erfahrungen mit dem Onlineshop für Masken erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

Lidl ruft Mini Salami-Snack zurück – Gesundheitsgefahr

Do, 05/21/2020 - 13:25

Die Schwarz Cranz GmbH & Co. KG ruft die bei Lidl verkauften Dulano Delikatess Mini Salami-Snack zurück. Es kann aktuell nicht ausgeschlossen werden, dass sich Fremdkörper in den Würstchen befinden.

Rückrufe gibt es sowohl bei Lebensmitteln als auch im Non-Food-Bereich. Aber auch Medikamente sind davon nicht ausgeschlossen. Immer wenn etwas bei einem Produkt nicht stimmt (Fremdkörper, Bakterien, zu hohe Grenzwerte, Fehler am Artikel) und eine Gefahr für den Verbraucher nicht ausgeschlossen werden kann, werden Produkte zurückgerufen.

Der Hersteller Schwarz Cranz GmbH & Co. KG ruft aktuell das Produkt „Dulano Delikatess Mini Salami-Snack sort. classic“ in der 250g Packung zurück. Die Dulano-Würstchen wurden bei Lidl in einigen Bundesländern verkauft. Laut dem Hersteller ist nicht auszuschließen, dass in dem betroffenen Produkt blaue Folienstücke enthalten sind. Dadurch besteht für den Verbraucher eine Verletzungsgefahr.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)
Welches Produkt ist betroffen?

Vom Rückruf ist ausschließlich das nachfolgend genannte Produkt betroffen:

  • Dulano Delikatess Mini Salami-Snack sort. classic, 250g
  • Hersteller: Schwarz Cranz GmbH & Co. KG
  • Mindesthaltbarkeitsdatum 31.05.2020
  • Losnummer L2325031007
  • Identitätskennzeichen DE NI 10921 EG

Das Produkt wurde ausschließlich bei Lidl Deutschland in Teilen von Berlin, Brandenburg, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verkauft.

Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte des Herstellers Schwarz Cranz GmbH & Co. KG sowie Salami anderer Hersteller sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Haben Sie das schon gesehen? REWE: Welche Bedeutung hat die Abkürzung und wer gehört zu REWE?Erschreckend: Onlinebewertungen können Sie nicht trauenAufgepasst: Händler dürfen unsichere Smartphones verkaufen
Was sollen Sie mit den Snack-Würstchen machen?

Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr rät der Hersteller dringend vom Verzehr des betroffenen Produktes ab. Es besteht eine Gesundheitsgefahr. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Weitere Informationen zum Rückruf 

Der Hersteller Schwarz Cranz GmbH & Co. KG entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Diese Rückrufe haben wir ebenfalls gerade veröffentlicht: Lidl ruft Mini Salami-Snack zurück – Gesundheitsgefahr vom: 21. Mai 2020

Die Schwarz Cranz GmbH & Co. KG ruft die bei Lidl verkauften Dulano Delikatess Mini Salami-Snack zurück. Es kann aktuell nicht ausgeschlossen werden, dass sich Fremdkörper in den Würstchen befinden. […]

Mäc Geiz: Rückruf von Herrengeldbörse – Allergische Reaktionen möglich vom: 15. Mai 2020

Die Firma HJP Kleinlederwaren e.K. muss die seit Mai 2018 bei Mäc Geiz verkauften Herrengeldbörsen zurückrufen. Diese enthalten den Giftstoff Chromtrioxid. Wir erklären, was Sie mit der Leder-Geldbörse tun sollten. […]

REWE Rückruf: Fremdkörper in Schokolade – Gesundheitsgefahr vom: 25. April 2020

Die Firma Cacao de Bourgogne informiert derzeit über einen Rückruf der „Ganze Nuss Edelvollmilchschokolade“, die unter der REWE-Eigenmarke JA! verkauft wird. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Produkt […]

Warnung vor mehreren Schutzmasken aus China (Partikelfiltermaske) vom: 24. April 2020

Laut dem europäischen Schnellwarnsystem RAPEX werden verschieden Schutzmasken unterschiedlicher Hersteller zurückgerufen. Es ist nicht auszuschließen, dass die Atemschutzmasken auch in Deutschland im Umlauf sind. Viele Verbraucher haben in den letzten […]

Rückruf bei Kaufland: Fremdkörper im Glas Oederaner Land-Leberwurst – Gesundheitsgefahr vom: 20. März 2020

Die Richter Fleischwaren GmbH & Co. KG informiert über den Rückruf eines ihrer Produkte. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Artikel „Oederaner Land-Leberwurst“ im Glas Fremdkörper aus Glas […]

Weitere wichtige Rückrufwarnungen finden Sie in unserem Übersichtsartikel. Außerdem sollten Sie uns auf Facebook oder Twitter folgen oder unseren Newsletter abonnieren, um keine wichtige Warnung zu verpassen.

Der Beitrag Lidl ruft Mini Salami-Snack zurück – Gesundheitsgefahr erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

elec-bent.de: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen

Do, 05/21/2020 - 13:02

Suchen Sie nach einer neuen Spielkonsole, einem Fernseher oder einem Kaffeeautomaten? Dann könnten Ihnen die günstigen Artikel von elec-bent.de vorgeschlagen werden. Doch von einer Bestellung in diesem Shop sollten Sie Abstand nehmen. Unsere Sicherheitsanalyse hat einige Ungereimtheiten ans Tageslicht gebracht. 

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop elec-bent.de für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)
Welche Probleme gibt es auf elec-bent.de

Die Aufmachung des Onlineshops elec-bent.de erinnert uns stark an elec-express.de oder techfield.de. Sowohl die Produktpalette als auch die Probleme gleichen sich. Vermutlich steckt hinter den Shops ein und der selbe „Betreiber“. Auch bei elec-bent.de gehen wir davon aus, dass hier keine Ware geliefert wird und Sie nur Ihr Geld verlieren.

Faktencheck für elec-bent.de
  • Die im Impressum genannte elec-bent GbR ist vermutlich frei erfunden. 
  • Das Impressum ist unvollständig. Durch die fehlenden Angaben entspricht es nicht den deutschen Rechtsnormen.
  • An der angegebenen Firmenadresse befindet sich ein Elektro-Fachgeschäft, das mit elec-bent.de nichts zu tun hat.
  • Auf der gesamten Webseite finden Sie keine Rufnummer, unter der Sie den Shop erreichen. Die angegebene Nummer 0800142846514 ist ungültig.
  • Der Server der Webseite steht in der Slowakei. Das ist für deutsche Webshops eher untypisch. Diesen Serverstandort kennen wir schon von anderen Fakeshops.
  • Bezahlen können Sie Ihre Bestellung nur per Vorkasse via Überweisung. Sie tragen damit das gesamte Risiko.
  • Andere beworbene Zahlungsmittel stehen an der virtuellen Kasse nicht zur Auswahl.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem Fakeshop nicht. Denn unabhängig von dem verlorenen Geld geben Sie dem Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.


Unser Fazit zu elec-bent.de

Da Sie bei elec-bent.de keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf auf Vorkasse ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um einen Fakeshop handelt. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diesen Onlineshop überhaupt betreibt und für elec-bent.de verantwortlich ist.

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück vom: 30. Januar 2020

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir […]

Widerrufsrecht im Fakeshop

Viele Leser fragen uns, ob Sie den Kaufvertrag im mutmaßlichen Fakeshop widerrufen sollen. Grundsätzlich ist das möglich, jedoch wenig aussichtsreich. Da es das Unternehmen im Falle eines Fakeshops nicht gibt, gibt es auch keinen Kaufvertrag. Hinzu kommt, dass die betrügerischen Onlineshops auf den Widerruf des Kaufvertrages in der Regel nicht reagieren. Geld wird natürlich auch nicht erstattet. Schaden kann ein vorsorglicher Widerruf jedoch nicht, vor allem für den Fall, dass es sich doch um keinen Fakeshop handelt. Weitere Informationen zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Widerrufsrecht.

Haben Sie schon gelesen?
Ihre Erfahrungen mit elec-bent.de

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf elec-bent.de eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an kontakt@verbraucherschutz.com. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Haben Sie diese Videos schon gesehen?

DRK warnt vor erhöhter ZeckengefahrDatenklau bei EasyJet: Hacker erbeuten Daten von neun Millionen KundenErschreckend: Onlinebewertungen können Sie nicht trauen Was ist mit Ihren Daten, wenn Sie in einem Fakeshop bestellt haben?

Diese Fragen stellen sich immer mehr Verbraucher. Zu Recht, denn bei Ihrer Bestellung übermitteln Sie einige persönliche Daten. Diese können von den Kriminellen missbräuchlich für weitere Straftaten verwendet werden. Leider lassen sich die einmal übermittelten Daten nicht zurückholen oder gar löschen. Sie können selbst nichts tun. Wir empfehlen, dass Sie die nächsten Monate und Jahre wachsam sind und auf Unregelmäßigkeiten schnell regieren.


Ich habe in einem Fakeshop eingekauft. Kann ich sofort Anzeige erstatten?

Einige Verbraucher merken bereits kurz nach dem Kauf, dass etwas nicht stimmt. Unter Umständen haben Sie sich auch im Internet informiert und sind auf den Fakeshop-Verdacht gestoßen. Aber können Sie schon Anzeige erstatten, obwohl es sich erst um einen Fakeshop-Verdacht handelt? Oder müssen Sie abwarten, ob Ware kommt? Die Antwort ist einfach: Sie können sofort Strafanzeige bei der Polizei erstatten. Es genügt, wenn ein Anfangsverdacht vorliegt. Bis zu einer möglichen Verurteilung durch ein Gericht, wird aufgrund der Unschuldsvermutung immer von einem Verdacht gesprochen. Das gilt auch dann, wenn die Indizien eigentlich klar darauf hinweisen. Tipp: Oft ist die Strafanzeige von Vorteil, wenn Sie das Geld über Ihre Bank zurückrufen zu lassen.

Es wird von einem Fakeshop-Verdacht gesprochen. Handelt es sich nun sicher um einen Fakeshop?

Wir sprechen in den meisten Fällen von einem Verdacht, auch wenn im Grunde teils klar ist, dass es ein Fakeshop ist. Das ist für manchen Leser unverständlich, hängt jedoch mit dem Presserecht zusammen. Wir möchten und dürfen niemanden vorverurteilen. Vielmehr geben wir Ihnen die richtigen Fakten an die Hand, um selbst entscheiden zu können, ob Sie einkaufen oder nicht. Und wenn Sie per Vorkasse bezahlen sollen, dann raten wir zu besonders großem Misstrauen.

Diese Fakeshop-Meldungen sollten Sie auch kennen: elec-bent.de: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen vom: 21. Mai 2020

Suchen Sie nach einer neuen Spielkonsole, einem Fernseher oder einem Kaffeeautomaten? Dann könnten Ihnen die günstigen Artikel von elec-bent.de vorgeschlagen werden. Doch von einer Bestellung in diesem Shop sollten Sie […]

berlin-konsolen.com: Achtung Fakeshop! Ihre Erfahrungen vom: 20. Mai 2020

Auf der Suche nach einer derzeit sehr beliebten Spielekonsole, einem Staubsauger oder günstigen Küchengeräten, könnte Ihnen der Onlineshop berlin-konsolen.com mit seinen Schnäppchenpreisen empfohlen werden. Doch Sie sollten hier nicht unüberlegt […]

haushalt24h.net/ superhaushalt.net: Onlineshops unter Fakeshop-Verdacht – Ihre Erfahrungen vom: 20. Mai 2020

Im Onlineshop unter haushalt24h.net und superhaushalt.net bekommen Sie jede Menge Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen, Trockner, Staubsauger oder Kaffeemaschinen. Die Preise sind sehr stark reduziert. Wir klären, ob der Einkauf sicher ist […]

preistech.de: Vorsicht Fakeshop – Ihre Erfahrungen vom: 20. Mai 2020

Der Onlineshop preistech.de überzeugt mit einem riesigen Sortiment und gleichzeitig mit niedrigen Preisen. Die Preissenkungen taugen allerdings nichts, wenn Sie keine Ware geliefert bekommen. Und genau diese Wahrscheinlichkeit besteht hier. […]

domatechnik.de: Achtung Fakeshop – Ihre Erfahrungen vom: 20. Mai 2020

Dieser Onlineshop hat ein sehr ungewöhnliches Sortiment. Neben Grills bekommen Sie auch Heimelektronik, Haushaltsgeräte und Spielkonsolen. Alles sehr beliebte Produkte. Alle zum Sonderpreis. Aber wie sicher ist der Einkauf? Einkaufen und […]

Der Beitrag elec-bent.de: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

REWE: Welche Bedeutung hat die Abkürzung und wer gehört zu REWE?

Do, 05/21/2020 - 11:45

Wahrscheinlich waren Sie bei REWE schon sehr oft einkaufen. Manchmal bewusst und ein anderes Mal unbewusst. Doch welche Bedeutung hat die Abkürzung REWE eigentlich und welche bekannten Marken gehören noch zu dem Handelskonzern?

Über REWE haben wir hier schon häufiger berichtet. Aufgrund des hohen Bekanntheitsgrades nutzen Kriminelle den Markennamen des Handelskonzerns immer wieder, um ahnungslose Verbraucher in eine Falle zu locken. Deshalb warnen wir vor dubiosen Kettenbriefen im Namen von REWE und den täglichen Spam-Mails mit REWE als Absender.

In diesem Artikel erfahren Sie, was die Abkürzung REWE eigentlich bedeutet und welche bekannten Marken zu der internationalen Unternehmensgruppe gehören. Mit dem Wissen können Sie entweder bewusster einkaufen oder Ihre Freunde beeindrucken. Denn wer weiß schon, was die vier Buchstaben REWE bedeuten.

Haben Sie diese Videos schon gesehen? DRK warnt vor erhöhter ZeckengefahrDatenklau bei EasyJet: Hacker erbeuten Daten von neun Millionen KundenErschreckend: Onlinebewertungen können Sie nicht trauen Erfolgsgeschichte von REWE begann 1927

Im Jahre 1927 wurde ein genossenschaftlicher Einkaufsverband gegründet. Seine Aufgabe bestand darin, den Einkauf selbständiger Kaufleute zu bündeln. Durch den zentralen Einkauf größerer Mengen sollten bessere und wettbewerbsfähige Preise realisiert werden. Allerdings ging es damals noch um ein ganz kleines Sortiment. In den ersten Jahren fokussierte sich der Einkaufsverband auf den Handel mit Haselnüssen, getrocknete Aprikosen und Rosinen.

Gegründet wurde der Einkaufsverband unter dem Namen Revisionsverband der Westkauf-Genossenschaften, kurz ReWe. REWE steht also für Revisionsverband der Westkauf-Genossenschaften. Erst zu einem späteren Zeitpunkt wurde das Konzept weiterentwickelt und der Verband organisierte die Händler, indem dieser auch Einfluss auf die Werbung und das äußere Erscheinungsbild nahm. Heute gehört REWE zu den größten Handelskonzernen Deutschlands. Die Gruppe erreichte 2018 einen Umsatz von über 60 Milliarden Euro.


Welche bekannten Marken gehören zum REWE-Konzern?

Die meisten Nutzer verbinden mit REWE die bekannten Supermärkte. Doch heute besteht die Gruppe aus ganz verschiedenen Vetriebslinien. Diese sorgen dafür, dass Sie als Kunde womöglich gar nicht bemerken, dass Sie bei einem REWE-Unternehmen einkaufen. Die Vertriebslinien sind in folgende Bereiche unterteilt:

  • Handel Deutschland
  • Handel International
  • Fachmarkt
  • Touristik
  • Sonstige

Die Aktivitäten sind schon lange nicht mehr auf Deutschland beschränkt. Die Unternehmen von REWE sind international in Österreich, Italien, Tschechien, Russland, Slowakei, Bulgarien und der Ukraine vertreten. Neben den rund 3.300 REWE-Märkten in Deutschland gehören auch die folgenden Marken zu der Handelsgruppe:

  • Adeg Handelsaktiengesellschaft, Einzelhandel in Österreich, rund 430 Märkte
  • BILLA AG, Einzelhandel in Österreich, Tschechien, Russland, der Slowakei, Bulgarien und der Ukraine, rund 1.530 Märkte
  • BIPA GmbH, Einzelhandel in Österreich, rund 600 Märkte
  • DER Touristik GmbH, Reisebüro und Reiseveranstalter in verschiedenen europäischen Ländern, rund 2.400 Reisebüros, 130 Unternehmen in Europa
  • MERKUR AG, Einzelhandel in Österreich, rund 132 Märkte
  • Penny-Markt GmbH, Einzelhandel in Deutschland, Tschechien, Italien, Österreich, Rumänien und Ungarn, rund 3.600 Märkte
  • toom Baumarkt GmbH, Baumärkte in Deutschland, rund 330 Märkte
  • nahkauf, Einzelhandel in Deutschland, rund 420 Märkte

REWE beschäftigt über 360.000 Mitarbeiter, hat seinen Sitz auch heute noch in Köln und wird von dem Manager Lionel Souque als Vorstandsvorsitzender geführt.

Haben Sie das schon gesehen? REWE: Welche Bedeutung hat die Abkürzung und wer gehört zu REWE?Erschreckend: Onlinebewertungen können Sie nicht trauenAufgepasst: Händler dürfen unsichere Smartphones verkaufen Diese Artikel zu REWE haben wir zuletzt veröffentlicht REWE: Welche Bedeutung hat die Abkürzung und wer gehört zu REWE? vom: 21. Mai 2020

Wahrscheinlich waren Sie bei REWE schon sehr oft einkaufen. Manchmal bewusst und ein anderes Mal unbewusst. Doch welche Bedeutung hat die Abkürzung REWE eigentlich und welche bekannten Marken gehören noch […]

Weniger bezahlen bei Rewe: spezielle Rabattaktion während der Corona-Krise vom: 14. Mai 2020

Unternehmen lassen sich in Zeiten der Corona-Krise viel einfallen, um Kunden zu binden. Manch ein Unternehmen will sich vor allem bei den fleißigen Helfern bedanken. Deswegen will Rewe allen im […]

REWE Fake: Diese E-Mails sind Spam, Betrug oder eine Falle vom: 13. Mai 2020

Haben Sie auch eine E-Mail von REWE bekommen, in der es um ein Gewinnspiel, eine Umfrage oder einen Preis geht? Angeblich können Sie bei REWE einen Gutschein oder ein Smartphone […]

REWE Rückruf: Fremdkörper in Schokolade – Gesundheitsgefahr vom: 25. April 2020

Die Firma Cacao de Bourgogne informiert derzeit über einen Rückruf der „Ganze Nuss Edelvollmilchschokolade“, die unter der REWE-Eigenmarke JA! verkauft wird. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Produkt […]

WhatsApp Gutschein: REWE verlost kostenlose Lebensmittel im Wert von 250 € – Echt oder Fake? vom: 14. April 2020

Sie bekommen eine WhatsApp-Nachricht, in der Ihnen REWE kostenlose Lebensmittel im Wert von 250 Euro verspricht. Angeblich möchte der Lebensmittelhändler Sie während der Corona-Pandemie unterstützen. Stimmt das oder ist das […]

Der Beitrag REWE: Welche Bedeutung hat die Abkürzung und wer gehört zu REWE? erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

Mastercard und Visacard: Phishing-Mail mit Betreff „Deaktivierung Ihrer Karte“ im Umlauf

Do, 05/21/2020 - 11:04

Kriminelle versuchen an die Daten von Kreditkarteninhabern zu gelangen. Dafür schicken die Gauner eine Spam-Mail mit dem Betreff „Ihre Karte wurde gesperrt“  oder „Informationen“ an beliebige E-Mail-Nutzer. Angesprochen sollen sich Besitzer der Mastercard und der Visacard fühlen. Warum Sie die folgenden E-Mails besser gleich löschen sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

Immer wieder haben es Kriminelle auf Ihre Zugangsdaten für Onlinebanking oder Ihre Kreditkartendaten abgesehen. Fast täglich berichten wir über neue Angriffe in diesem Bereich. Auch die aktuelle E-Mail zielt auf Inhaber einer Kreditkarte ab. Genauer gesagt betrifft es Mastercard und Visacard.

Dabei wird die neue Phishing-Nachricht aber wahllos in die Runde geschickt und erreicht auch Verbraucher, die gar nicht im Besitz solch einer Karte sind. Das gleiche Phänomen hatten wir in der Vergangenheit mit einer Phishing-E-Mail im Namen von Barclaycard oder der Kreditkarten-Mail im Namen der Sparkasse. In dieser Warnung finden Sie alle aktuellen Phishing-Mails im Namen von MasterCard oder Visa.

Übrigens: Phishing-Nachrichten erkennen Sie mit ein bisschen Übung auch selber. Dafür müssen Sie nur genau hinsehen und eine Checkliste parat haben. Die folgenden Ratgeber legen wir Ihnen ans Herz:

Wir weisen an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass weder Mastercard noch Visacard etwas mit dem Versand der nachfolgend genannten E-Mails zu tun haben. Beide Unternehmen sind selber geschädigt, weil der Markenname missbräuchlich verwendet wird.

So sehen die Phishing-Nachrichten im Namen der Mastercard/Visacard aus

Die Texte und das Design der Spam-Nachrichten ändern sich erfahrungsgemäß recht schnell. Bitte helfen Sie uns und leiten Sie Spam-Mails an kontakt@verbraucherschutz.com weiter, wenn diese nachfolgend nicht aufgeführt sind. Folgende Versionen sind uns bisher bekannt:

AktuellArchivAbsenderBetreffzeilen 21.05.2020 Deaktivierung Ihrer Karte von Support Mastercard

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Ihre Mastercard wurde soeben vorsorglich deaktiviert. Grund dafür sind veraltete Nutzerdaten und ein damit erhöhtes Risiko für finanzielle Schäden. Bitte aktualisieren Sie Ihre Nutzerdaten um Ihre Mastercard wieder zu reaktivieren. Im Anschluss können Sie diese wieder wie gewohnt nutzen.

Führen Sie die Aktualisierung nicht innerhalb der nächsten 24 Stunden durch wird Ihr Kartenkonto dauerhaft geschlossen. Die Schließung ist unwiderruflich und wird mit einer Gebühr in Höhe von 24,99 EUR in Rechnung gestellt.

ZUM FORMULAR

Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe und bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Mastercard Support

(Quelle: Screenshot) 21.05.2020 Deaktivierung Ihrer Karte von Support Mastercard

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Leider müssen wir Ihnen Mitteilen, dass Ihr Kartenkonto soeben aus versicherungstechnischen Gründen eingefroren wurde. Sie haben unsere vorherige Aufforderung Ihre Nutzerdaten auf den neusten stand zu bringen missachtet. Mit veralteten Nutzerdaten können wir nicht gewährleisten, dass Sie alle relevanten Informationen zu Zahlungen etc. erhalten.

Bitte bringen Sie umgehend Ihre Nutzerdaten auf den neusten Stand, um Ihr Kartenkonto wieder zu aktivieren und Ihre Mastercard uneingeschränkt nutzen zu können. Nach erfolgreicher Durchführung des Vorgangs werden alle Funktionen in Echtzeit wieder freigeschaltet.

ZUM FORMULAR

Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe und bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Mastercard Support

01.05.2020 Ihr Konto wurde geschlossen von Mastercard Team

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Wir haben soeben Ihr Kartenkonto geschlossen. Sie haben nach mehrfacher Aufforderung versäumt Ihre Adressdaten zu bestätigen. Somit waren wir aus versicherungstechnischen Gründen gezwungen Ihr Kartenkonto zu schließen. Wir sind verpflichtet uns in regelmäßigen Zeitabständen die Adressdaten unserer Kunden bestätigen zu lassen. Tun wir dies nicht greift die Versicherung im Falle von finanziellen Schäden nicht und somit würden Ihnen die entstandenen kosten, zur Last fallen.

Bitte bestätigen Sie umgehend Ihre Adressdaten, um eine endgültige Schließung zu vermeiden.

weiter

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und bedanken uns für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Mastercard Team

(Quelle: Screenshot) 01.05.2020 Schließung Ihres Kontos von MasterCard

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Ihr Konto wurde von unserem System für eine zufällige Überprüfung ausgewählt dabei stellten wir fest, dass Sie Ihre persönlichen Daten seit über einem Jahr nicht mehr aktualisiert haben. Ihr Konto stellt mit veralteten Daten ein Sicherheitsrisiko dar infolgedessen sahen wir uns leider gezwungen Ihr Kartenkonto vorerst zu schließen.

Um Ihr Konto wieder zu öffnen und Ihre Karte freizuschalten bringen Sie bitte innerhalb der nächsten 48 Stunden Ihre Daten auf den neusten stand andernfalls bleibt Ihr Konto geschlossen. Bitte beachten Sie, dass danach nur noch ein Wiedererlangen der Karte möglich ist wenn Sie bei Ihrer Hausbank einen Antrag auf Neueröffnung erteilen.

WEITER

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe und bitten die Umstände zu entschuldigen.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Mastercard-Team

(Quelle: Screenshot) 26.04.2020 Informationen von MasterCard

Hallo
Es wurden in den letzten Tagen mehrere Zahlungsversuche über Ihre MasterCard-Kreditkarte festgestellt , um Ihre Finanzen zu schützen hat unser System Ihre MasterCard – Kreditkarte automatisch gesperrt .

Sie können Ihre MaterCard sofort wieder entsperren in dem sie eine Verifizierung durchführen , dieser Vorgang kostet sie nur wenige Minuten .

Sie können sich unter folgenden Link verifizieren
Kontrollzentrum

Mit freundlichen Grüßen ,
Kundenservice

20.04.2020 Deaktivierung Ihrer Karte von Supportteam Mastercard

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Sie haben Ihre persönlichen Daten seit über einem Jahr nicht mehr aktualisiert. Indem Sie Ihre persönlichen Daten immer auf dem aktuellen Stand halten, helfen Sie uns dabei Ihre Mastercard besser zu schützen. Um Sie vor finanziellen Schäden zu bewahren und zu gewährleisten, dass Sie über alle Kartenaktivitäten informiert werden, haben wir, Ihre Karte vorerst deaktiviert.

Bitte aktualisieren Sie umgehend Ihre persönlichen Daten, um Ihre Karte wieder zu aktivieren. Nach erfolgreicher Aktualisierung wird Sie in Echtzeit wieder aktiviert.

Jetzt aktualisieren

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe und bitten die Umstände zu entschuldigen.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre Mastercard

(Quelle: Screenshot) 06.04.2020 Deaktivierung Ihrer Karte von Mastercard Team

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Bei einer Prüfung Ihrer Kontodaten ist uns aufgefallen, dass Sie seit über eine Jahr Ihre Daten nicht bestätigt haben. Ihre Karte wurde somit vorübergehend deaktiviert. Um weiterhin die Sicherheit Ihres Kontos garantieren zu können bitten wir Sie Ihre Daten auf den neusten stand zu bringen.

Führen Sie die Bestätigung innerhalb von 48 Stunden durch andernfalls wird Ihr Konto geschlossen. Eine Aktivierung ist dann nicht mehr möglich.

zum Formular

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe und bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Mastercard-Team

(Quelle: Screenshot) 06.04.2020 Deaktivierung Ihrer Karte von Mastercard Team

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Ihre Karte wurde mit sofortiger Wirkung deaktiviert. Bei einer Prüfung Ihrer Kartendaten ist uns aufgefallen das Ihre Daten veraltet sind und somit die Sicherheit Ihrer Karte nicht länger gewährleistet ist. Mit veralteten Daten kann nicht sichergestellt werden, dass Sie alle Rechnungen und Informationen zu Ihrer Karte erhalten.

Bitte bringen Sie umgehend Ihre Daten auf den neusten Stand, um Ihre Karte wieder zu aktivieren. Nach erfolgreicher Durchführung ist Ihre Karte wieder aktiviert.

zum Formular

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe und bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Mastercard-Team

(Quelle: Screenshot) 27.03.2020 Schließung Ihres Kartenkontos von Mastercard Team <myriam@meyermeyer.blog>

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Ihre Karte wurde mit sofortiger Wirkung deaktiviert. Sie haben auf unsere letzte Benachrichtigung, dass Ihre Daten veraltet sind nicht reagiert. Dementsprechend sahen wir uns gezwungen Ihre Mastercard vorerst zu deaktivieren.

Wenn Sie eine vollständige Schließung Ihrer Mastercard vermeiden wollen bitten wir Sie umgehend Ihre Daten auf den neusten stand zu bringen. Im Anschluss ist Ihre Karte wieder aktiviert und kann wie gewohnt genutzt werden.

zum Formular

Wir bitten um Ihr Verständnis und danken Ihnen für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Mastercard Team

(Quelle: Screenshot) 26.03.2020 Ihr Karte wurde eingefroren von Helpdesk Mastercard

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bei einer Überprüfung Ihres Kartenkontos mussten wir feststellen, dass Ihre Rechnungsdaten veraltet sind. Mit veralteten Rechnungsdaten können wir die Sicherheit Ihres Kartenkontos nicht gewährleisten deshalb waren wir gezwungen Ihre Mastercard zunächst einzufrieren.
Wir bitten Sie umgehend Ihre Rechnungsdaten auf den neusten stand zu bringen um auch zukünftig mit Ihrer Mastercard bezahlen zu können. Tun Sie dies nicht innerhalb der nächsten 48 Stunden ändern wir den Status Ihrer Mastercard von eingefroren auf geschlossen. Das würde bedeuten das Sie eine neue Mastercard bei Ihrer jeweiligen Bank beantragen müssten um weiterhin unsere Services zu nutzen.

zum Vorgang

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe und bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Mastercard Helpdesk

(Quelle: Screenshot) 10.03.2020 Ihre Karte wurde gesperrt von Kundencenter MasterCard

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Ihre MasterCard wurde gesperrt. Bei einer Überprüfung Ihrer Kundenbezogenen Daten, stellte unser System fest, dass Ihre Rechnungsdaten veraltet sind. Mit veralteten Rechnungsdaten können wir nicht gewährleisten, dass Sie alle Benachrichtigungen bezüglich Ihrer getätigten Zahlungen erhalten.

Bitte Aktualisieren Sie umgehend Ihre Rechnungsdaten im Anschluss ist Ihre Karte wieder freigeschaltet. Sollten Sie Ihre MasterCard nicht innerhalb der nächsten 48 Stunden freischalten bleibt diese gesperrt und wir erheben eine Schließungsgebühr in Höhe von 39.95 EUR.

Rechnungsdaten aktualisieren

Wir bitten um Ihr Verständnis und danken Ihnen für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr MasterCard Kundencenter

(Quelle: Screenshot) 09.03.2020 Informationen von Mastercard SprL <service@register.com>

Hallo …,

Es wurden in den letzten Tagen mehrere Zahlungsversuche über Ihre MasterCard-Kreditkarte festgestellt , um Ihre Finanzen zu schützen hat unser System Ihre MasterCard-Kreditkarte automatisch gesperrt .

Sie können Ihre MaterCard sofort wieder entsperren in dem sie eine Verifizierung durchführen , dieser Vorgang kostet sie nur wenige Minuten.

Sie können sich unter folgenden Link verifizieren :

Verifizierung

Mit freundlichen Grüßen ,
Kundenservice

23.02.2020 ID-Check durchführen von Kundenservice MasterCard <info@mmisa.de>

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Unser System musste bei einer überprüfung Ihrer Kartendaten feststellen, dass Sie sich noch nicht dem neuen MasterCard ID-Check unterzogen haben. Dieser ist seit dem 15.02.2020 Pflicht alle Kunden hatten innerhalb einer Woche die Möglichkeit diesen durchzuführen. Sie haben dies leider versäumt und wir sahen uns gezwungen Ihre MasterCard zu sperren.
Um Ihre Karte wieder freizuschalten klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link und führen Sie umgehend den ID-Check durch. Andernfalls lässt sich Ihre Karte nur noch durch einen unserer Mitarbeiter freischalten hierfür berechnen wir jedoch eine Servicepauschale in Höhe von 17,95 EUR.

ID-Check durchführen

Wir bitten um Ihr Verständnis und danken für Ihre Mithilfe.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Mastercard-Kundenservice

(Quelle: Screenshot) 23.02.2020 Schützen Sie Ihre MasterCard von ID-Check MasterCard

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Ihre MasterCard wurde vorsorglich gesperrt um finanziellen Schäden entgegenzuwirken. Sie haben Ihre persönlichen Daten seit über einem Jahr nicht mehr aktualisiert. Indem Sie Ihre persönlichen Daten immer auf dem aktuellen Stand halten, helfen Sie uns Ihre MasterCard besser vor finanziellen Schäden zu schützen.

Aktualisieren Sie umgehend Ihre Daten im Anschluss können Sie Ihre MasterCard wieder wie gewohnt nutzen. Sollten Sie Ihre Daten nicht umgehend aktualisieren bleibt diese gesperrt und wir berechnen eine Servicepauschale von 49.99 EUR.

Schützen Sie Ihre MasterCard

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe und bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Mastercard-Team

(Quelle: Screenshot) 11.02.2020 Sperrung mit sofortiger Wirkung von Kundenportal Mastercard <kontakt@lubainski.de>

Alternative Absender:

  • Kundencenter Mastercard

Alternative Betreffs:

  • Wir haben Unstimmigkeiten festgestellt

 

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Unser System stellte Unstimmigkeiten in Ihren personenbezogenen Daten fest. Ihre Karte wurde mit sofortiger Wirkung gesperrt. Wir bitten Sie umgehend Ihre Daten abzugleichen und anzupassen. Andernfalls bleibt Ihre Karte gesperrt und kann nur noch manuell durch einen unserer Kundendienstmitarbeiter freigeschaltet werden. Für die manuelle Freischaltung berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 19,95 EUR.

Der Abgleich über das nachfolgende Formular ist kostenlos und wird in Echtzeit durchgeführt. Im Anschluss können Sie Ihre Karte wieder wie gewohnt nutzen.
Jetzt durchführen
Wir bitten um Ihr Verständnis und verbleiben mit freundlichen Grüßen.

Ihr Mastercard Kundendienst

(Quelle: Screenshot) 11.02.2020 Informationen von Mastercard SprL <service@register.com>

Hallo Max Mustermann ,

Es wurden in den letzten Tagen mehrere Zahlungsversuche über Ihre MasterCard-Kreditkarte festgestellt , um Ihre Finanzen zu schützen hat unser System Ihre MasterCard-Kreditkarte automatisch gesperrt .

Sie können Ihre MaterCard sofort wieder entsperren in dem sie eine Verifizierung durchführen , dieser Vorgang kostet sie nur wenige Minuten.

Sie können sich unter folgenden Link verifizieren :

Verifizierung

Mit freundlichen Grüßen ,
Kundenservice

16.01.2020 Ihre Kreditkarte wurde gesperrt von Euro Kartensysteme

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

dies ist eine automatische Nachricht Ihres Mastercard Kundenservices. Ihre Mastercard wurde soeben aus Schutz vor finanziellen Schäden gesperrt! Grund dafür sind Unstimmigkeiten in Ihren persönlichen Daten. Bitte führen Sie umgehend einen Abgleich Ihrer persönlichen Daten durch andernfalls bleibt Ihre Mastercard gesperrt und kann nur noch kostenpflichtig durch einen unserer Mitarbeiter freigeschaltet werden.

Daten abgleichen

Wir bitten um Ihr Verständnis. Für Fragen nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Kundenservice auf.

Ihr Mastercard Europe Kundenservice

(Quelle: Screenshot) 15.01.2020 Registrierung Ihrer Karte von Kundenservice Mastercard

Die E-Mail wird auch mit einem geringfügig abweichenden Text und Betreff versendet:

  • Schutz vor finanziellen Schäden

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Ihre Mastercard® wurde gesperrt. Neue europäische Gesetze verändern die Art, wie Online-Zahlungen geprüft und freigegeben werden. Diese Veränderungen sorgen gleichzeitig für erhöhte Sicherheit und mehr Komfort beim Online-Shopping mit Ihrer Mastercard®. Mit Mastercard® Identity Check können Sie die Vorteile dieser Veränderungen vollumfänglich ausschöpfen: Einmal registriert und Ihre Mastercard ist dauerhaft das perfekte Zahlungsmittel im Internet.

Wird Ihre Mastercard® nicht umgehend für Mastercard® Identity Check registriert bleibt diese gesperrt und kann nur manuell wieder freigegeben werden. Hierfür erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 29,95 EUR die wir von Ihrem Konto einziehen.

Registrierung durchführen

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis und danken Ihnen für Ihre Mithilfe

Ihr Mastercard Europe Kundenservice

(Quelle: Screenshot)

Nachfolgend listen wir auf, von welchen Absendern und E-Mail-Adressen die Fake-Mails versendet werden. Teilweise werden E-Mail-Adressen als Absender verwendet, die von beliebigen Privatpersonen oder Unternehmen stammen. Dabei handelt es sich um Datenmissbrauch. Die Inhaber dieser E-Mail-Adressen haben mit dem Versand der Nachrichten nichts zu tun. (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

  • MasterVisa-Card <info@magicalvault.com>
  • MasterCard: <service@mastercard.de>
  • MasterCard:service@mastercard.de
  • M@sterCard Inc. <mail@berryaviation.com>
  • MasterVisa-Card <eingefrorend@gesperrt.com>
  • Verified by Visa
  • MasterVisa Europe <Unterstutzung@Reaktivierung.com>
  • Master Visa-Card <gesperrts@automatisch.com>
  • Verified by Visa <QtjDC.QtjDC@looses.speedminds.com>
  • Verified by Visa <support.8GBF@web.moniterpet.com>
  • service@verifiedbyvisa.com <2020.ufJhWLyBIE@trombonist.boostcute.eu>
  • MASTERCARD/VISA <rosger@bluewin.ch>
  • alert@verifiedbyvisa.com
  • service@verifiedbyvisa.de <contact.jnhp@memryrony.net>
  • service@mastercard.de <no-reply@mastercard.de>
  • VISA/MASTER Kundendienst <Kundendienst@drfz.de>
  • MasterCard <serv@card.com>
  • MasterCard Information
  • Mastercard Europe SA
  • MasterCard Sicherheit
  • Kundenportal Mastercard
  • Kundencenter Mastercard

Die nachfolgenden Betreffzeilen werden besonders häufig verwendet: (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

  • Sperrung mit sofortiger Wirkung
  • Wir haben Unstimmigkeiten festgestellt
  • Benachrichtigung Sperrung
  • Wichtig: Zahlungsversuche von Ihrer Mastercard-Kreditkarte!
  • Wichtige Informationen zu Ihrer Karte
  • Important information about your card
  • Ihre KreditKarte wurde gesperrt
  • Deine Karte wurde gesperrt
  • Sperrung Ihrer Karte
  • Notification # ID05072018
  • Wichtiger Hinweis # 07072018
  • Deine Karte ist wieder gesperrt .
  • Bitte entsperren Sie Ihre Karte .
  • Ihre Kreditkarte wurde vorübergehend gesperrt
  • Sehr geehrter Kunde
  • # Wichtiger Hinweis -27092018
  • Ihr Masterpass Profil wurde gelöscht
  • Notice – Disabled Access
  • Ihre (Kreditkarte) wurde gesperrt
  • Sperrung Ihrer Kreditkarte
  • Sperrung Ihrer Mastercard
  • Ihr Karte wurde eingefroren

Wohin führen die Links in den E-Mails und welche Gefahr besteht?

Alle Links führen auf gefälschte Webseiten mit unterschiedlichen Adressen. Sie gelangen jedoch auf keinen Fall zu Mastercard oder Visacard. Wer auf der gefälschten Webseite seine Daten eingibt, übermittelt diese direkt an Kriminelle.

Video ansehen

Zu vermuten ist, dass neben den Kreditkartendaten auch persönliche Daten wie Adresse und Wohnort abgefragt werden. Geben Sie diese Daten nicht ein. Wir haben bereits berichtet, was mit gestohlenen Daten für Straftaten begangen werden.

Vorsicht Betrug: Sie haben eine VISA-Cash-Karte gewonnen. vom: 5. August 2018

Visa-Nutzer aufgepasst: Derzeit werden massenhaft SMS an beliebige Smartphone-Nutzer versendet. Angeblich haben Sie eine VISA-Cash-Karte im Wert von einer Million Euro gewonnen. Das stimmt nicht. In Wirklichkeit geht es um […]

Kreditkartendiebstahl per E-Mail

Kreditkartendaten werden nicht nur via Link auf eine Phishing-Webseite gestohlen. Von Zeit zu Zeit versuchen es Kriminelle auch ganz einfach per E-Mail. Ausgangspunkt ist wieder eine unaufgefordert zugesandte E-Mail in der eine Kopie (Foto) der Vorder- und Rückseite der MasterCard, Mestro-Karte oder Visa-Card angefordert wird. Damit sich alle Kunden angesprochen fühlen, wird auch der Begriff Bankomatkarte verwendet. Wir warnen:

Versenden Sie niemals Fotos Ihrer Kreditkarte per E-Mail. Ihre Bank oder der Kreditkartenanbieter wird Sie dazu auf keinen Fall auffordern.

Immer wenn Sie Ihre Kreditkartendaten per E-Mail versenden sollen handelt es sich um Betrug. So sieht beispielsweise eine E-Mail aus, die zum Versand der vertraulichen Daten auffordert:

Sehr geehrter Kunde,   Wir aktualisieren derzeit alle unsere MasterCard, Maestro und Visa ATM Card weltweit. Sie müssen Ihre Daten unten angeben, damit wir das Upgrade Ihrer Bankomatkarte für Ihre effektive und effiziente Nutzung durchführen können.   Ihre Rechnungsadresse: Telefonnummer:   Hinweis: Sie verwenden Ihr Telefon, um ein klares Foto von der Vorder- und Rückseite Ihrer Bankomatkarte zu machen, und senden Sie es zusammen mit Ihren oben genannten Daten.   Wir deaktivieren Kunden, die nicht auf diese E-Mail antworten. Stellen Sie sicher, dass Sie uns das Foto der Vorder- und Rückseite Ihrer Bankkarte zur Bestätigung senden.   Vielen Dank für Ihre Zusammenarbeit. Wir sind hier, um dich besser zu betreuen.   Grüße, Rosmarie Gerber Bankomat-Servicecenter.
Link angeklickt und Daten ausgefüllt?

Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen bei dieser Art von E-Mails, keine Links anzuklicken. Rufen Sie sich die Webseite Ihres Kreditkartenanbieters manuell auf, indem Sie die korrekte Webadresse im Browser eingeben. Sollten Sie dennoch auf diese E-Mail hereingefallen sein, müssen Sie schnell handeln.

Der erste Schritt, ist die Sperrung Ihrer Kreditkarte. Wir haben einen Ratgeber für Sie geschrieben, was es bei der Sperrung der Kreditkarte zu beachten gibt. Zusätzlich zur Sperrung der Karte sollten Sie Strafanzeige bei der Polizei erstatten. In einigen Bundesländern ist dies auch online möglich.

Polizei: Strafanzeige erstatten – Das müssen Sie wissen vom: 19. März 2020

Sind Sie Opfer einer Straftat geworden, sollten Sie in jedem Fall eine Anzeige erstatten. Dass dies mit Unannehmlichkeiten und einem gewissen Zeitaufwand verbunden ist, sollte Ihnen von vornherein klar sein. […]

Wie können Sie die Angriffe verhindern?

Wir empfehlen Ihnen, Ihren Computer, Mac und das Smartphone vom Betriebssystem her immer auf dem aktuellsten Stand zu halten. Auch Ihr Browser sollte das letzte Update nicht verpasst haben. Denn einige Browser wie beispielsweise Google Chrome erkennen Phishing-Seiten in der heutigen Zeit recht schnell.

Zudem sollten Sie über einen Virenscanner verfügen, der ebenfalls nicht veraltet ist. Wir stellen wir Ihnen die besten Virenscanner für Windows vor. Außerdem erfahren Sie, welche kostenfreien Virenscanner für das Android-Smartphone im Test überzeugt haben.

Außerdem raten wir, dass Sie den Spam-Filter Ihres E-Mail-Anbieters regelmäßig pflegen und richtig konfigurieren. Wie das geht, erklären wir für populäre Freemailer in den nachfolgenden Anleitungen:


Haben Sie die Fälschung erkannt?

Uns interessiert, ob Sie den Betrug erkannt haben oder auf die E-Mail hereingefallen sind. Woran haben Sie die Fälschung erkannt? In den Kommentaren unter diesem Beitrag können Sie anderen Lesern Ihre Erfahrungen mitteilen. Sie helfen dabei, dass die Nutzer solche Spam-Mails frühzeitig erkennen und nicht auf den Betrug hereinfallen.

Diese Warnungen vor Phishing sollten Sie auch kennen: Mastercard und Visacard: Phishing-Mail mit Betreff „Deaktivierung Ihrer Karte“ im Umlauf vom: 21. Mai 2020

Kriminelle versuchen an die Daten von Kreditkarteninhabern zu gelangen. Dafür schicken die Gauner eine Spam-Mail mit dem Betreff „Ihre Karte wurde gesperrt“  oder „Informationen“ an beliebige E-Mail-Nutzer. Angesprochen sollen sich […]

PayPal Phishing: Übersicht gefälschter E-Mails (Update) vom: 21. Mai 2020

Vorsicht, neue Bedrohung „Ihr Konto wurde gesperrt“ im Umlauf. Betrüger versuchen mit Phishing-Mails ahnungslose PayPal-Kunden in die Falle zu locken. Es geht um neue Sicherheitsbestimmungen, Daten-Verifizierungen  oder angebliche Rücklastschriften. In unserer Übersicht […]

PayPal Zahlungsbestätigung: Ihre Zahlung an Bike24 GmbH und Sony ist Phishing vom: 21. Mai 2020

Erneut werden gefälschte E-Mails im Namen von PayPal versendet, die eine Zahlung an Bike24 GmbH, playstation.de oder Planet-Sports.de bestätigen. Im Betreff ist „Bestellbestätigung.“ oder „Ihre Bestellung wurde erfolgreich abgeschlossen!“ zu […]

Apple ID Phishing Warnung: Diese Spam-Mails sind nicht von Apple / iTunes (Update) vom: 20. Mai 2020

Apple-Kunden sind massiv von Spam-Mails betroffen. Betrüger versenden Phishing-Mails zu Ihrer Apple ID oder neuerdings auch der iTunes ID bzw. im Namen des Apple Stores. Mit den Spam-Mails im Namen […]

Amazon Phishing: Gefälschte E-Mails im Namen des Versandhändlers (Update) vom: 19. Mai 2020

Derzeit wird in E-Mails mit dem Betreff „Ihr Handeln ist erforderlich“ und „Wichtig – Benachrichtigung vom Support-Team“ eine notwendige Überprüfung thematisiert, um die Kunden des Versandhändlers in eine Falle zu […]

Der Beitrag Mastercard und Visacard: Phishing-Mail mit Betreff „Deaktivierung Ihrer Karte“ im Umlauf erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

PayPal Phishing: Übersicht gefälschter E-Mails (Update)

Do, 05/21/2020 - 10:03

Vorsicht, neue Bedrohung „Ihr Konto wurde gesperrt“ im Umlauf. Betrüger versuchen mit Phishing-Mails ahnungslose PayPal-Kunden in die Falle zu locken. Es geht um neue Sicherheitsbestimmungen, Daten-Verifizierungen  oder angebliche Rücklastschriften. In unserer Übersicht finden Sie alle aktuell versendeten Phishing-Nachrichten im Namen von PayPal. 

Über Phishing-Angriffe sollen Ihre persönlichen Daten von Cyberkriminellen abgefangen werden. Als PayPal-Kunde kommen Sie mit den gefälschten E-Mails ziemlich häufig in Kontakt. Gut ist, wenn Sie dann genau wissen, woran Sie die Fälschung erkennen.

Aktuell im Umlauf sind gefälschte PayPal-Mails mit dem Betreff „Ihr Konto wurde gesperrt“ und „Wichtig: Handeln erforderlich„, die über vermeintliche Probleme in Bezug auf die Sicherheit informieren. Aufgesetzt wird auch auf sicherheitsrelevante Angriffe, Login-Versuche oder Browserzugriffe durch unbekannte Geräte. Wer bekommt es da nicht mit der Angst zu tun? Schließlich liest man jeden Tag von Hackerangriffen.

Klicken Sie keine Links in der E-Mail an!

Übrigens: Falls Sie den Verdacht einer PayPal Fake Zahlung haben, dann sollten Sie sich unseren Artikel zu einer gängigen Betrugsmasche auf eBay Kleinanzeigen und anderen Anzeigenmärkten ansehen. Bei diesen E-Mails handelt es sich nicht um Phishing, sondern um eine Art des Vorschussbetrugs.

PayPal Phishing: Mail mit PDF-Datei ist Fälschung – Ihr Paypal-Konto wurde eingeschränkt und … vom: 6. Mai 2020

Kriminelle haben sich eine neue Täuschungsmasche ausgedacht, um ahnungslose PayPal-Nutzer in die Phishing-Falle zu locken. Sie versenden eine E-Mail mit rudimentärem Text und einer PDF-Datei im Anhang. Darin befindet sich […]

Übersicht aller gefälschten PayPal-Nachrichten

Auf den ersten Blick scheinen die Nachrichten direkt von PayPal selbst zu kommen. Denn als Absender finden Sie teilweise PayPal, mit einer zum Unternehmen passenden E-Mail-Adresse. Doch es werden auch Absenderadressen verwendet, die gar nicht zu PayPal passen. Vorsicht: Teilweise enthalten die gefälschten E-Mails die korrekte Anrede des Empfängers. Lassen Sie sich davon nicht blenden. E-Mails, die im Anhang angeblich eine Rechnung enthalten, werden derzeit im Namen von PayPal versendet. Achtung: Diese Anhänge sind mit Malware verseucht.

PayPal Zahlungsbestätigung: Ihre Zahlung an Bike24 GmbH und Sony ist Phishing vom: 21. Mai 2020

Erneut werden gefälschte E-Mails im Namen von PayPal versendet, die eine Zahlung an Bike24 GmbH, playstation.de oder Planet-Sports.de bestätigen. Im Betreff ist „Bestellbestätigung.“ oder „Ihre Bestellung wurde erfolgreich abgeschlossen!“ zu […]

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Folgende E-Mails im Namen von PayPal sind uns bekannt:

AktuellArchiv 21.05.2020 (Wichtig) - Letzte Bestätigungsbenachrichtigung: Ihr Konto wurde am 21. Mai 2020 vorübergehend eingeschränkt. von ser‎‎‎‎‎‎‎‎‎‎‎‎‎‎vi‎‎ce@intl.paypal‎.c‎o‎m

Ihr PayPal-Konto wird derzeit uberpruft.

Wir mochten Sie uber bestimmte Anderungen unserer NutzungsvertrAge informieren, die Sie betreffen.

Sie mussen keine Massnahmen ergreifen. Wenn Sie jedoch mehr wissen mochten, laden wir Sie ein, unsere Seite „Richtlinienaktualisierungen“ zu konsultieren, auf der Sie die Details dieser Anderungen finden, in welchen FAllen sie gelten und wie Sie sie gegebenenfalls ablehnen konnen.

Nach einer kurzlich durchgefuhrten uberprufung Ihrer KontoaktivitAt. Wir haben festgestellt, dass Sie gegen die Richtlinien zur akzeptablen Nutzung von PayPal verstossen. Ihr Konto wurde begrenzt, bis wir von Ihnen horen. WAhrend Ihr Konto begrenzt ist, sind einige Optionen in Ihrem Konto nicht verfugbar.

Hier anmelden

Wenn Sie Hilfe benotigen oder Fragen haben, rufen Sie uns unter 1-888-221-1161, 5:00 bis 22:00 Uhr und Sa-So von 6:00 bis 20:00 Uhr an. Bitte beachten Sie, dass die offnungszeiten an Feiertagen variieren konnen.

Vielen Dank, dass Sie sich fur PayPal entschieden haben.

Grusse,

PayPal

(Quelle: Screenshot) 15.05.2020 Konto Probleme PP-457925 von PayPal

Hallo, geehrter Benutzer
Wir brauchen Ihre Hilfe, um Ihr PayPal-Konto wieder neu einzuschalten. Bis diese Erneuerung, können Sie Ihr Konto in vollem Umfang nicht benutzen.

Wo kann das Problem sich befinden?

Kürzlich haben wir erfahren, dass eine potenziell nicht gesetzmäßige Benutzung der Kreditkarte von diesem PayPal-Konto stattfand. Zu Ihrem Schutz haben wir den Zugang zu Ihrem PayPal-Konto begrenzt.

Was kann man nun machen?

Wegen dieser argwönischen Tätigkeiten auf Ihrem Konto bitten wir Sie, sich als legitimierter Kartenhalter zu bestätigen. Dann k?nnen Sie Ihren PayPal Konto wie vor benutzen.

Viel Spaß beim Kaufen mit gefahrlosen Kosten wünscht PayPal!

Zur Konto

(Quelle: Screenshot) 15.05.2020 Ihr Mitwirken ist nötig - Kontodaten verifizieren von PayPal

Ihre Mitwirkung ist erforderlich
Wir möchten die Kontodaten unserer Kunden im Einklang mit einem neuen System-Upgrade überprüfen. Folgen Sie den Schritten auf unserer Website, indem Sie auf die Schaltfläche unten klicken. Wenn Sie nicht darauf reagieren, entstehen Ihnen Kosten für die manuelle Bearbeitung mit dem PostIdent-Protokoll.

Jetzt weiter zum Datenabgleich

(Quelle: Screenshot) 15.05.2020 Ihre Mithilfҽ ist еrfordҽrlich - Nutzerkonto ҽingҽschränkt von Sicherheitsteam von PaɣPal.de (Quelle: Screenshot) 14.05.2020 Ihr Mitwirken ist erforderlich - Kontoinformationen prüfen von PayPal

Ihre Mitwirkung ist erforderlich
Gemäß einem neuen System-Upgrade wollen wir die Kontodaten unserer Kunden überprüfen. Folgen Sie den Schritten auf unserer Website, auf die Sie durch Klicken auf die Schaltfläche unten zugreifen können. Wenn Sie darauf nicht reagieren, fallen für Sie Kosten für die manuelle Bearbeitung nach dem PostIdent-Protokoll an.

Jetzt weiter zum Datenabgleich

(Quelle: Screenshot) 11.05.2020 Ihre Mitwirkung ist erforderlich - Kontoinformationen prüfen von PayPal

Diese E-Mail wird mit verschiedenen Texten versendet, die geringfügig abweichen:

Ihr Mitwirken ist nötig

Die aktuellen Anwendungsbedingungen wurden, wie wir Sie bereits informiert haben, an die Anforderungen der neuen EU AG-Verordnungen angepasst.

Die neuen Vorschriften müssen wir einhalten. Die Änderungen sind leider noch nicht verifiziert worden. Aus diesem Grund haben wir Ihr Konto vorübergehend deaktiviert.

Jetzt weiter zur Verfizierung

 

Ihr Handeln ist erforderlich

Wir haben Ihnen vor einiger Zeit mitgeteilt, dass die Nutzungsbedingungen an die Vorgaben der neuen EU AG-Verordnungen angepasst werden.

Die neuen Regeln sind für uns verbindlich und bedürfen unserer Aufmerksamkeit. Leider sind die Verbesserungen noch nicht bestätigt worden. Aus diesem Grund haben wir Ihr Konto vorübergehend deaktiviert.

Jetzt weiter zur Verfizierung

(Quelle: Screenshot) 08.05.2020 Es bestehen Probleme mit Ihrem Nutzeraccount! von Kunden-Portal

Diese E-Mail ist schon seit längerer Zeit im Umlauf und wird mit abweichendem Design versendet.

Sehr geehrte/r …,

Aufgrund der aktuellen Vorfälle bezüglich Covid-19, steigen die Kosten für den Betrieb unseres Service enorm. Um auch weiterhin geschäftsfähig zu bleiben, sind wir gezwungen ungenutzte Kundenkonten zu löschen.

Was bedeutet das nun für Sie?

Wenn Sie Ihr Kundenkonto auch weiterhin wie gewohnt nutzen wollen, ist es notwendig eine erneute Hinterlegung Ihrer personenbezogenen Daten durchzuführen.

Durch die erneute Hinterlegung wird Ihr Kundenkonto in unserem System als weiterhin aktiv vermerkt, und wird beim Löschprozess berücksichtigt.

Wir bitten Sie den Vorgang bis zum 30.04.2020 durchzuführen, da am 01.05.2020 alle als inaktiv vermerkten Konten geschlossen werden. Sollte Ihr Konto gelöscht werden ist eine erneute Registrierung nicht möglich.

Weiter zur Hinterlegung

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr PayPal Kundenservice

(Quelle: Screenshot) 07.05.2020 Änderung unserer Nutzungsbedingungen von PP Sicherheitsteam

Änderung unserer Nutzungsbedingungen
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, ,

aufgrund geänderter Nutzungsbedingungen steht eine Aktualisierung Ihrer Daten an. Diese Maßnahme ist aus Sicherheitsgründen zwingend erforderlich.

Klicken Sie dafür auf den unten stehenden Button und befolgen Sie die notwendigen Schritte. Geben Sie dabei Ihre Daten vollständig und korrekt an.

Weiter zu PayPal

Wir bitten Sie, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und Bedanken uns be Ihnen für Ihre Geduld und Aufmerksamkeit.

(Quelle: Screenshot) 07.05.2020 Sicherheitsbenachrichtigung von PP Sicherheitsteam <mail-easy@mein.gmx> (Quelle: Screenshot) 07.05.2020 Ihre Mithilfe ist erforderlich - Nutzerkonto eingeschränkt von Nutzervalidierung Paypal

Diese E-Mail wird seit längerer Zeit immer wieder versendet.

Sehr geehrter Kunde,

Unser Unternehmen ist verpflichtet in regelmäßigen abständen die Sicherheit unserer Kunden durch unser System zu überprüfen.

Kürzlich sind ein paar unregelmäßigkeiten in ihrem Konto enstanden, daraufhin haben wir aus Sicherheitsgründen Ihr Kundenkonto vorzeitig temporär eingeschränkt.

Um die Einschränkung aufzuheben benötigen wir Ihre Zusammenarbeit. Wir haben für Sie einen Link vorbereitet bitte folgen Sie diesem und geben Sie die nötigen Informationen ein, damit wir Ihr Nutzerkonto schnellstmöglich wieder entsperren können.

Bitte beachten Sie die korrekte Eingabe ihrer Persönlichen Informationen, sollten es differenzen geben sind wir anhand unserer Datenschutzrichtlinien dazu gewzungen ihr PayPal-Konto entgültig zu sperren.
Weiter zur Bestätigung

Mit freundlichen Grüßen
Ihr PayPal Kundenservice

(Quelle: Screenshot) 07.05.2020 Sicherheitsbenachrichtigung von PP Sicherheitsteam

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
zum Schutz Ihrer Person und nach der Datenschutz-Grundverordnung
(DSGVO) haben wir unsere Datenschutzrichtlinien zur Verarbeitung
personenbezogener Daten aktualisiert.

Um die weitere Nutzung Ihres PayPal-Kontos problemlos gewährleisten zu können, brauchen wir eine persönliche Bestätigung Ihrerseits und eine erneute Hinterlegung Ihrer Daten, die Sie uns zur funktionellen Nutzung freigeben.

Klicken Sie dazu auf den unten stehenden Link.
Daraufhin leiten wir Sie zu unserem Datenformular weiter, wo Sie die
Bestätigung durchführen können.

Bestätigung durchführen

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr PayPal Servicecenter

(Quelle: Screenshot) 06.05.2020 Neue Nachricht von PP Serviceteam <sicherheitsbenachriichtigung@gmx.de>

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund geänderter Nutzungsbedingungen steht eine Aktualisierung Ihrer
Daten an. Diese Maßnahme ist aus Sicherheitsgründen zwingend erforderlich.

Klicken Sie dafür auf den unten stehenden Button und befolgen Sie die
notwendigen Schritte. Geben Sie dabei Ihre Daten vollständig und korrekt an.

Weiter zu PayPal

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr PayPal Kundenservice

(Quelle: Screenshot) 03.05.2020 Ihr Konto wurde gesperrt. von Dienstleistungen

Dein Account wurde gesperrt,
Wir haben festgestellt, dass Sie Ihr Konto seit weniger als zwei Wochen nicht mehr verwendet haben.
Mochten Sie Ihr Konto behalten Wenn ja, melden Sie sich an und uberprufen Sie Ihre Daten vor dem 05. 05. 2020.
Melden Sie sich an, um Ihr Konto zu behalten Klicken Sie auf die Schaltflache unten:

Schalte mein Konto frei
Bitte antworten Sie nicht auf diese Email.
checkmark Wenn Sie eine Frage zu der Nachricht haben, die Sie erhalten haben, melden Sie sich bei Ihrem accountfPayfPaI an und antworten Sie uns aus Ihrem Mail-Posteingang.
checkmark Wenn Sie keine Verbindung zu Ihrem Konto herstellen konnen und Ihren Wortpass bereits zuruckgesetzt haben, rufen Sie uns an. Klicken Sie unten auf der Startseite auf Hilfe und Kontakt fur PayfPaI und dann auf Rufen Sie uns an.
handmobilephone Verwenden Sie die AppfPayfPaI? Melden Sie sich bei appfPayfPaI an, klicken Sie auf das Symbol Einstellungen und dann auf Postfach, um auf Ihren Posteingang zuzugreifen.
So finden Sie Ihren Mail-Posteingang auf der sitefPayfPaI

1. Melden Sie sich bei Ihrem accountfPayfPaI an.
2. Klicken Sie oben auf der Seite auf das Symbol Benachrichtigungen.
3. Klicken Sie auf Mailbox

4. Klicken Sie auf Nachrichten anzeigen.
5. Klicken Sie auf die Nachricht, um sie anzuzeigen.

Die im Messaging enthaltenen Nachrichten sind 90 Tage ab dem Tag ihres Versands verfugbar.

(Quelle: Screenshot) 01.05.2020 Kontonachrichtigung von Dienstleistungen

Wir haben festgestellt, dass Ihr Konto falsche Informationen enthält. Bitte korrigieren Sie sie

Erfahren Sie mehr

Bitte antworten Sie nicht auf diese Email.
Wir können keine Anfragen an diese Adresse beantworten.
Um sofortige Antworten auf Ihre Fragen zu erhalten, besuchen Sie unsere Hilfe, indem Sie auf einer beliebigen Seite oder E-Mail auf „Hilfe“ klicken.
Copyright © 2020 , Inc.
Alle Rechte vorbehalten.

(Quelle: Screenshot) 30.04.2020 Aktualisieren Sie Ihr Konto von PayPal

Sehr geehrter Kunde : :

Sie müssen Ihre Kontoinformationen aktualisieren, um

garantieren den besten Service, den wir liefern können.

Normalerweise führen veraltete Informationen dazu, dass das Konto eingeschränkt wird!

Bitte geben Sie uns eine Minute Ihrer Zeit

Aktualisiere meine Informationen

(Quelle: Screenshot) 30.04.2020 Unsere Geschäftsbedingungen haben sich geändert - Ihre Mitwirkung ist erforderlich von PayPal

Hallo, da sich unsere Geschäftsbedingungen geändert haben, führen wir jetzt eine desultative Analyse der Kontodaten für unsere Kunden durch. Bitte klicken Sie auf die Schaltfläche unten und befolgen Sie die erforderliche Maßnahme.

Jetzt weiter zu PayPal

(Quelle: Screenshot) 30.04.2020 Konto Probleme PP-574183 von inkasso@ksp.de

Willkommen bei PayPal

Guten Tag, geehrter Bezieher !

Bitte helfen Sie uns ein dabei, Ihr PayPal-Account wieder neu zu schalten.

Bis Erneuerung haben wir den limitierten Zugang zu Ihrem PayPal Account überbrückunghalber.

Wo liegt das Problem?

Wir haben vor geraumer Zeit von einer möglichen nicht zulässigen Kreditkartennutzung mit diesem PayPal-Konto erfahren. Um Sie zu schutzen, haben wir den Eingang auf Ihr Konto beschränkt.

Verhandlungsnummer: PP- 963- 958- 727- 636

Was soll man jetzt machen?

Aufgrund argwöhnischer Tätigkeiten in Ihrem PayPal-Account müssen Sie sich als rechtmäßiger Eigentümer verifizieren. Nachdem Sie reagiert haben, können Sie Ihren PayPal-Account wie früher bereichern.

Viel Kaufsspaß mit ungefährlichen Kosten wünscht PayPal!

Zur Konto

(Quelle: Screenshot) 29.04.2020 Benachrichtigung aktualisiert - Ihr Kontozugriff ist vorubergehend eingeschrankt von ser‎‎vi‎‎ce@intl.paypal‎.c‎o‎m

Ihr PayPal Konto Konto wird derzeit uberpruft.

Geben Sie nun die Informationen ein.
Wir haben Sie kurzlich daruber informiert, dass Informationen in Ihrem Konto fehlen. Um die geltenden Gesetze einzuhalten und die hochstmogliche Sicherheit in der PayPal-Community zu gewahrleisten, mussen wir bestimmte Informationen von Ihnen einholen. Da wir die Informationen noch nicht erhalten haben, konnen Sie kein Geld von Ihrem Konto senden, empfangen oder abheben.

Was sollte ich tun?
Melden Sie sich einfach bei PayPal an und folgen Sie den Anweisungen in Ihren Kontobenachrichtigungen, um zu sehen, welche Informationen Sie uns zur Verfugung stellen mussen. Sobald wir die Informationen erhalten und uberpruft haben, konnen Sie Ihr Konto wieder normal verwenden

Was ist, wenn ich Fragen habe?
Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe beim Ausfullen des Formulars benotigen, wenden Sie sich bitte an uns. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite Kontobeschrankungen.

Melden Sie sich einfach bei PayPal an

(Quelle: Screenshot) 28.04.2020 Validation required von PayPal

Bestätigen Sie Ihre Angaben
Sehr geehrter Kunde,

Vor kurzem gab es Aktivitäten in Ihrem Konto, die ungewöhnlich erscheinen
Im Vergleich zu Ihren normalen Kontoaktivitäten.

Was muss ich tun?

Bitte besuchen Sie die folgende Website, um die Erneuerung Ihrer abzuschließen
Information. Klicken Sie einfach auf die unten stehende Webadresse

Bestätigen

Viele Grüße,
Ihr PayPal-Team

(Quelle: Screenshot) 20.04.2020 Sie haben Ihrem Paypal-Konto eine neue Adresse hinzugefügt von Service

Hallo kunde,

Dies ist nur eine kurze Bestätigung, dass Sie Ihrem PayPal-konto eine Adresse hinzugefügt haben.
Hier sind die Details:
Name: Kim sufi
Adresse: seoul

seoul,Seoul
04354
Südkorea
Wenn Sie diese Änderung nicht vorgenommen haben, klicken Sie hier, um sich anzumelden und zu bestätigen, damit wir wissen, dass jemand ohne Ihr Wissen auf Ihr Konto zugreift.

Mit freundlichen Grüßen,

PayPal

(Quelle: Screenshot) 19.04.2020 Neue Aktualisierungen des Benachrichtigungskontos von paypal@dienstleistungen.de

Sehr geehrter Kundenservice,

Wir haben möglicherweise betrügerische Aktivitäten auf Ihrem PayPal-Konto festgestellt. Zu Ihrer Sicherheit haben wir die Aktionen, die Sie mit Ihrem Konto ausführen können, eingeschränkt, bis Sie überprüfen, ob Sie der mit Ihrem Konto verknüpfte Kreditkarteninhaber sind.

Bitte klicken Sie auf den unten stehenden Link und überprüfen Sie den Kreditkarteninhaber so schnell wie möglich

So stellen Sie Ihr Konto wieder her

Melden Sie sich bei Ihrem PayPal-Konto an.
Klicken Sie auf das Zahnradsymbol.
Klicken Sicherheit.
Klicken „Aktualisieren Konto Begrenzt“.
Klicken Melden Sie sich überall ab..
Viele Grüße

Ihr PayPal-Team

Um Ihr Konto wiederherzustellen?

Sichern Sie Ihr Konto
Klicken Sie auf „Jetzt anmelden“. Im folgenden Abschnitt und Befolgen Sie die Schritte, um Ihr PayPal-Konto wiederherzustellen

(Quelle: Screenshot) 18.04.2020 Reminder : (Daily Report Alert) Statement update login with Google Chrom von ser‎vi‎ce@intl.p‎ay‎‎pal.c‎om <customer-ymeypkea0691821@vnspmcafee.com>

Your account has been limited.
Hello, Customer

We’ve limited your account

After a recent review of your account activity, we’ve determined you are in violation of PayPal’s Acceptable Use Policy. Please log in to confirm your identity and review all your recent activity

You can find the complete PayPal Acceptable Use Policy by clicking Legal at the bottom of any PayPal page.

Secure your account

Having trouble logging in? Recover your account

(Quelle: Screenshot) 17.04.2020 Sie haben eine neue Zahlung erhalten. von Ppweb Verkaufsabteilung <kontakt@onlinepp.com>

Hallo ….

Sie haben gerade eine Zahlung auf Ihrem Paypal-Konto erhalten.
Bitte folgen Sie den Anweisungen, um Ihre Zahlung hier zu akzeptieren.

Wir möchten Sie über bestimmte Änderungen unserer Nutzerverträge informieren, die Sie betreffen.
Diese Änderungen können auch hier eingesehen werden.
Vielen Dank, dass Sie sich für Paypal entschieden haben
Grüße
Paypal

(Foto: Screenshot) 17.04.2020 Ihre Zahlungsquelle für Zahlungen mit PayPal ist festgelegt von PayPal.de

Sicherheitsmitteilung
Transaktionscode: 920765602G015632R
Guten Tag,

Durch das von uns entwickelte System zur Erkennung von Betrugs-versuchen was unter anderem Ihren Standort der Bezahlvorgänge miteinander vergleicht, war es uns nicht möglich diesen Vorgang eindeutig Ihrem Handeln zuzuordnen.

Bei der letzten Überprüfung ihres Accounts sind uns ungewöhnliche Aktivitäten aufgefallen,
im Bezug auf ihre hinterlegten Zahlungsmittel und ihr Zahlverhalten.
Bitte bestätigen Sie ihre hinterlegten Informationen, damit sie ihren Account wieder in vollem Umfang nutzen können.

Jetzt aktualisieren

Viele Grüße
Ihr Team von PayPal

(Foto: Screenshot) 17.04.2020 Ihr PayPal-Konto wurde eingeschränkt. von PayPal .

Hallo Kunde,

Ihr Paypal-Konto wurde eingeschränkt, da wir erhebliche Änderungen in Ihrer Kontoaktivität festgestellt haben. Als Ihr Zahlungsabwickler müssen wir diese Änderungen besser verstehen. Diese Kontobeschränkung wirkt sich auf Ihre Fähigkeit aus :

Geld senden oder empfangen
Geld von Ihrem Konto abheben
Hinzufügen oder Entfernen einer Karte und eines Bankkontos
Eine Transaktion bestreiten
Schließen Sie Ihr Konto
Was macht man als nächstes ?

Bitte öffnen Sie die angehängte Datei [PDF] und geben Sie die angeforderten Informationen im Resolution Center an.

Sincerely,

PayPal Inc.

(Foto: Screenshot) 14.04.2020 Ihr PayPal-Konto wurde eingeschränkt. von Support

Sehr geehrter Kunde, sehr geehrter Kunde
Beachten Sie, dass Sie noch Maßnahmen ergreifen müssen, um Ihr PayPal-Konto wiederherzustellen. Bis Sie dies tun, wird Ihr Konto begrenzt.

Was ist los?

Wir haben ungewöhnliche Aktivitäten in Ihrem PayPal-Konto festgestellt und sind besorgt über einen möglichen unbefugten Kontozugriff.

Was machst du als nächstes?

Melden Sie sich mit der Schaltfläche „Jetzt wiederherstellen“ bei Ihrem PayPal-Konto an und befolgen Sie die Schritte, um Ihre Identität und die letzten Kontoaktivitäten zu überprüfen. Um Ihr Konto zu schützen, bleibt Ihr Konto begrenzt, bis Sie die erforderlichen Schritte ausgeführt haben.

Jetzt wiederherstellen

Wie kannst du helfen

Es ist normalerweise ziemlich einfach, sich um solche Dinge zu kümmern. Meistens benötigen wir nur ein wenig mehr Informationen über Ihr Konto oder die letzten Transaktionen.
Melden Sie sich bei Ihrem Konto an und rufen Sie das Resolution Center auf, um herauszufinden, was Sie mit Ihrem Konto tun können und was nicht, bis das Problem behoben ist.

Mit freundlichen Grüßen
PayPal

14.04.2020 Wichtige Kontobenachrichtung von serviceinfo paypal.de

Wir haben Ihr Paypal-Konto eingeschränkt.

Stellen Sie uns die Informationen innerhalb 24 Stunden bereit.

Wir haben diese Aktion ausgeführt. Die von Ihnen angegebenen Rechnungsinformationen stimmten nicht mit den beim Kartenaussteller hinterlegten Informationen überein.

Um dieses Problem zu beheben, überprüfen Sie jetzt bitte den Rechnungsnamen, die Adresse und die Telefonnummer, die auf Ihrer Zahlungskarte registriert sind. Wenn Sie kürzlich umgezogen sind, müssen Sie diese Informationen möglicherweise mit dem Kartenaussteller aktualisieren.

Klicken Sie dazu auf den unten stehenden Link. Daraufhin leiten wir Sie zu unserem Datenformular weiter, wo Sie die Bestätigung durchführen können.

Dies ist eine Sicherheitsmaßnahme, hierzu haben Sie 48 Stunden Zeit. Wenn Sie nicht reagieren sind wir gesetzlich dazu verpflichtet ihr entgültig zu schließen.

Konto aktualisieren

Wenn wir den Überprüfungsprozess nicht innerhalb von 3 Tagen abschließen können, werden alle ausstehenden Bestellungen storniert. Sie können erst dann auf Ihr Konto zugreifen, wenn dieser Vorgang abgeschlossen ist. Wir bitten Sie, keine neuen Konten zu eröffnen, da sich eine neue Bestellung verzögern kann.

Mit freundlichen Grüßen

(Quelle: Screenshot) 08.04.2020 Konto Probleme PP-196678 von paypal@ksp.de

Bitte helfen Sie uns ein dabei, Ihr PayPal-Account wieder neu zu schalten.

Wir Benutzersicherheit .

Am 4/7/2020 um 8:44:23 PM MESZ haben wir verdächtige Tätigkeit Ihres PayPal-Benutzerkontos in der Nähe von Frankfurt am Main registriert.

Eine der möglichen Probleme ist der unberechtigte Zugang zu Ihrem Konto. Bevor wir die Einzelheiten des Vorfalls herausfinden konnten, wurde der Zugriff auf Ihr Konto vorübergehend blockiert.

Was können Sie tun?

Der Zugang auf Ihr Konto wird gesperrt, bis Sie darauf zugreifen und Sie die Bewährung Ihrer persönlichen Daten nicht bestehen.

Dann bekommen Sie eine Listung der letzten Aktivitäten, die von Ihrem Konto durchgesetzt waren.

Wenn Sie registrieren, dass es Transaktionen auf dieser Listung gibt, die Sie nicht gemacht haben, unter allen Umständen schreiben Sie uns darüber in das Feedback-Formular.

Sicherheit der Benutzer ist ein Schlüsselpunkt in der PayPal-Richtlinie. Arbeiten Sie mit uns zusammen, um unsere Gesellschaft noch besser zu machen!

Mit freundlichen Grüßen, Das PayPal-Team.

Zur Konto

(Quelle: Screenshot) 06.04.2020 Wichtige Mitteilung von PP Servicecenter <email-22675.pp.de@alphafrau.de>

Sehr geehrte Damen und Herren,
unser automatisches Sicherheitssystem hat bei Ihnen eine nicht ausreichende Sicherheitsstufe festgestellt, daher wurde ihr Konto temporär eingeschränkt. 

Damit sie weiterhin mit PayPal sicher einkaufen können, bitten wir Sie, um einen Abgleich ihrer Daten. Der Vorgang nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. 

Sollten Sie dieser Aufforderung nicht binnen einer Woche nachkommen, wird eine manuelle Prüfung ihres Kontos erforderlich sein, die mit zusätzlichen Kosten verbunden ist.

Weiter zu PayPal

Mit freundlichen Grüßen
Ihr PayPal Servicecenter

(Quelle: Screenshot) 04.04.2020 Wichtige Mitteilung von PP Servicecenter <email-22675.pp.de@alphafrau.de>

Mit dieser E-Mail sind die Kriminellen besonders erfolgreich. Sie wurde in den letzten Monaten bereits häufiger versendet.

Alternative Betreffzeilen:

  • Bestätigung Ihres Kontos
(Quelle: Screenshot) 03.04.2020 Wir haben unsere Richtlinien geändert, konto wurde eingeschränkt. von paypal-datenservice.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

Aufgrund eines Kontozugriffs aus Italien, bitten wir Sie aus Sicherheitsgründen Ihr PayPal-Konto zu verifizieren.

Unter dem unten angeführten Link gelangen Sie zum Kundencenter von PayPal. Wir ersuchen Sie um die korrekte Eingabe Ihrer Personalien und ausgewählten Zahlungsmodolität, um diese in unserer Datenbank abgleichen zu können.

Sollten Sie Ihr Konto jedoch innerhabl von 7 Tagen nicht verifiziert haben, müssen wir zu Ihrer eigenen Sicherheit das Konto sperren.

Diese Sperre können Sie jederzeit durch eine Verifizierung ruckgängig aufheben.

Bestätigen

Wir bedanken uns und Entschuldigen uns für die unannehmlichkeit.
Ihr PayPal.de Team

02.04.2020 Ihr Konto wurde gesperrt von Konto

Ihr Konto wurde gesperrt.

Sehr geehrter Kunde,

Wir haben festgestellt, dass Sie Ihr Konto seit weniger als zwei Wochen nicht mehr verwendet haben.
Mochten Sie Ihr Konto behalten?
Wenn ja, melden Sie sich an und uberprufen Sie Ihre Daten vor dem 03. April 2020.
Melden Sie sich an, um Ihr Konto zu behalten
Klicken Sie auf die Schaltflache unten:

Entsperre mein Konto

Was passiert mit Ihrem Konto?
Sobald Ihr Konto geschlossen ist, konnen Sie sich nicht mehr anmelden, eine neue Karte verknupfen oder Geld hinzufugen. Ihre Daten konnen auch aus dem Dienst geloscht werden. Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe bei Ihrem Konto benotigen, besuchen Sie bitte unser Hilfezentrum oder wenden Sie sich an inactives-help@support.com. GruBe,

Das Benachrichtigungsteam Haben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihr Passwort vergessen? Finden Sie sie hier

(Quelle: Screenshot) 30.03.2020 Eine Aktualisierung Ihrer Daten steht aufgrund der geänderten Nutzungsbedingungen noch aus - Ihre Mitwirkung ist erforderlich von PayPal

Sehr geehrte Frau …,

Eine Aktualisierung Ihrer Daten steht aufgrund der neuen Nutzungsbedingungen noch aus. Aus Sicherheitsgründen ist diese Maßnahme absolut notwendig. Klicken Sie bitte auf die Schaltfläche unten und befolgen Sie die erforderlichen Schritte.

Jetzt Konto Sichern

(Quelle: Screenshot) 18.03.2020 Ihrе Mithilfe ist ҽrfordҽrlich - Nutzҽrkonto eingeschränkt von Sicherheitsabteilung von PayPal.de (Quelle: Screenshot) 28.03.2020 Erinnerung: (Konto lernen) PayPal Limited zu diesem Zeitpunkt: von paypal@dienstleistungen.de

Ihr Kontozugriff wurde eingeschränkt

Hello Kunde.
Bei PayPal hat Ihre Sicherheit oberste Priorität. Wir haben zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen getroffen, um zu bestätigen, dass Ihr PayPal-Konto sicher ist, und Ihrem Konto eine vorübergehende Beschränkung zugewiesen.

Sie müssen Ihr Konto wiederherstellen, um erneut auf Ihr PayPal-Konto zugreifen zu können.

Viele Grüße

Ihr PayPal-Team

Um Ihr Konto wiederherzustellen?

Klicken Sie auf „Jetzt anmelden“. Im folgenden Abschnitt und Befolgen Sie die Schritte, um Ihr PayPal-Konto wiederherzustellen

Sichern Sie Ihr Konto

(Quelle: Screenshot) 25.03.2020 Your account is temporarily restricted von mail.service@paypal-notification.com

Sehr geehrte Kunden

Sie haben diese E-Mail für nicht autorisierte Aktivitäten erhalten. Wir haben eine Aktion festgestellt, die vom Kontoinhaber nicht autorisiert zu sein scheint. Es scheint, dass ein oder mehrere nicht autorisierte Geräte versucht haben, eine Verbindung zu Ihrem Paypal-Konto herzustellen.

Wir werden Sie bitten, Ihre Daten zu bestätigen, um auf Ihr privates Konto zugreifen zu können.

Check My Account

(Quelle: Screenshot) 25.03.2020 Ihre Mithilfe ist erforderlich - Nutzerkonto eingeschränkt von PayPal <service@paypal.com>

Ihr Nutzerkonto wurde eingeschränkt.

Wir brauchen weitere Informationen

Sehr geehrter Kunde, sehr geehrte Kundin,

durch eine Reihe fehlgeschlagener Login-Versuche haben wir zu Ihrer Sicherheit das Benutzerkonto … vorübergehend eingeschränkt.

Bitte folgen Sie den Anweisungen um die Einschränkungen Ihres Kontos aufzuheben.

Wie geht es weiter?

· Klicken Sie auf „Einschränkung aufheben“.

· Loggen Sie sich in Ihren PayPal-Account ein.

· Authentifizieren Sie sich als Inhaber.

Einschränkung aufheben

(Quelle: Screenshot) 25.03.2020 Aktuelle Kundenmitteilung! von service@paypal.de (Quelle: Screenshot) 25.03.2020 Latest News Announcements von Service@intl-limited.com

Your Account Has Been Limited

There is a quick step you need to unlock your Paypal‎ account.
Our records indicate that you may have recently signed using a new device or IP address. As a result, your account may have been disabled.
You can unlock your Paypal limited after confirming your identity:

Verification Your Paypal Account

Did you try to login?
Paypal‎ is automatically locked to protect your security and you will not be able to sign in to any Paypal Limited.

Sincerely,
Paypal‎ Support

(Quelle: Screenshot) 24.03.2020 Wichtige Aktualisierung von

Sehr geehrter Kunde,

Um Ihre Daten gemäß den Sicherheitsupdates zu schützen, haben wir unsere Datenschutzrichtlinien für die Verarbeitung personenbezogener Daten aktualisiert.

Um die weitere Nutzung Ihres PPL-Kontos problemlos gewährleisten zu können, brauchen wir eine persönliche Bestätigung Ihrerseits und eine erneute Hinterlegung Ihrer Daten, die Sie uns zur funktionellen Nutzung freigeben.

Klicken Sie auf „Identifikation starten“ um eine Sperrung Ihres Konto vorzubeugen.

Identifikation starten

Vielen Dank für Ihr Verständnis in dieser Angelegenheit.
PayPal.de

(Quelle: Screenshot) 24.03.2020 Ihr PayPal-Konto wird geschlossen, da es durch diese Aktion eingeschränkt wird. Befolgen Sie dazu das folgende Verfahren von paypal@dienstleistungen.de

Ihr Konto wurde begrenzt

Hallo, Kunde

Es gibt einen schnellen Schritt, um Ihr Paypal-Konto zu entsperren.
Aus unseren Unterlagen geht hervor, dass Sie möglicherweise kürzlich mit einem neuen Gerät oder einer neuen IP-Adresse unterschrieben haben. Infolgedessen wurde Ihr Konto möglicherweise deaktiviert.

Sie können Ihr PayPal-Konto eröffnen, nachdem Sie Ihre Identität bestätigt haben:

Reaktivieren Sie Ihr Konto

Haben Sie Probleme beim Einloggen? Stellen Sie Ihr Konto wieder her

Haben Sie versucht, sich anzumelden?
Paypal wird automatisch gesperrt, um Ihre Sicherheit zu schützen, und Sie können sich nicht bei Paypal Limited anmelden.

Viele Grüße
Ihr PayPal-Team

(Quelle: Screenshot) 22.03.2020 (Neueste Nachrichten) Ihr PayPal wurde begrenzt. von s‎er‎vi‎ce@intl.p‎ay‎pal.c‎om

Ihr Konto wurde begrenzt.
Hallo Kunde,

Wir haben Ihr Konto eingeschränkt

Nach einer kürzlich durchgeführten Überprüfung Ihrer Kontoaktivität haben wir festgestellt, dass Sie gegen die PayPal-Nutzungsrichtlinien verstoßen. Bitte melden Sie sich an, um Ihre Identität zu bestätigen und Ihre letzten Aktivitäten zu überprüfen

Sie finden die vollständigen PayPal-Nutzungsrichtlinien, indem Sie unten auf einer beliebigen PayPal-Seite auf Legal klicken.

Sichern Sie Ihr Konto

Haben Sie Probleme beim Einloggen? Stellen Sie Ihr Konto wieder her

(Quelle: Screenshot) 21.03.2020 Durch die geänderten Nutzungsbedingungen steht eine Aktualisierung Ihrer Daten ... von PayPal

Sehr geehrte Frau …,

Wir überprüfen regelmäßig die Aktivität Ihres PayPal-Kontos. Kürzlich haben wir festgestellt, dass einige der Aktivitäten gegen die Sie vers, Ihre Vereinbarung mit uns verletzen. Daher haben wir Ihr Konto eingeschränkt und können den Service nicht für Sie anbieten.

Folgen Sie den Anweisungen in unserem Sicherheitscenter, welches Sie durch Klicken auf die Schaltfläche unten erreichen

Jetzt zu PayPal

(Quelle: Screenshot) 21.03.2020 Kontoeinschränkung von Betreuungscenter

Sehr geehrte/r …,

seìt dem Ausbruch des Corona-Vìrus sìnd dìe Fìnanzmärkte massìv eìngebrochen.

Dìeser Umstand schadet natürlìch auch uns.

Mìt ca. 3,4 Mìllìonen Kunden weltweìt sìnd wìr eìnes der größten Fìnanzunternehmen.

Rund 4% aller Accounts sìnd ungenutzte Accounts. Aus wìrtschaftlìchen Gründen haben wìr uns entschlossen ìnaktìve Konten zu schlìeßen.

Wìr bìtten Sìe ìhre Daten zu erneuern, ìn dìesem Zuge wìrd dìe Aktìvìtät ìhres Accounts getestet.

Bìs dahìn sehen wìr uns aus oben genannten Grunde gezwungen, ìhr Account eìnzuschränken.

JETZT ERNEUERN

In diesen Zeiten bedanken wir uns ganz besonders für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichem Gruß

Ihr Kundenservice

  (Quelle: Screenshot) 19.03.2020 Ihr Konto wurde begrenzt von Sicherheitsabteilung von PayPal Kundenservice (Quelle: Screenshot) 19.03.2020 Empfang vom Team-Support (Benachrichtigung) Ihr Konto wurde aus Sicherheitsgründen von Sicherheitsabteilung von service@paypal.de (Quelle: Screenshot) 17.03.2020 Aktuelle Kundenmitteilung! - Referenznr.: ... von service@paypal.de (Quelle: Screenshot) 12.03.2020 It's your activity - Code:  ...von Kundenservice von Admin PayPal (Quelle: Screenshot) 05.03.2020 Ihr Verbraucherkonto erfordert Ihre Mitarbeit. von Kundenservice von PayPal.de (Quelle: Screenshot) 03.03.2020 Sicherheitsalarm von Unterstützung

HALLO, (maxmuster@e-mail.de)

Ihr Paypal-Konto wurde eingeschränkt, da wir erhebliche Änderungen in Ihrer Kontoaktivität festgestellt haben. Als Ihr Zahlungsabwickler müssen wir diese Änderungen besser verstehen.

Diese Kontobeschränkung wirkt sich auf Ihre Fähigkeit aus:

  • Geld senden oder empfangen
  • Geld von Ihrem Konto abheben
  • Hinzufügen oder Entfernen einer Karte und eines Bankkontos
  • Eine Transaktion bestreiten
  • Schließen Sie Ihr Konto

Was macht man als nächstes ?

Bitte melden Sie sich bei Ihrem PayPal-Konto an und geben Sie die angeforderten Informationen im Resolution Center an.

Auflösungszentrum

Bestätigen Sie Ihre Identität

Bestätigen Sie Ihre Rechnungszahlung

Danke für dein Verständnis und die Kooperation. Wenn Sie weitere Unterstützung benötigen, klicken Sie unten auf einer PayPal-Seite auf Kontakt.

Mit freundlichen Grüßen,
PayPal Inc.
.

(Foto: Screenshot) 03.03.2020 Sicherheitsalarm von Unterstützung

Sicherheitsalarm
Wir glauben, dass jemand anderes auf das Konto zugegriffen hat …. In diesem Fall müssen Sie Ihre Identität mit einer Sicherheitsherausforderung überprüfen.

Wenn jemand anderes Zugriff auf Ihr Konto hat, hat er Ihr Passwort und versucht möglicherweise, auf Ihre persönlichen Daten zuzugreifen.

Wenn Sie Ihr Konto noch nicht wiederhergestellt haben, können wir Ihnen jetzt dabei helfen.

Account wiederherstellen
Lernen wie man machen sie ihr konto sicherer.

Vielen Dank,
Kontosicherheitsteam.

(Quelle: Screenshot) 02.03.2020 New Statement This is an automatic email shows your account is automatically Locked Security data von Int-paypal@service.com

Your Account is Locked
PayPal Inc.
quote Important: We noticed unusual activity in your PayPal account. quote
Log in to your PayPal account to resolve a limitation
Transaction Id: U-0A476756H21034326

March, 2 2020 PST
Dear Csutomer Paypal : …

Please log in to your PayPal account and provide the requested information through the Resolution Center. If we don’t receive the information before this deadline or we notice additional significant changes in your account activity, your account access may be further limited.

Login

(Quelle: Screenshot)
Diese Absenderangaben werden in gefälschten PayPal-Mails verwendet Absender:
  • PayPal <service@paypal.sicherheit.de>
  • Paypal Service (Paypal@serviec.com)
  • PayPal Support <konto@kundendienst.de>
  • Paypál <service@paypal.com>
  • PayPal <info@pewts3.com>
  • PayPal <support@ppal.com>
  • Kundenservice <pay@pal.de>
  • paypal <paypal@ksp.com>
  • PayPal (Europe) S.a r.l. et Cie <pay@pal.com>
  • Kundendienst <paypal-kunden@sicherheit.de>
  • PayPal <info@onlinehome.de>

Betreffzeilen:
  • Ihr Konto wurde eingeschränkt – Dringender Handlungsbedarf
  • Umstellung ihres Kontos
  • Konto verifizieren PL2017834
  • PayPal: Anpassung unserer AGB nach §12-31 DSGVO
  • Wichtig – Aktualisierung Ihres Kontos
  • Anpassung unserer AGB nach §10-20 DSGVO
  • Sicherheitsbenachrichtigung – Eine erneute Validierung ist erforderlich.
  • Bestätigung Ihrer persönlichen Benutzerdaten erforderlich!

Falls Sie eine Fake-Mail im Namen von PayPal mit einem anderen Absender erhalten haben, dann leiten Sie uns die E-Mail bitte an kontakt@verbraucherschutz.com weiter.

Es gibt einige Kriterien, an denen Sie die gefälschte PayPal E-Mail erkennen können. Wir haben dafür einen separaten Ratgeber mit Merkmalen zusammengestellt.

PayPal: Sicherheitskriterien für E-Mails – Phishing erkennen vom: 4. Januar 2017

Betrügerische E-Mails im Namen des Onlinebezahlsystems PayPal hat fast jeder Nutzer schon in seinem Postfach gesehen. Viele Nutzer fragen sich, wie sie eine echte Nachricht von einer gefälschten E-Mail unterscheiden […]

Folgende Punkte treffen auf viele PayPal-Fälschungen zu:

  • Unpersönliche Anrede
  • Gefälschte Links
  • Persönliche Daten abfragen
  • Rechtschreibfehler
Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)
Aktuelle PayPal-Phishing-Seite erkennen

Gefälschte Internetseiten sind auch für Laien erkennbar. Derzeit erkennt Google Chrome zwar die Bedrohung vieler Phishing-Seiten, aber Virenscanner haben die neuesten Fälschungen teils noch nicht auf dem Schirm. Insofern dürfen Sie sich nicht nur auf Ihren Virenscanner verlassen. Zudem ändern sich die URLs häufig, sodass die Phishing-Webseite schon bald nicht mehr erkannt werden könnte. Vielmehr sollten Sie checken, ob Ihnen Ungereimtheiten an der Webseite auffallen, auf die Sie aus der E-Mail heraus weitergeleitet wurden.

PayPal Phishing: Gefälschte Webseite erkennen und vor Betrug schützen vom: 5. Oktober 2016

Immer wieder wird PayPal zur Zielscheibe von Phishing-Angriffen. Wie die Internetbetrüger dabei vorgehen, und wie man sich als Kunde von PayPal schützen kann, erklären wir Ihnen in diesem Ratgeber. Phishing-Angriffe […]

Auf die meisten PayPal-Phishing-Seiten treffen die folgenden Punkte zu:

  • falsche URL, (paypal.konten00x030-kunden-00aktualiseren.com/)
  • keine verschlüsselte Übertragung mit HTTPS
  • Links funktionieren nicht (führen immer wieder auf die gleiche Seite)
  • Anmeldung funktioniert auch mit ausgedachten Daten
  • Abfrage der konkreten Adresse und des Geburtstags sowie dem Zahlungsmittel

Oft wollen die Kriminellen nicht nur an Ihre PayPal-Zugangsdaten. Die Betrüger versuchen hier Ihre kompletten Daten zu erhaschen.

Geben Sie niemals persönliche Daten auf einer Webseite ein, die nicht via HTTPS verschlüsselt ist!
PayPal-Konto sicherer machen

Das PayPal-Konto sollten Sie bestmöglich schützen. Allein Ihre E-Mail-Adresse und ein Passwort ist jedoch kein ausrechender Schutz, selbst wenn es sich um ein sicheres Kennwort handelt. Wir empfehlen Ihnen dringend, dass Sie Ihr PayPal-Konto vor dem Zugriff von Hackern mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung schützen. Dafür haben wir Ihnen eine ausführliche Anleitung vorbereitet.

PayPal Spam melden

Sie haben in Ihrem Postfach auch eine E-Mail von PayPal, die Sie sich nicht erklären können oder die vollkommen unerwartet kommt. Wenn Sie eine Fälschung vermuten, können Sie die Nachricht direkt bei PayPal melden, indem Sie diese an spoof@paypal.com weiterleiten. Eine individuelle Antwort werden Sie wohl in den seltensten Fällen bekommen. Deshalb empfehlen wir, dass Sie die E-Mail zusätzlich an kontakt@verbraucherschutz.com weiterleiten. Wir werden die Nachricht prüfen und unsere Leser zeitnah warnen. Bei Bedarf geben wir Ihnen auch gern eine Rückmeldung, ob es sich um Spam oder Phishing handelt.

KFZ-Versicherungen: Autofahrer bekommen wegen Corona Geld zurück (Video) vom: 11. Mai 2020

Aufgrund der Corona-Pandemie fahren die meisten Autobesitzer deutlich weniger Kilometer. Je nach Versicherungsvertrag können sich viele Verbraucher auf eine Rückerstattung der Versicherungsbeiträge freuen. Das gilt nicht nur für Kunden der […]


Was passiert, wenn Sie die Daten doch eingeben?

Den Hackern stehen mit den erfassten Daten Tür und Tor offen. Neben der Übernahme Ihres PayPal-Kontos und einem ungehinderten Einkaufen auf Ihre Kosten, können die Verbrecher mit Ihren Daten weitere Straftaten begehen. So könnten die Gauner beispielsweise mit Ihren gestohlenen Daten einen Fakeshop im Internet eröffnen.

Im schlimmsten Fall haben Sie also nicht nur einen finanziellen Schaden, sondern Ihr Name wird in Zusammenhang mit weiteren Straftaten gebracht.

Wenn Sie Ihre Daten bereits eingegeben und die Falle nicht erkannt haben, sollten Sie schnell reagieren. Was im Einzelnen zu tun ist, lesen Sie in unserem PayPal-Ratgeber für die erste Hilfe nach einem Phishing-Angriff oder Datendiebstahl.

Alle aktuellen Meldungen zum Thema PayPal sehen Sie in unserer Übersicht

PayPal-Meldungen aufrufen Ihre Erfahrungen interessieren uns

Sind Sie auf die E-Mail und die Phishing-Seite hereingefallen? Haben Sie schon Konsequenzen mitbekommen? Oder sind in Ihrem Postfach ganz ähnliche E-Mails gelandet, bei denen Sie Betrug vermuten. In den Kommentaren unter diesem Beitrag können Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Lesern, auch gern anonym, austauschen.


Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee? Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Aktualisierungen zum Artikel

06.02.2017: Der Artikel wurde vollständig aktualisiert.
26.01.2017: Wir haben neue Phishing-E-Mails in dem Artikel ergänzt.
23.01.2017: Eine neue Version der Phishing-Mail ist aufgetaucht. Wir haben diese ergänzt.
16.01.2017: Wir haben neue Phishing-Mails ergänzt.
20.12.2016: Wir haben den Artikel um eine weitere Phishing-Mail ergänzt.

Der Beitrag PayPal Phishing: Übersicht gefälschter E-Mails (Update) erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

Warnung: Erpresser verlangen Geld per E-Mail (Video)

Do, 05/21/2020 - 09:41

Besuchen Sie Sexseiten und haben Angst, dass jemand einen Mitschnitt gemacht hat? Oder wurden Sie per Chat betrogen? Cyberkriminelle versuchen auf verschiedenen Wegen an das Geld ahnungsloser Verbraucher zu kommen. Fast täglich ändern die Verbrecher die Texte der E-Mails und deren Anlass. Um welche Art der Erpressung es sich handelt, erfahren Sie in unserem Artikel.

In der Vergangenheit haben wir schon mehrfach über Erpressungsversuche durch Kriminelle berichtet. Hierbei wurden „Sex-Chats“ aufgenommen und mit deren Veröffentlichung gedroht oder unbescholtene Bürger wurden am Telefon erpresst. In der neuesten Masche werden die Opfer per E-Mail erpresst. Dabei drohen die Erpresser, ihre Opfer vor Freunden, Verwandten und Kollegen bloß zu stellen. Schnell verbreitet sich Angst und Schrecken unter den betroffenen Nutzern, teils zu Unrecht.

Aus Scham werden die geforderten Beträge oft gezahlt. Schließlich sehen scheinbar ertappte Nutzer nur diesen einen Ausweg, wie sie den Betrügern entkommen können. Hierbei spielt die virtuelle Währung Bitcoin eine sehr große Rolle. Für die Ermittlungsbehörden ist es oft schwer, den Weg des Geldes zu verfolgen, wenn in Bitcoin gezahlt wurde. Wurde der geforderte Betrag überwiesen, ist leider auch nicht gewiss, ob der Spuk damit ein Ende hat oder ob weitere Forderungen gestellt werden.

Teilweise werden auch ganz allgemeine Erpressungs-Mails versendet, die keinen Bezug zu Pornos oder Sex haben. Vielmehr erklärt der Erpresser in seiner E-Mail, dass er auf das E-mail-Postfach des Empfängers zugreifen kann und angeblich private Daten hat. Gegen Zahlung von „390 Euronen“ will der Erpresser verschwinden. Laut der E-Mail schreibt Shaomi Lee aus Asien. Nachdem mehrere Millionen Passwörter von Onlinekonten veröffentlicht wurden, stößt diese E-Mail natürlich auf sensibilierte Nutzer.

Aus dem Kinderzimmer: 17-jähriger Schmuddelvideo-Erpresser gefasst vom: 14. März 2019

Das bayrische Landeskriminalamt berichtet von einem Ermittlungserfolg gegen einen Täter, der vermutlich aus seinem Kinderzimmer Internetnutzer mit angeblich erstellten Schmuddelvideos erpresst. Durch den Erfolg konnten nicht nur einige Straftaten aufgeklärt, […]

Opfer werden mit privaten Videos erpresst (Sextortion)?

Für die Kriminellen ist das Tabuthema Sex ein beliebtes Mittel, ihre Opfer zu erpressen. Im vielen Fällen geht es um den Besuch von Webseiten mit pornografischen Inhalten. Das Opfer hat angeblich eine mit Schadsoftware verseuchte Seite besucht. Diese Software soll dann unbemerkt auf den PC des Opfers zugegriffen haben. Hierbei, so der Erpresser, wurden alle Kontakte und die E-Mail Adresse des Opfers ausgespäht und heruntergeladen. Ebenso wurde unbemerkt die Kamera des Computers aktiviert und eine Aufzeichnung gestartet.

In einer weiteren Version wird dem Empfänger vorgeworfen, dass sie Ihrem Partner untreu waren. Es geht hier nicht um peinliche Bilder oder Videos, die die Cyberkriminellen vorgeben zu besitzen. Es sind „nur“ Vorwürfe wegen Untreue. Aber auch fingierte Seitensprünge sind ein heikles Thema und können Leben und Familien zerstören.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)

Auch im Sex-Chat lauert eine Gefahr

Eine ganz andere Herangehensweise der Cyberkriminellen ist die Erpressung von Nutzern, die via Chat mit oder ohne Kamera erotische Gespräche mit unbekannten geführt haben. Die potenziellen Opfer haben dem Angreifer über eine Schadsoftware, die beispielsweise einmal in Form einer DOC-Datei an eine E-Mail angehangen war, eine Hintertür geöffnet. Dann werden Chats entweder auf dem Computer des Nutzers mitgeschnitten oder bei Video-Chats auf der Gegenseite. Mit dem erotischen Chat werden die Opfer erpresst. Besonders problematisch ist, dass es keine Rolle speilt, ob der Chat via Facebook Messenger, Skyper oder einem anderen Chatprogramm geführt wurde. Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Artikel „Nach Chat mit Nacktvideo erpresst“ .

  Schutzgelderpressung per E-Mail oder Bitcoin zahlen

Neuerdings werden E-Mail-Empfänger auch direkt bedroht. Dabei geht es nicht nur um die Veröffentlichung von eventuell gar nicht vorhandenen Informationen. Nein, viel schlimmer. Der Absender der Erpresser-Mail kündigt an, dass er den Empfänger ermorden oder körperlich verletzen möchte. Angeblich hat er einen Auftrag von einer dritten Person. Diese E-Mails sind besonders gefährlich, da die Opfer den Wahrheitsgehalt oft nicht einschätzen können und bezahlen.


Bombendrohung per E-Mail mit Lösegeldforderung

Auch Unternehmen sind aktuell mit bösartigen E-Mails konfrontiert. Darin gibt der unbekannte Absender an, dass er in dem Gebäude des Unternehmens eine Bombe sowie einen Komplizen installiert hat. Wird das Lösegeld nicht innerhalb weniger Stunden bezahlt, so geht die Bombe hoch. Da hier oft sehr viele unschuldige Menschen beteiligt sind, ist diese Masche besonders gemein und riskant. Schließlich möchte niemand gern die Verantwortung dafür übernehmen, dass tatsächlich eine Bombe explodiert. Auf Onlinewarnungen finden Sie ausführliche Informationen zu der E-Mail Erpressung mit Bombendrohung.

Wie werden die Empfänger der E-Mail erpresst?

In den meisten Fällen droht der Erpresser, dass er die privaten Videos veröffentlicht. Angeblich hat er die Kontakte des Nutzers ausgelesen und kann das Video an Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen versenden. Verhindern kann das Erpressungs-Opfer die Veröffentlichung nur durch Zahlung eines Lösegeldes in unterschiedlicher Höhe. Häufig wird Zeitdruck ausgeübt, sodass die Zahlung innerhalb von 48 Stunden erfolgen soll. Akzeptiert wird die Zahlung nur, wenn die Summe in der virtuellen Währung Bitcoin überwiesen wird. Hierzu findet das Opfer auch eine Zahlungs-Adresse in der E-Mail.


Erpresser behaupten den Router ihrer Opfer angegriffen zu haben

In einer weiteren Variante der Erpresser E-Mail behaupten die Verfasser, dass sie den Router ihres Opfers manipuliert haben. Sie geben an, eine Schwachstelle des Gerätes ausgenutzt zu haben. Demnach soll bei der Verbindung des Computers mit dem Internet, ein Rootkit heruntergeladen worden sein. Mit dessen Hilfe habe der Angreifer vollständigen Zugriff auf den PC seines Opfers gehabt. Als Beweis gibt der Erpresser ein Passwort an und behauptet, vom Account seines Opfers die E-Mail gesendet zu haben. Im Rest der E-Mail folgt der bereits bekannte Inhalt der eigentlichen Erpressung.

Erpresser kennen die Handynummer des Opfers

Teilweise werden potenzielle Opfer auch mit ihrer eigenen Handynummer erpresst. Die Betrüger möchten damit den Beweis antreten, dass diese tatsächlich auf die Daten des Opfers zugreifen können. In der Vergangenheit geschah das über Passwörter. Nun ist die Handynummer des Opfers dran. Das beunruhigt viele Nutzer, da diese berechtigt die Frage stellen, woher die Erpresser die Handynummer und die dazu passende E-Mail-Adresse haben?

Da es nach bisherigen Erkenntnissen keinerlei Hinweise darauf gibt, das es den angeblichen Trojaner beziehungsweise die Malware wirklich gibt, ist hier von gestohlenen Daten auszugehen. Es gibt bislang auch keinen Fall, in dem wirklich Videomaterial vorhanden war oder gar versendet wurde. Allerdings zeigt die E-Mail, dass die Ganoven eine Datei mit Handynummern und E-Mail-Adressen von Nutzern haben. Welche weiteren Informationen in den Daten enthalten sind, ist bisher unklar. Jeder Nutzer sollte prüfen, ob seine Daten bei einem der letzten großen Datendiebstähle entwendet wurden.

Email Account gehackt? So prüfen Sie ob Hacker Daten gestohlen haben vom: 24. April 2020

Woher haben die Hacker meine Daten? Diese Frage bewegt Internetnutzer, wenn wieder eine Spam-Mail mit zahlreichen persönlichen Daten im Postfach liegt. Wir geben in diesem Artikel eine Antwort und erklären, […]

Fakt ist: Nach dem aktuellen Stand wurde keine Handynummer und kein Smartphone gehackt. Die Daten stammen nicht von dem Gerät des Empfängers der Droh-Mail. Die Handynummer ist den Betrügern jedoch bekannt und wird dafür genutzt, den potenziellen Opfern Angst zu machen.

 
Wie sieht die Erpresser E-Mail aus?

Die aktuellen E-Mails sind teils personalisiert. So wird der Empfänger mit seinem Vornamen angesprochen und im Text wird der Nachname verwendet. Das führt dazu, dass immer mehr Menschen Angst vor der Erpressungsnachricht bekommen. Die E-Mails mit der Erpressung werden offensichtlich in ganz Europa versendet. Unserer Redaktion liegen Nachrichten in zahlreichen Sprachen vor, darunter deutsch, englisch, französisch, spanisch und italienisch.

Anzeige von Passwörtern soll Angst machen

In neueren Versionen der E-Mail werden die potenziellen Opfer gezielt ausgewählt und noch mehr verunsichert. Gleich im ersten Satz sind Passwörter abgebildet, die zum jeweiligen Empfänger der Erpresser E-Mail gehören. Diese stammen vermutlich aus einer der vielen Datenpannen, über die wir in der Vergangenheit berichtet haben.

Nachfolgend listen wir beispielhaft einige Versionen auf. Der Text kann sich im Einzelfall geringfügig unterscheiden, bleibt sinngemäß jedoch gleich:

AktuellArchivBetreffzeilen 21.05.2020

Ich aufgenommen ein video von du masturbiert mit Ihrer intime teile.
Ich habe heruntergeladen dein Kontaktliste!
Es ist schrecklich zu überlegen, was passieren wird auftreten wenn yr nahe und liebe seht es euch an.
Senden 0.148 Вit.сoin dazu brieftasche bc1q65hn2vwka3wkf04w6eepvl7lck5wt4ap35arvy.
Einmal du hast gelesen das nachricht, du haben 24 stunden, Ich werde erhalten ein nachricht.
Einmal ich erhalten geld, Ich werde entfernen das aufnahme mit u kompromittierende Beweise auf u wird sein gelöscht.
Wenn u nicht beachten meine vorschlag, Ich werde posten das aufnahme mit u auf der Netzwerk und in sozialen Netzwerken und Willen nach vorne es zu dein geliebte und kollegen…
Wie auch immer, das ist meine beratung seien Sie vorsichtig auf der Internet, nicht tun besuch riskant websites, insbesondere das porno websites…
Manchmal ein antivirus kann nicht enthüllen die risiko…
Ich bin ein ausländer und mein Deutsch ist nicht sehr fließend.
Es macht keinen Sinn zu schreibe mir, es ist eine vorübergehende E-Mail.

30.04.2020

berlin-konsolen.com: Achtung Fakeshop! Ihre Erfahrungen

Mi, 05/20/2020 - 16:37

Auf der Suche nach einer derzeit sehr beliebten Spielekonsole, einem Staubsauger oder günstigen Küchengeräten, könnte Ihnen der Onlineshop berlin-konsolen.com mit seinen Schnäppchenpreisen empfohlen werden. Doch Sie sollten hier nicht unüberlegt und voreilig einkaufen, denn wir vermuten hier einen Fakeshop. 

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop berlin-konsolen.com für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)
Welche Probleme gibt es auf berlin-konsolen.com

Wie so oft finden Sie in diesem Onlineshop beliebte und meist hochwertige Artikel zu unglaublich günstigen Preisen. Diese Angebote sollen Sie zu einem schnellen Kauf verleiten. Leider werden Sie hier wohl nur Ihr Geld verlieren und die Ware nicht erhalten. Es gibt einige Probleme auf der Seite, die wir in unserer Sicherheitsanalyse aufgedeckt haben.

Faktencheck für berlin-konsolen.com
  • Das Impressum ist unvollständig und entspricht so nicht den deutschen Rechtsnormen.
  • Die im Impressum genannte Firma Kühlspeed Verwaltungs GmbH existiert nach unseren Recherchen nicht.
  • An der angegebenen Geschäftsadresse befindet sich ein großes Hotel.
  • Die angegebene  Telefonnummer gehört zu einer bayrischen Behörde.
  • Der Server der Webseite steht in den USA. Das ist für deutsche Onlineshops unüblich. 
  • Die Webseite wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert. Der Inhaber will demnach unerkannt bleiben.
  • Ihre Bestellung können Sie nur per Vorkasse via Überweisung oder Kreditkarte zahlen. Sie übernehmen damit das gesamte Risiko. Es besteht auch die Gefahr, dass Ihre Kreditkartendaten missbraucht werden.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem Fakeshop nicht. Denn unabhängig von dem verlorenen Geld geben Sie dem Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.


Unser Fazit zu berlin-konsolen.com

Da Sie bei berlin-konsolen.com keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf auf Vorkasse ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um einen Fakeshop handelt. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diesen Onlineshop überhaupt betreibt und für berlin-konsolen.com verantwortlich ist.

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück vom: 30. Januar 2020

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir […]

Widerrufsrecht im Fakeshop

Viele Leser fragen uns, ob Sie den Kaufvertrag im mutmaßlichen Fakeshop widerrufen sollen. Grundsätzlich ist das möglich, jedoch wenig aussichtsreich. Da es das Unternehmen im Falle eines Fakeshops nicht gibt, gibt es auch keinen Kaufvertrag. Hinzu kommt, dass die betrügerischen Onlineshops auf den Widerruf des Kaufvertrages in der Regel nicht reagieren. Geld wird natürlich auch nicht erstattet. Schaden kann ein vorsorglicher Widerruf jedoch nicht, vor allem für den Fall, dass es sich doch um keinen Fakeshop handelt. Weitere Informationen zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Widerrufsrecht.

Haben Sie schon gelesen?
Ihre Erfahrungen mit berlin-konsolen.com

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf berlin-konsolen.com eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an kontakt@verbraucherschutz.com. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Haben Sie diese Videos schon gesehen?

DRK warnt vor erhöhter ZeckengefahrDatenklau bei EasyJet: Hacker erbeuten Daten von neun Millionen KundenErschreckend: Onlinebewertungen können Sie nicht trauen Was ist mit Ihren Daten, wenn Sie in einem Fakeshop bestellt haben?

Diese Fragen stellen sich immer mehr Verbraucher. Zu Recht, denn bei Ihrer Bestellung übermitteln Sie einige persönliche Daten. Diese können von den Kriminellen missbräuchlich für weitere Straftaten verwendet werden. Leider lassen sich die einmal übermittelten Daten nicht zurückholen oder gar löschen. Sie können selbst nichts tun. Wir empfehlen, dass Sie die nächsten Monate und Jahre wachsam sind und auf Unregelmäßigkeiten schnell regieren.


Ich habe in einem Fakeshop eingekauft. Kann ich sofort Anzeige erstatten?

Einige Verbraucher merken bereits kurz nach dem Kauf, dass etwas nicht stimmt. Unter Umständen haben Sie sich auch im Internet informiert und sind auf den Fakeshop-Verdacht gestoßen. Aber können Sie schon Anzeige erstatten, obwohl es sich erst um einen Fakeshop-Verdacht handelt? Oder müssen Sie abwarten, ob Ware kommt? Die Antwort ist einfach: Sie können sofort Strafanzeige bei der Polizei erstatten. Es genügt, wenn ein Anfangsverdacht vorliegt. Bis zu einer möglichen Verurteilung durch ein Gericht, wird aufgrund der Unschuldsvermutung immer von einem Verdacht gesprochen. Das gilt auch dann, wenn die Indizien eigentlich klar darauf hinweisen. Tipp: Oft ist die Strafanzeige von Vorteil, wenn Sie das Geld über Ihre Bank zurückrufen zu lassen.

Es wird von einem Fakeshop-Verdacht gesprochen. Handelt es sich nun sicher um einen Fakeshop?

Wir sprechen in den meisten Fällen von einem Verdacht, auch wenn im Grunde teils klar ist, dass es ein Fakeshop ist. Das ist für manchen Leser unverständlich, hängt jedoch mit dem Presserecht zusammen. Wir möchten und dürfen niemanden vorverurteilen. Vielmehr geben wir Ihnen die richtigen Fakten an die Hand, um selbst entscheiden zu können, ob Sie einkaufen oder nicht. Und wenn Sie per Vorkasse bezahlen sollen, dann raten wir zu besonders großem Misstrauen.

Diese Fakeshop-Meldungen sollten Sie auch kennen: berlin-konsolen.com: Achtung Fakeshop! Ihre Erfahrungen vom: 20. Mai 2020

Auf der Suche nach einer derzeit sehr beliebten Spielekonsole, einem Staubsauger oder günstigen Küchengeräten, könnte Ihnen der Onlineshop berlin-konsolen.com mit seinen Schnäppchenpreisen empfohlen werden. Doch Sie sollten hier nicht unüberlegt […]

haushalt24h.net/ superhaushalt.net: Onlineshops unter Fakeshop-Verdacht – Ihre Erfahrungen vom: 20. Mai 2020

Im Onlineshop unter haushalt24h.net und superhaushalt.net bekommen Sie jede Menge Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen, Trockner, Staubsauger oder Kaffeemaschinen. Die Preise sind sehr stark reduziert. Wir klären, ob der Einkauf sicher ist […]

preistech.de: Vorsicht Fakeshop – Ihre Erfahrungen vom: 20. Mai 2020

Der Onlineshop preistech.de überzeugt mit einem riesigen Sortiment und gleichzeitig mit niedrigen Preisen. Die Preissenkungen taugen allerdings nichts, wenn Sie keine Ware geliefert bekommen. Und genau diese Wahrscheinlichkeit besteht hier. […]

domatechnik.de: Achtung Fakeshop – Ihre Erfahrungen vom: 20. Mai 2020

Dieser Onlineshop hat ein sehr ungewöhnliches Sortiment. Neben Grills bekommen Sie auch Heimelektronik, Haushaltsgeräte und Spielkonsolen. Alles sehr beliebte Produkte. Alle zum Sonderpreis. Aber wie sicher ist der Einkauf? Einkaufen und […]

baumarkt.expert: Vorsicht Fakeshop – Ihre Erfahrungen vom: 20. Mai 2020

Sie suchen nach Bewertungen und Erfahrungen zu dem Onlineshop baumarkt.expert? Wir haben uns den Webshop für Heimwerker näher angesehen und erklären, welche Probleme es hier gibt. Einkaufen und ein Schnäppchen machen? […]

Der Beitrag berlin-konsolen.com: Achtung Fakeshop! Ihre Erfahrungen erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

haushalt24h.net/ superhaushalt.net: Onlineshops unter Fakeshop-Verdacht – Ihre Erfahrungen

Mi, 05/20/2020 - 16:29

Im Onlineshop unter haushalt24h.net und superhaushalt.net bekommen Sie jede Menge Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen, Trockner, Staubsauger oder Kaffeemaschinen. Die Preise sind sehr stark reduziert. Wir klären, ob der Einkauf sicher ist oder es zu Problemen kommen kann.

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop haushalt24.net für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)
Welche Probleme gibt es auf haushalt24h.net

Auch auf diesen Onlineshop fallen viele Verbraucher aufgrund der kleinen Preise herein. Wir haben den Webshop geprüft und erklären, warum Sie hier nicht einkaufen sollten.

Faktencheck für haushalt24h.net
  • Das im Impressum genannte Unternehmen Haushalt24h GbR ist vermutlich frei erfunden. Zudem entspricht das Impressum nicht den deutschen Rechtsnormen.
  • Auf der gesamten Webseite finden Sie keine Telefonnummer, unter der Sie den Onlineshop direkt erreichen. Die angegebene Telefonnummer 0800/307535300 ist nicht vergeben.
  • Die Domain superhaushalt.net wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert. Das bedeutet, dass der eigentliche Inhaber unerkannt bleiben möchte.

Welche Probleme gibt es auf superhaushalt.net

Kaum wird ein Onlineshop vom Netz genommen, entsteht auch schon einer neuer Webshop. Die Produkte ähneln sich. Und auch hier handelt es sich vermutlich um einen Fakeshop. Auf keinen Fall sollten Sie hier per Vorkasse bestellen.

Faktencheck für superhaushalt.net
  • Das im Impressum genannte Unternehmen Superhaushalt Gbr ist vermutlich frei erfunden. Zudem entspricht das Impressum nicht den deutschen Rechtsnormen.
  • Auf der gesamten Webseite finden Sie keine Telefonnummer, unter der Sie den Onlineshop direkt erreichen. Die angegebene Telefonnummer 06237/89457891 ist nicht vergeben.
  • Ihre Bestellungen können Sie nur per Vorkasse via Überweisung oder via Kreditkarte bezahlen. Andere versprochene Zahlungsmittel stehen an der virtuellen Kasse nicht zur Verfügung. Sie tragen damit das gesamte Risiko.
  • Der Server der Webseite steht in Ungarn, was für deutsche Webshops eher unüblich ist. 
  • Die Domain superhaushalt.net wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert. Das bedeutet, dass der eigentliche Inhaber unerkannt bleiben möchte.
Welche Probleme gibt es auf haushalt24.net

Wird dieser Onlineshop Ware liefern oder werden Sie betrogen? Wir glauben, dass Sie keine Ware bekommen. Dafür sprechen leider einige Fakten, die ziemlich klar sind. Zudem besteht das Risiko, dass Ihre Kreditkartendaten gestohlen werden.

Dieser Onlineshop wurde abgeschaltet.

Faktencheck für haushalt24.net
  • Das im Impressum genannte Unternehmen Haushalt24 Gbr ist vermutlich frei erfunden. Zudem entspricht das Impressum nicht den deutschen Rechtsnormen.
  • Auf der gesamten Webseite finden Sie keine Telefonnummer, unter der Sie den Onlineshop direkt erreichen.
  • Ihre Bestellungen können Sie nur per Vorkasse via Überweisung oder via Kreditkarte bezahlen. Andere versprochene Zahlungsmittel stehen an der virtuellen Kasse nicht zur Verfügung. Sie tragen damit das gesamte Risiko.
  • Der Server der Webseite steht in der Slowakei, was für deutsche Webshops eher unüblich ist. Der Serverstandort ist nicht neu. Wir kennen ihn auch schon von anderen Fakeshops.
  • Die Domain haushalt24.net wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert. Das bedeutet, dass der eigentliche Inhaber unerkannt bleiben möchte.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem Fakeshop nicht. Denn unabhängig von dem verlorenen Geld geben Sie dem Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.


Unser Fazit zu haushalt24.net und superhaushalt.net

Da Sie bei haushalt24.net und superhaushalt.net keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf auf Vorkasse ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um einen Fakeshop handelt. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diesen Onlineshop überhaupt betreibt und für haushalt24.net und superhaushalt.net verantwortlich ist.

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück vom: 30. Januar 2020

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir […]

Widerrufsrecht im Fakeshop

Viele Leser fragen uns, ob Sie den Kaufvertrag im mutmaßlichen Fakeshop widerrufen sollen. Grundsätzlich ist das möglich, jedoch wenig aussichtsreich. Da es das Unternehmen im Falle eines Fakeshops nicht gibt, gibt es auch keinen Kaufvertrag. Hinzu kommt, dass die betrügerischen Onlineshops auf den Widerruf des Kaufvertrages in der Regel nicht reagieren. Geld wird natürlich auch nicht erstattet. Schaden kann ein vorsorglicher Widerruf jedoch nicht, vor allem für den Fall, dass es sich doch um keinen Fakeshop handelt. Weitere Informationen zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Widerrufsrecht.

Haben Sie schon gelesen?
Ihre Erfahrungen mit haushalt24.net / superhaushalt.net

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf haushalt24.net oder superhaushalt.net eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an kontakt@verbraucherschutz.com. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Diese Fakeshop-Meldungen sollten Sie auch kennen: berlin-konsolen.com: Achtung Fakeshop! Ihre Erfahrungen vom: 20. Mai 2020

Auf der Suche nach einer derzeit sehr beliebten Spielekonsole, einem Staubsauger oder günstigen Küchengeräten, könnte Ihnen der Onlineshop berlin-konsolen.com mit seinen Schnäppchenpreisen empfohlen werden. Doch Sie sollten hier nicht unüberlegt […]

haushalt24h.net/ superhaushalt.net: Onlineshops unter Fakeshop-Verdacht – Ihre Erfahrungen vom: 20. Mai 2020

Im Onlineshop unter haushalt24h.net und superhaushalt.net bekommen Sie jede Menge Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen, Trockner, Staubsauger oder Kaffeemaschinen. Die Preise sind sehr stark reduziert. Wir klären, ob der Einkauf sicher ist […]

preistech.de: Vorsicht Fakeshop – Ihre Erfahrungen vom: 20. Mai 2020

Der Onlineshop preistech.de überzeugt mit einem riesigen Sortiment und gleichzeitig mit niedrigen Preisen. Die Preissenkungen taugen allerdings nichts, wenn Sie keine Ware geliefert bekommen. Und genau diese Wahrscheinlichkeit besteht hier. […]

domatechnik.de: Achtung Fakeshop – Ihre Erfahrungen vom: 20. Mai 2020

Dieser Onlineshop hat ein sehr ungewöhnliches Sortiment. Neben Grills bekommen Sie auch Heimelektronik, Haushaltsgeräte und Spielkonsolen. Alles sehr beliebte Produkte. Alle zum Sonderpreis. Aber wie sicher ist der Einkauf? Einkaufen und […]

baumarkt.expert: Vorsicht Fakeshop – Ihre Erfahrungen vom: 20. Mai 2020

Sie suchen nach Bewertungen und Erfahrungen zu dem Onlineshop baumarkt.expert? Wir haben uns den Webshop für Heimwerker näher angesehen und erklären, welche Probleme es hier gibt. Einkaufen und ein Schnäppchen machen? […]

Der Beitrag haushalt24h.net/ superhaushalt.net: Onlineshops unter Fakeshop-Verdacht – Ihre Erfahrungen erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

eBay Kleinanzeigen: Anzeige melden wegen Betrugsverdacht

Mi, 05/20/2020 - 16:18

Sie haben auf eBay Kleinanzeigen eine betrügerische Anzeige oder eine Fake-Anzeige entdeckt? Dann sollten Sie diese so schnell als möglich beim Support melden. Wir erklären Ihnen, was Sie dafür tun müssen.

Obwohl auf eBay Kleinanzeigen die meisten Käufer und Verkäufer ehrlich handeln, sind immer wieder betrügerische Anzeigen zu finden. Einige Nutzer erkennen diese Angebote glücklicherweise vor einem Schaden. Andere tappen selbst in die Falle von Kriminellen auf eBay Kleinanzeigen und wissen so aus erster Hand, dass es sich um eine Fake-Anzeige handelt. Wir haben beispielsweise vor den Anzeigen gewarnt, die den Nutzer mit einem vermeintlich kostenlosen Produkt direkt in eine Abofalle locken. Und auch die Betrugsmasche mit den TAN-Codes ist auf eBay Kleinanzeigen immer wieder zu finden.

In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie auf eBay Kleinanzeigen als Käufer und Verkäufer sicher handeln. Ergänzend dazu erklären wir, worauf Sie beim Versand von Artikeln unbedingt achten sollten. Mit diesen Tipps umgehen Sie die meisten Betrüger auf eBay Kleinanzeigen recht sicher.

Um ein unseriöses Angebot auf eBay Kleinanzeigen zu melden, benötigen Sie keine Beweise. ihre Meldung wird vom Support überprüft. Das bedeutet allerdings auch, dass eine Meldung nicht zwangsläufig sofort zur Löschung der Anzeige führt.

Fake-Angebote im Webbrowser auf dem Desktop-PC melden

In der nachfolgenden Kurzanleitung erklären wir Ihnen, wie Sie auf dem Desktop-PC eine unangemessene Anzeige melden:

  • Den Link zum Melden finden Sie auf der rechten Seite des Browserfensters unterhalb der Kontaktdaten des Nutzers. Klicken Sie auf den Link „Anzeige melden“ (1).
  • Es öffnet sich ein Fenster. Wählen Sie im ersten Feld aus, weshalb Sie die Anzeige melden (2). Im Textfeld darunter können Sie weitere Angaben für die Sicherheitsabteilung von eBay Kleinanzeigen machen (3).
  • Klicken Sie auf „Melden„, um die Nachricht abzusenden (4).
(Quelle: Screenshot)
eBay Kleinanzeigen Anzeige über die App melden

Nutzen Sie für eBay Kleinanzeigen die App für das Smartphone? Auch dort können Sie mit wenigen Handgriffen eine unseriöse Anzeige melden. So geht es:

  1. Sie finden den Link „Anzeige melden“ unterhalb der betreffenden Anzeige. Klicken Sie diesen an.
  2. Wählen Sie in dem Formular ganz oben den Grund aus und beschreiben Sie das Problem mit der Anzeige in dem Feld darunter genauer.
  3. Klicken Sie oben rechts auf „Senden„, um die Anzeige bei eBay Kleinanzeigen zu melden.
Was uns bei bei der Meldefunktion von eBay Kleinanzeigen nicht gefällt

Schade ist, dass Sie eine Anzeige nur dann melden können, wenn Sie selbst ein angemeldeter Kunde bei eBay Kleinanzeigen sind. Ohne Login können Sie leider keine Anzeige melden. Hier muss eBay Kleinanzeigen noch nachbessern. Schließlich sollte eine Registrierung keine Voraussetzung dafür sein, dass Sie eine betrügerische Anzeige überhaupt melden dürfen.


Sie sind bei eBay Kleinanzeigen an einen Betrüger geraten?

Bitte melden Sie sich bei uns und senden Sie uns eine E-Mail mit dem konkreten Betrugsverdacht an kontakt@verbraucherschutz.com. Nur mit Ihrer Hilfe erfahren wir von neuen Betrugsmaschen und können andere Leser davor warnen.

In einer weiteren Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie auf eBay Kleinanzeigen Nutzer melden und Spam blockieren.

Diese Artikel zu eBay Kleinanzeigen sind auch interessant: eBay Kleinanzeigen: Anzeige melden wegen Betrugsverdacht vom: 20. Mai 2020

Sie haben auf eBay Kleinanzeigen eine betrügerische Anzeige oder eine Fake-Anzeige entdeckt? Dann sollten Sie diese so schnell als möglich beim Support melden. Wir erklären Ihnen, was Sie dafür tun […]

ebay Kleinanzeigen: Betrug mit TAN-Codes und Cash-Codes – Verkäufer soll selbst zahlen vom: 14. Mai 2020

Sie möchten auf ebay Kleinanzeigen etwas verkaufen und haben auch schon einen Käufer gefunden? Dann müssen Sie aufpassen, denn immer öfter werden Nutzer auf Kleinanzeigenmärkten betrogen. Entweder nimmt der vermeintliche […]

eBay-Kleinanzeigen Betrug: Kontakt per SMS mit E-Mail-Adresse (Update) vom: 28. April 2020

Immer häufiger werden Nutzer von Kleinanzeigenmärkten wie eBay Kleinanzeigen oder dem Facebook Marketplace mit Betrügern konfrontiert. Diese versuchen den Käufer per E-Mail außerhalb der jeweiligen Plattformen zu kontaktieren. Letztlich wollen die […]

Krasser Betrug: Anzeige auf eBay Kleinanzeigen führt direkt in Abofalle vom: 27. April 2020

Auf eBay Kleinanzeigen finden Sie jede Menge Angebote. Unter den Anzeigen gibt es nicht nur Verkaufsangebote. In dem Kleinanzeigenmarkt können Sie auch etwas verschenken. Das nutzen jetzt Kriminelle und locken […]

eBay Kleinanzeigen: Mit diesen 5 Tipps schützen Sie sich vor Betrug beim Artikelversand vom: 15. April 2020

Sie möchten auch während der Corona-Krise auf eBay Kleinanzeigen einkaufen? Immer häufiger werden in der jetzigen Zeit Waren versendet. Auch Betrüger sind auf der Plattform unterwegs. Wir erklären, wie sich […]

Der Beitrag eBay Kleinanzeigen: Anzeige melden wegen Betrugsverdacht erschien zuerst auf Verbraucherschutz.com.

Seiten